Einleitung:

Königin im ExilDas Buch Königin im Exil enthält 21 spannende und abwechslungsreiche Kurzromane von Beststellerautoren wie Joe Abercrombie, Brian Sanderson, Diana Gabaldon und George R.R. Martin. Die Erzählungen stammen aus unterschiedlichen Genres, wobei von Thriller über Fantasy bis hin zu Science-Fiction alles vertreten ist.

Inhalt von Königin im Exil

Alle Geschichten in Königin im Exil haben dabei eines gemeinsam: Sie handeln von starken oder gefährlichen Frauen. Im Mittelpunkt stehen Kriegerinnen, Zauberinnen, Königinnen, Prinzessinnen und sogar Pilotinnen. Neben bereits bekannten und erfolgreichen Autoren und Autorinnen finden sich im Inhaltsverzeichnis auch eher unbekanntere Namen.

So lädt der Sammelband auch dazu ein, neue Talente und Stimmen zu entdecken. Absolutes Highlight der Sammlung ist für mich jedoch die bisher unveröffentlichte Kurzgeschichte von George R.R. Martin. Spätestens seit sein Epos Das Lied von Eis und Feuer unter dem Titel Game of Thrones verfilmt wurde, zählt George R.R. Martin zu den erfolgreichsten Fantasy-Autoren aller Zeiten.

Der Höhepunkt: die Kurzgeschichte von George R.R. Martin

Die Geschichte, die er für Königin im Exil beisteuerte trägt den Titel Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen. Sie handelt von dem großen Bürgerkrieg auf dem Kontinent Westeros, in dem zwei rivalisierende Zweige des Hauses Targaryen gegeneinander antreten. Die Besonderheit dieses Krieges liegt dabei darin, dass beide Seiten auch Drachen für ihren Kampf benutzen. In seiner neuesten Novelle erzählt George R.R. Martin so die lang ersehnte Vorgeschichte seiner weltberühmten Saga, denn bereits in Das Lied von Eis und Feuer spielt dieser Bürgerkrieg, besser bekannt auch unter dem Namen Drachentanz, eine wichtige Rolle. Die Art und Weise, in der der Autor hier von dem Streit zwischen Aegon II. Targaryen und seiner Halbschwester Rhaenyra Targaryen und den daraus resultierenden schrecklichen Folgen berichtet, hat mich wie immer von der ersten Seite an gefesselt.

Mit der für ihn so typischen Mischung aus wilden Schlachten, hinterhältigen Intrigen und Verrat beweist George R.R. Martin wieder einmal, dass er ein wahrer Meister seines Genres ist. Doch nicht nur eingefleischte Fans kommen hier auf ihre Kosten. Auch allen Fantasy-Neueinsteigern kann ich die Geschichte sowie den gesamten Band Königin im Exil empfehlen, bietet er doch seinen Lesern die Möglichkeit, ganz neue Universen abseits des Alltags zu entdecken. Passend dazu kann ich noch die Chronik „Westeros: Die Welt von Eis und Feuer“ empfehlen, in der ebenfalls auf den Drachentanz eingegangen wird, der in „Königin im Exil“ dann ausführlich beschrieben wird. Darüber hinaus bietet die Chronik aber auch eine immense Fülle von Informationen und liebevoll gezeichneten Illustrationen.

Mein Fazit:

Ohne an dieser Stelle ausführlich auf alle Geschichten in  dem Band „Königin im Exil“ einzugehen, kann ich das Buch uneingeschränkt empfehlen. Wie schon erwähnt, ist es eine ideale Ergänzung – und auch Einleitung für Einsteiger – zu „Ein Lied von Eis und Feuer“, aber darüber hinaus sind auch die meisten anderen Kurzgeschichten durchaus interessant und lesenswert.

„Königin im Exil“ bestellen:

Königin im ExilProduktinfos:

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Seiten: 1120

Bei Amazon erhältlich als: BucheBook

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.