Über den Autor Larry Brown:

Larry Brown war ein amerikanischer Schriftsteller, der 1951 in Oxford, Mississippi geboren wurde und 2004 im Alter von 53 Jahren dort starb. Als Jugendlicher entschied er sich gegen eine College-Ausbildung und ging zu den Marines. Danach hielt er sich mit einer Reihe von einfachen, teils auch skurrilen Jobs über Wasser – etwas, das einige seiner Romanfiguren mit ihm gemeinsam haben. Unter anderem reinigte Brown Teppiche, schnitt Zellstoff, schleppte Heu und installierte Maschendrahtzäune, bis er sich für eine Karriere bei der örtlichen Feuerwehr entschied.

Romane von Larry BrownDort begann er, ein leidenschaftlicher Leser, mit dem Schreiben. Zunächst waren es hauptsächlich Kurzgeschichten, von denen er eine in einem Motorrad-Magazin unterbringen konnte. Dies führte 1987 zu einem Vertrag bei dem erst wenige Jahre zuvor gegründeten Verlag Algonquin Press, der sich der Förderung unbekannter Talente verschrieben hatte. 1989 erschien Larry Browns erster Roman, und der von der Presse gelegentlich als „schreibender Feuerwehrmann“ bezeichnete Autor quittierte ein Jahr später seinen Dienst, um sich voll dem Schreiben zu widmen.

Neben Romanen verfasste Larry Brown Kurzgeschichten und Essays. Seine Werke wurden mehrfach ausgezeichnet. In ihnen befasste sich der Schriftsteller mit den Südstaaten der USA und hier vor allem mit den Menschen, die dort leben. Seine Arbeit gehört zur so genannten „Grit Lit“, wie man zeitgenössische Literatur über den authentischen, rauen Süden bezeichnet. Brown schrieb in einem einfachen, aber nachdrücklichen Stil, dessen kurze, trockene Sätze und realistischen Dialoge eine große emotionale Stärke entfalten. In seinen Figuren findet man häufig Elemente seines eigenen Lebens: Rauchen, Trinken, einfache Jobs – und gleichzeitig ein Traum, eine Vision, wie das Leben auch laufen könnte und wie man es erreichen könnte. Larry Brown starb an einem Herzinfarkt, er hinterließ eine Frau und drei Kinder und neben seinen Kurzgeschichten-Bänden sechs Romane, die nun endlich auch übersetzt werden. Wer Tom Franklin oder Donald Ray Pollock mag, wird Brown lieben.

Anmerkung: Larry Brown schrieb keine Serie und die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Romane von Larry Brown in der Reihenfolge nach Veröffentlichung:

Noch nicht übersetzte Bücher und Stories:

  • Facing the Music (1988, Kurzgeschichten) » bestellen
  • Dirty Work (1989, Roman) » bestellen
  • Big Bad Love (1990, Kurzgeschichten) » bestellen
  • On Fire (1993, Autobiografie) » bestellen
  • Father and Son (1996, Roman) » bestellen
  • Billy Ray’s Farm (2001, Essays) » bestellen
  • Billy Ray’s Farm (2003, Roman) » bestellen
  • A Miracle of Catfish (2007, posthum veröffentlichter Roman) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.