Update: Am 1. November 2021 erscheint mit Kinslayer der 2. Band der Lotuskrieg-Reihe.

Über den Autor Jay Kristoff:

Der Australier Autor Jay Kristoff wurde 1973 in Perth geboren. Seine Leidenschaft für Fantasy und Science Fiction wurde früh gelegt – als Kind spielte Kristoff bereits Tabletop-Rollenspiele wie Dungeons and Dragons. Darüber hinaus war er ein eifriger Leser, der Romane von Stephen King und William Gibson ebenso wie Werke von Isaac Asimov verschlang. Nach seinem College-Abschluss kreierte Kristoff Fernsehwerbung, bis er sich auf seine Karriere als Schriftsteller konzentrierte. Zu seinen Genre-Vorlieben gehören unter anderem Steampunk und Fantasy für junge Erwachsene. Der Schriftsteller ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und einem Hund in Melbourne.

Die Nevernight-Chroniken von Jay Kristoff:

Romane von Jay KristoffMia lebt in einer Welt mit drei Sonnen. Dieser Umstand hat einen dramatischen Einfluss auf den Tag-Nacht-Zyklus: Es wird praktisch nie Nacht, nur alle paar Jahre kann es geschehen, dass tatsächlich keine der Sonnen die ganze Zeit über am Himmel steht. In diesem aufregenden Setting wird die 16jährige Mia zu einer Assassinin ausgebildet – und ihr einziges Ziel ist Rache.

In einem Interview nannte Jay Kristoff seine Story eine Art „Harry Potter mit Gewalt und Sex“. Doch „Nevernight“ ist weit mehr als die Schilderung eines weiteren Schul-Szenarios mti einem Haufen persönlicher Dramen. Der Autor entwirft hier ein komplexes religiöses, wirtschaftliches und politisches System. Zudem stellt der Schriftsteller seiner Protagonistin Mia mit der Schatten-Katze einen faszinierenden Begleiter an die Seite und fabriziert insgesamt eine faszinierende, vielschichtige Story.

Trotz der jungen Hauptfigur ist „Nevernight“ nicht unbedingt eine Reihe für Jugendliche. Explizit brutale und auch sehr leidenschaftliche Szenen wechseln sich ab und bilden keinen passenden Rahmen für eine jüngere Leserschaft, die sich vielleicht vom Cover und den früheren Werken des Autors angesprochen fühlen.

Jay Kristoff arbeitet mit unterschiedlichen Zeitebenen, er schreibt spannend und durchaus anspruchsvoll. Durch unvorhergesehene Wendungen, auflockernden Humor und gut beschriebene Charaktere macht er „Nevernight“ zu einer beachtenswerten Reihe für Fantasy-Fans.

Der Lotuskrieg in der richtigen Reihenfolge:

  1. Stormdancer (2013)
  2. Kinslayer (2013)
  3. Endsinger (2014, noch nicht übersetzt)

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia Weltbild Hugendubel

Nevernight-Chroniken in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Prüfung (2016) » bestellen
  2. Das Spiel (2017) » bestellen
  3. Die Rache (2019) » bestellen

The Illuminae Files in der richtigen Reihenfolge:

Anmerkung: Diese Serie ist ein Gemeinschaftsprojekt mit Amie Kaufman.

  1. Illuminae (2015) » bestellen
  2. Gemina (2016) » bestellen
  3. Obsidio (2018, noch nicht übersetzt) » bestellen
  • Memento (2020, Prequel, noch nicht übersetzt) » bestellen

Aurora Rising-Bücher in der richtigen Reihenfolge:

Anmerkung: Diese Serie ist ein Gemeinschaftsprojekt mit Amie Kaufman.

  1. Aurora erwacht (2019) » bestellen
  2. Aurora Burning (2019, noch nicht übersetzt) » bestellen