Über die Autorin Ursula Poznanski:

Ursula Poznanski, geboren 1968 in Wien, ist eine österreichischen Autorin. Nach einem recht vielseitigen Studium (unter anderem belegte sie Japanologie und Rechtswissenschaften) kam sie erst über Umwege zum Schreiben. Seit 1996 arbeitete sie als Redakteurin für einen medizinischen Fachverlag; nach der Geburt ihres ersten Sohnes begann sie zu schreiben. 2003 wurde ihr erstes Buch veröffentlicht. Nach einigen Kinder- und Erstlesebüchern gelang ihr 2010 der schriftstellerische Durchbruch mit dem Jugendthriller „Erebos“, der 2011 von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet wurde.

Die Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski:

Die Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski Die Welt liegt nach einer Klimakatastrophe in Trümmern. Die Privilegierten leben in konstruierten Sphären, hermetisch abgeschirmt von ständig fallendem Schnee, Eiseskälte und wilden Tieren. Sie sehen sich als Bewahrer der Zivilisation und Beschützer der menschlichen Kultur – nach der Katastrophe haben sie eine wohlstrukturierte Gesellschaft in klimatisierten und geschützten Habitaten erschaffen. Außerhalb der Sphären leben die „Prims“, die Primitiven, die Nachkommen der Menschen, die es im Rahmen der Katastrophe, die die Erde heimsuchte, nicht in die Sphären geschafft haben und sich seit Generationen im Kampf gegen die feindliche Umwelt einer fast erfrorenen Erde befinden.

Die junge Eleria, kurz „Ria“ genannt, ist eine der Privilegierten: Sie studiert eifrig, ist eine der Besten, beliebt bei ihren Kommilitonen, respektiert von ihren Mentoren. Eigentlich könnte alles perfekt sein – bis sie und fünf andere ihrer Kommilitonen Ziel eines Anschlags aus den eigenen Reihen werden. Sie flüchten sich in die Welt der Clans außerhalb der Sphären – ein Kampf auf Leben und Tod beginnt, bei dem plötzlich unsicher ist, wer Freund ist und wer Feind. Elerias bis dahin so klares Weltbild wird auf den Kopf gestellt und ihre bisherige Überzeugung von Gut und Böse gerät ins Wanken. Eleria und ihre Kommilitonen decken nach und nach eine Verschwörung gigantischen Ausmaßes auf, die die gesamte menschliche Gesellschaft betrifft.

Ursula Poznanski erzählt eindringlich und von der ersten Seite an fesselnd in der „Eleria“-Trilogie die Geschichte einer jungen Frau auf der Suche nach der Wahrheit. Die verschiedenen Charaktere werden überzeugend aufgebaut; eifrig knüpft die Autorin raffinierte Handlungsfäden, in denen die Protagonisten sich zusehends verstricken. Es gelingt ihr, im Laufe der Trilogie weder an erzählerischer Klarheit noch an Tempo zu verlieren. Dabei bringt Ursula Poznanski ihre Leserschaft nicht nur zum Mitfiebern, sondern stimmt den Leser auch nachdenklich, wenn sie Themen wie Elitenbildung in einer geteilten Gesellschaft behandelt. Die „Eleria“-Trilogie ist zwar als Jugendthriller ausgewiesen, schafft es aber durchaus beeindruckend, auch Erwachsene zu begeistern.

Die Eleria-Trilogie in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Die Verratenen (2012) » bestellen
  2. Die Verschworenen (2013) » bestellen
  3. Die Vernichteten (2014) » bestellen

Vanitas-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Schwarz wie Erde (2019) » bestellen

Beatrice Kaspary und Florian Wenninger-Serie in der richtigen Reihenfolge:


Erebos-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Erebos (2010, Jugendbuch) » bestellen
  2. Erebos 2 (2019, Jugendbuch) » bestellen

Weitere Bücher von Ursula Poznanski:


Kinderbücher von Ursula Poznanski:

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.