Update: Am 18. August 2020 erscheint mit Die Tochter des Zauberers Band 14. Am 22. September 2020 folgt mit „Miss Guggenheim – Sie lebte die Liebe und veränderte die Welt der Kunst“ der 15. Band und am 15. Februar 2021 erscheint mit mit „Romy und der Weg nach Paris“ Band 16.

Über die Buchreihe „Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe“:

Die opulente Buchreihe, die unter dem etwas drögen Titel „Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe“ vermarktet wird, beinhaltet mehr als ein Dutzend Romane von unterschiedlichen AutorInnen. Verbindendes Thema der Geschichten sind bedeutende Frauen im Lauf der Geschichte – mal Muse, mal selbst Künstlerin. Porträtiert werden unter anderen Coco Chanel und Edith Piaf, aber auch die Tochter des Malers Marc Chagall oder die Geliebte Picassos.

Entstanden ist so eine faszinierende Reihe an Romanbiografien von Frauen, die sich alle auf die eine oder andere Art zur Kunst hingezogen fühlten. Die Serie hält über ihre hohe Anzahl an Bänden hinweg ein überraschend gutes Niveau. Einige der Schriftstellerinnen sind keine Unbekannten: Lena Johannson ist die Autorin mehrerer historischer Romane, darunter die „Elbchaussee“-Reihe, Spiegel-Bestseller-Autorin Caroline Bernard hat gleich zwei Bände beigesteuert.

Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe„Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe“ ist eine Romanreihe für die LiebhaberInnen historischer Frauenfiguren: Konsequent und akribisch recherchiert und faktennah, gleichzeitig aber mit genau jener nötigen schriftstellerischen Freiheit verfasst, die es braucht, um aus einem Stoff einen unterhaltsamen Roman zu schaffen. Nicht selten sind es Liebesgeschichten, die von den Autorinnen nacherzählt werden: Die von Gabriele Münter und Wassily Kandinsky beispielsweise. Oder die der berühmten Sängerin Maria Callas, die sich in Aristoteles Onassis verliebt – was, wie wir wissen, nicht nur ihrer Karriere und Gesundheit schadete, sondern auch in die ultimative Demütigung führte, als Onassis Jackie Kennedy heiratete.

„Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe“ porträtiert Frauen, die – trotz ihres teils großen Talents, etwa für Tanz oder Malerei – am Ende oft einer tragischen Liebe erliegen, häufig aber vor allem in den Fesseln ihrer Zeit gefangen sind. Ihre wahren Fähigkeiten werden oft nicht gewürdigt oder können nicht gänzlich ausgespielt werden. Jede einzelne der in „Mutige Frauen …“ dargestellten Frauen hat es verdient, ihre Geschichte zu erzählen – und das ist in dieser losen Serie, wenngleich romanhaft und bisweilen ausgeschmückt, gut gelungen.

Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  • Madame Picasso (2015, Anne Girard) » bestellen
  • Die Tochter des Malers (2015, Gloria Goldreich) » bestellen
  • Die Tänzerin von Paris (2017, Annabel Abbs) » bestellen
  • Die Malerin (2017, Mary Basson) » bestellen
  • Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe (2018, Michelle Marly) » bestellen
  • Die Muse von Wien (2018, Caroline Bernard) » bestellen
  • Die Dame in Gold (2018, Valérie Trierweiler) » bestellen
  • Marlene und die Suche nach Liebe (2019, C. W. Gortner) » bestellen
  • Madame Piaf und das Lied der Liebe (2019, Michelle Marly) » bestellen
  • Die Malerin des Nordlichts (2019, Lena Johannson) » bestellen
  • Frida Kahlo und die Farben des Lebens (2019, Caroline Bernard) » bestellen
  • George Sand und die Sprache der Liebe (2019, Beate Rygiert) » bestellen
  • Die Diva: Maria Callas (2020, Michelle Marly) » bestellen
  • Grace und die Anmut der Liebe (2020, Sophie Benedict) » bestellen
  • Die Tochter des Zauberers (2020, Heidi Rehn) » bestellen
  • Miss Guggenheim (2020, Leah Hayden) » bestellen
  • Romy und der Weg nach Paris (2021, Michelle Marly) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.