Der Comic „Das Erwachen“ ist der Auftakt der Serie Black Magick von Greg Rucka (Autor) und Nicola Scott (Zeichnungen). Band 2 erscheint am 1. September 2018.

Rezension zu „Black Magick Bd. 1: Das Erwachen“:

Black Magick #1: Das Erwachen von Greg RuckaRowan Black ist eine Hexe – und sie ist Detective beim Raub- und Morddezernat in Portsmouth. Nicht immer fällt es ihr leicht, diese beiden Aspekte ihres Lebens zu trennen. Oder die Wahrheit über sich selbst und ihre Kräfte geheim zu halten. Als Rowan zu einer Geiselnahme gerufen wird, stellt sie fest, dass der Täter gezielt nach ihr verlangt hat. Offenbar kennt er ihr Geheimnis. Aber was ist sein Ziel?

Nach „Lazarus“ (und natürlich Wonder Woman) hat Greg Rucka erneut eine fantastische weibliche Figur in ein spannendes Setting gesetzt. Mit „Black Magick“ beweist der Autor wieder seine erzählerische Vielfalt und sein Talent, eine Graphic Novel mit einer qualitativ hochwertigen Geschichte zu füllen. Die innere Zerrissenheit der Figur, die gewissermaßen in zwei Welten lebt, zeigt sich schon früh und nicht ohne Witz: Gleich zu Beginn klingelt ihr Handy während einer Sitzung des Hexenzirkels – eine moderne Störung des archaischen Rituals, ein ungewohnter und krasser Gegensatz; genau wie der Einsatz der Magie in unserer scheinbar magielosen Welt wirkt. Von solchen Spannungsmomenten lebt „Black Magick: Das Erwachen“, wenngleich der Band noch recht ruhig sein Potenzial entfaltet und sich Zeit nimmt, Setting und Charaktere einzuführen und Hintergründe zu erklären.

Comic: Black Magick 1 - Das Erwachen

Die großartige Nicola Scott ist die Zeichnerin von „Black Magick: Das Erwachen“, und zusammen mit Chiara Arena hat sie auch die Kolorierung übernommen. Die ist besonders gelungen: Überwiegend sehr zurückhaltende Sepia-Panels werden von einigen wenigen Farbtupfern gekrönt, die gezielt die magischen Momente der Story hervorheben. Die Zeichnungen selbst erinnern an Bleistift-Arbeiten, sind aber etwas gröber und dabei dennoch sehr detailreich und ausdrucksstark. Insgesamt überzeugt „Black Magick“ mit einem hervorragenden Artwork, das die Geschichte von Greg Rucka eindrucksvoll unterstreicht.

Er verbindet eine spannende Kriminalstory mit mysteriösen Elementen – wie so oft kombiniert Greg Rucka offenkundig konträre Welten miteinander und erschafft daraus etwas Neues, das sich für aufgeschlossene Comic-Fans zu lesen lohnt. Greg Rucka streift und erweitert Genres, was seinen Graphic Novel-Alben stets gut zu Gesicht steht. Dabei bleibt der Autor in „Das Erwachen“ – und am Ende damit auch der Leser – im Ungewissen. Die Geschichte ist nicht in sich abgeschlossen und es bleiben offene Fragen und Geheimnisse, die hoffentlich spätere Bände klären und auflösen werden.

Black Magick 1: Das Erwachen

Mein Fazit zu „Das Erwachen #1“ von Greg Rucka und Nicola Scott:

Greg Rucka legt mit „Black Magick“ erneut eine hochklassige Graphic Novel vor, die Krimi und Mystery, profane weltliche Polizeiarbeit und übernatürliche Wesen umschließt. Der erste Band, „Das Erwachen“, ist ein in eher verhaltenem Tempo erzählter Auftakt zu einer verheißungsvollen neuen Serie, die – wenn Greg Rucka sich treu bleibt – noch an Fahrt aufnehmen wird und weitere Mysterien bringen, aber auch bisher aufgeworfene Geheimnisse aufklären wird.

Das spannende Artwork von Nicola Scott ist ein Highlight, weil es mit seiner ungewöhnlichen Farbgebung perfekt die Stimmung der Geschichte einfängt. Die gelegentlichen bunten Akzente erfüllen nicht nur einen gestalterischen Effekt, sondern führen den Leser optisch, indem sie auf besondere Momente in der Erzählung hinweisen.

Graphic Novel: Black Magick 1

Dieser erste Band der Comic-Reihe verzichtet auf explizite Gewaltdarstellungen oder gar Horror-Elemente, die man bei einer Geschichte rund um Hexen und andere magische Wesen vielleicht erwarten könnte. „Black Magick“ arbeitet geschickt und beinahe unterschwellig mit einer dichten und emotionalen Story, die dem Leser die Charaktere – allen voran die Protagonistin Rowan Black – näher bringt. Fast gänzlich ohne klassische Action-Bestandteile treibt Greg Rucka eine Graphic Novel voran, deren Hintergründe dem Leser gerade so unklar sind, dass ein Weiterlesen Lust und Pflicht zugleich ist.

Cover und Abbildungen © Splitter-Verlag.

Black Magick von Greg Rucka bestellen:

  1. Das Erwachen #1 (2017) » bestellen
  2. Das Erwachen #2 (2018) » bestellen

Ähnliche Beiträge: