Update: Am 18. Juni 2019 erscheint mit „Die Lieferung“ ein neuer Thriller.

Über den Autor Andreas Winkelmann:

Der deutsche Autor Andreas Winkelmann wurde 1968 in Liebenau geboren. Winkelmann, der, nach eigenen Worten, eine große Zeit seiner Kindheit und Jugend mit Büchern verbracht hat, wurde unter anderem von Stephen King inspiriert, was seine Vorliebe für das Schreiben von spannenden Thrillern erklärt.

Winkelmann hat seine ersten Schreibversuche als Jugendlicher unternommen. Ehe er aber 2007 seinen ersten Roman „Der Gesang des Blutes“ (Ursprünglicher Titel: „Der Gesang des Scherenschleifers“) veröffentlichte, diente er mehrere Jahre als Soldat und arbeitete als Taxifahrer und Sportlehrer. Mittlerweile gehört Andreas Winkelmann aber zu den bekanntesten und auch erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren.

Der Autor schreibt auch unter dem Pseudonym Frank Kodiak.

Inhaltsangabe vom aktuellen Roman „Die Lieferung“:

Romane von Andreas WinkelmannDie Wohnung ist nicht verschlossen. Auf dem Tisch: eine gelieferte, nicht angerührte Pizza. Und von der Frau, die sie bestellt hat, fehlt jede Spur.

Polizeikommissar Jens und Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald finden über Umwege heraus, dass sie nicht die einzige ist. Ein Täter, wie er perfider nicht sein könnte, ist offenbar seit Jahren unentdeckt auf Opferjagd.

Alle verschwundenen Frauen waren allein zu Hause, alle haben Essen bestellt. Ihr letztes Lebenszeichen …

Die Thriller von Andreas Winkelmann in der Reihenfolge nach VÖ:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:
Thalia Hugendubel eBook.de


Romane von Frank Kodiak:

Inhaltsangabe von Frank Kodiaks ersten Roman „Nummer 25“:

Nummer 25 von Frank KodiakPsychopath gegen Psychopath: ein nervenzerrender Thriller, ein unerbittliches Duell auf Leben und Tod.

Der Schriftsteller Andreas Zordan ist Dauergast auf den Bestsellerlisten. Die riesige Fangemeinde kann nicht genug kriegen von seinen Thrillern. Nichts bereitet Zordan mehr Freude als das detailgenaue Beschreiben ausgefallener Tötungsmethoden. Das gelingt dem Einzelgänger nur, weil er sich selbst für einen Psychopathen hält. Er ist kontaktscheu, meidet andere Menschen und lebt einsam in einem ehemaligen Forsthaus im Wald. Er weiß: Würde er nicht in seinen Büchern töten, müsste er auf die Realität ausweichen.

Als er eines Morgens im Garten die übel zugerichtete Leiche eines Mädchens im Teenageralter findet, meldet er es nicht der Polizei, sondern lässt sich auf ein Psychoduell mit einem Mörder ein, der ihn offenbar herausfordert. Und muss erkennen, dass er selbst weit entfernt ist von dessen kaltblütiger Grausamkeit.

Romane von Frank Kodiak in der richtigen Reihenfolge nach VÖ:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:
Thalia Hugendubel eBook.de

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen