Über den Autor Vince Flynn:

Mit seiner Serie um den CIA-Agenten Mitch Rapp fuhr der viel zu früh an Krebs verstorbene Autor Vince Flynn Anfang der 2000er Jahre sehr erfolgreich im Fahrwasser von Tom Clancy und dessen Serienfigur Jack Ryan. Durch die Mitch-Rapp-Reihe, die bis dato 13 Romane umfasst, wurde Flynn zum neuen Shootingstar der internationalen Politthrillerszene. Romane wie „Der Angriff“, „Der Feind“ oder „Das Ultimatum“ waren auch in Deutschland große Erfolge. Hierzulande erschien sein letzter Roman „Gegenschlag“ 2010 im Heyne Verlag. Seitdem war es ruhig, da weitere Romane um Mitch Rapp nicht mehr den Weg nach Deutschland fanden.

Sieben Jahre mussten die deutschen Leser also warten, bis „Pursuit Of Honor“ jetzt auch in Deutschland veröffentlicht wurde. Der Festa Verlag hat sich der Mitch-Rapp-Reihe angenommen und wird sowohl die ersten Romane, als auch die aktuellen, die seit Vince Flynns Tod von Kyle Mills verfasst werden, auf den deutschen Markt bringen.

Die Mitch Rapp-Reihe von Vince Flynn in der richtigen Reihenfolge:

  1. American Assassin – Wie alles begann » bestellen
  2. Kill Shot – In die Enge getrieben » bestellen
  3. Transfer of Power – Der Angriff » bestellen
  4. Die Entscheidung » bestellen
  5. Die Macht » bestellen
  6. Das Kommando » bestellen
  7. Die Gefahr » bestellen
  8. Der Feind » bestellen
  9. Der Verrat » bestellen
  10. Die Bedrohung » bestellen
  11. Der Gegenschlag » bestellen
  12. Pursuit of Honor – Codex der Ehre » bestellen
  13. The Last Man – Die Exekution » bestellen

Rezension zu Vince Flynns „Pursuit Of Honor – Codex der Ehre“:

Mitch Rapp-Reihe von Vince FlynnEin terroristischer Anschlag hat in Washington das Leben von 185 Menschen gefordert. Unter ihnen zahlreiche Mitarbeiter der Regierung und des Geheimdienstes CIA. Um an die Drahtzieher zu kommen, setzt CIA-Agent Mitch Rapp alles in Bewegung, um seinen Auftrag zu erfüllen. Doch die Attentäter haben einen perfiden Plan. Um den Behörden zu entgehen, tauchen sie in einem einsamen Landhaus in Iowa unter. Von hier planen sie ihre weiteren Schritte. Als Mitch Rapp glaubt, die Verantwortlichen endlich zur Strecke gebracht zu haben, fallen Schüsse vor dem Weißen Haus und die Situation eskaliert erneut.

Um „Pursuit Of Honor“ in Gänze verstehen zu können, sollte man zumindest den Roman „Gegenschlag“ kennen, da „Pursuit Of Honor“ unmittelbar an die dortigen Ereignisse anknüpft. Der Roman erinnert auch vom Aufbau her an das vorherige Werk. Im ständigen Wechsel wird sowohl die Suche von Mitch Rapp, als auch die Flucht der Attentäter und ihre Beziehungen beschrieben. Und hier liegt auch der große Knackpunkt. Schon damals konnten die letzten Romane von Vince Flynn bei Weitem nicht mehr an die Klasse der ersten Mitch-Rapp-Romane heranreichen. Dieser Abwärtstrend setzt sich auch bei „Pursuit Of Honor“ fort. Seitenweise ergeht sich Flynn in sinnlosen Beschreibungen, endlosen Dialogen und amerikanischen Plattitüden. Schon die ersten Romane waren ausgesprochen amerikanisch, besaßen jedoch jede Menge Spannungsmomente. „Pursuit Of Honor“ fehlt dieses Element leider vollkommen. Nicht eine Stelle dieses Romans liest sich spannend. Dies gilt insbesondere für den beinahe schon lächerlich kurzen Showdown. Vielmehr quält man sich durch die Seiten und muss erleben, wie sich die Terroristen untereinander bekämpfen, was eher eine gewisse Komik besitzt.

Unterm Strich bleibt die Erkenntnis, dass sich die lange Wartezeit auf diesen Roman leider nicht gelohnt hat. „Pursuit Of Honor“ ist ein vollkommen spannungsarmer Politthriller, der gerade in heutigen Zeiten mit einer Schwarz-Weiß-Malerei spielt, die man nicht wirklich lesen will. Hier hat die Wirklichkeit die Fiktion überholt. Bleibt abzuwarten, ob der letzte Roman aus der Feder von Vince Flynn, der im Laufe dieses Jahres noch in deutscher Übersetzung erscheinen wird, das Ruder herumreißen kann, bevor dann die Romane aus der Feder von Kyle Mills kommen. Doch wie bei Jason Bourne oder Jack Ryan steht zu befürchten, dass die weiteren Romane mehr dem Geld- als dem Qualitätsfaktor unterliegen.


Ähnliche Beiträge:


Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen