Update: Am 25. Mai 2021 erscheint mit „Nordwestzorn“ der 2. Band der Soko St. Peter-Ording-Reihe.

Über die Autorin Svea Jensen:

Pseudonyme sind bei Autoren sehr beliebt. So bewahren sie sich ihre Privatsphäre und können sich kreativ absolut uneingeschränkt entfalten. Auch Svea Jensen ist ein Pseudonym. Dahinter verbirgt sich Angelika Waitschies, die auch unter dem Namen Angelika Svensson schreibt. Zu viel verrät sie natürlich nicht über ihren Werdegang. Allerdings startete sie nicht sofort als Autorin durch. Sie stammt aus dem Norden, genauer gesagt, aus Hamburg. Inzwischen ist sie aber in Schleswig-Holstein zuhause. Nach dem Schulabschluss entschied sie sich für eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin. Später landete sie dann beim Norddeutschen Rundfunk in der Hansestadt. Dort übernahm sie verschiedene Bereiche und kam irgendwann auch mit dem Genre des Krimis in Berührung. Doch damals ahnte sie noch nicht, dass sie selbst einmal in dieser Richtung tätig werden würde. Svea Jensen engagiert sich neben ihrer Arbeit als Autorin auch aktiv in den Vereinigungen der Krimiautoren Syndikat und Mörderische Schwestern.

Die Bücher von Svea Jensen:

Bücher von Svea JensenUnter den verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht die Autorin vor allem Kriminalromane. Sie hat sich dafür entschieden, hauptberuflich zu schreiben und setzt dies erfolgreich um. Für die Recherche zu ihren Romanen besucht Svea Jensen die Lokalitäten, lässt sich durch das vorhandene Ambiente inspirieren und nutzt ihre Kontakte, um auch fachlich alles sehr akribisch abzubilden. Sie hat mit der Soko St. Peter Ording-Reihe eine Serie geschaffen, die an der Nordseeküste angesiedelt ist. Sie findet viel Inspiration, wenn sie selbst den Seewind spürt. Das ist ein Grund, weshalb sie so gern an der Nordsee verweilt. Da sie sich hier genau auskennt, gelingt es ihr, in den Romanen der Serie das typisch Norddeutsche gekonnt wiederzugeben.

Svea Jensen setzt einen großen Schwerpunkt auf die Gestaltung ihrer Protagonisten. Sie liebt es, unterschiedlichste Figuren zusammenzubringen und gemeinsam agieren zu lassen. Vor allem in der Soko St. Peter Ording-Serie wird dies sehr deutlich. Drei völlig unterschiedliche Charaktere bilden ein hervorragendes Ermittlerteam. Sie ergänzen sich charakterlich und profitieren dadurch stark voneinander. Obwohl auch sie zum Teil schwierige Momente aus der Vergangenheit zu verarbeiten haben, leisten sie hochprofessionelle Arbeit. Bei der Wahl ihrer Themen setzt Svea Jensen gern auf eine gewisse Brisanz. Nicht selten fließt ein Hauch Gesellschaftskritik mit ein.

Die Autorin nutzt diese Möglichkeit, um auch auf seht aktuelle Themen aufmerksam zu machen. Ihre Leser lieben vor allem den sehr bildhaften und lebendigen Schreibstil, der ihre Arbeit auszeichnet. Sie geizt nicht mit interessanten Details und führt ihre Leser bei der Aufklärung der Fälle ganz gern in die Irre. Erst am Ende wird klar, wie sich die Geschehnisse tatsächlich ereignet haben.

Anmerkung: Klick auf den Titel öffnet weitere Infos und Bestellmöglichkeiten.

Soko St. Peter-Ording-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Nordwesttod (2020) Rezension
  2. Nordwestzorn (2020)