Starbuck. Der Kämpfer ist der vierte und abschließende Band der spannenden Serie über den amerikanischen Bürgerkrieg  von Bernard Cornwell.

Inhalt von Starbuck. Der Kämpfer von Bernard Cornwell:

Starbuck. Der Kämpfer von Bernard CornwellIn diesem abschließenden Band der historischen Romanreihe führt Nathaniel Starbuck erneut auf die Schlachtfelder des amerikanischen Bürgerkriegs. Starbuck, der sich als Nordstaatler auf die Seite des Südens geschlagen hat, muss sich noch immer das Vertrauen seiner neuen Verbündeten verdienen. Das ist ein fast ebenso schwerer Kampf wie die tatsächlichen Schlachten, denn Nate bekommt das Strafbataillon zugewiesen: Ein Haufen Feiglinge, Gesetzlose und Unwillige, die Starbuck nur schwer zu bändigen vermag.

Noch bevor sein Bataillon vernünftig ausgebildet ist, muss es schon ausrücken, um sich General Lee und seiner Armee anzuschließen und bei der Eroberung von Harpers Ferry zu helfen. Doch die nächste Mission wird mörderisch. Starbuck muss seine Truppe weiter nach Norden führen. Direkt in die Schlacht am Antietam – mitten in eine entscheidende Schlacht des Bürgerkriegs.

Kritik zu Starbuck. Der Kämpfer von Bernard Cornwell:

Eines der schrecklichsten Ereignisse in der amerikanischen Geschichte aus der Sicht eines (zunächst) einfachen Südstaaten-Soldaten zu erleben, ist eine faszinierende Idee und hat auch im vierten Band der Reihe nichts von seinem Charme verloren. Ein Kernpunkt der Faszination, die für mich in dieser Reihe liegt, ist die Tatsache, dass man Sympathie für den Süden entwickelt. Obwohl der Leser weiß, wie der Krieg ausing, obwohl man weiß, dass die Argumente deutlich auf der Seite des Nordens sind – vieles an der gesamten Serie und so auch an „Der Kämpfer“ lässt erstaunliche Einblicke in die Denkweise der Südstaaten zu.

Das ist natürlich das Verdienst von Bernard Cornwell, denn er schreibt ausgesprochen authentisch, hat fantastisch recherchiert und den Charakter des Nathaniel Starbuck über die vier Bände hervorragend entwickelt. Doch auch wenn „Der Kämpfer“ für mich das beste Buch der gesamten Reihe ist, das beste Buch Cornwells ist es nicht. Die Handlung ist teilweise etwas gestreckt durch die literarische Form, die Bernard Cornwell hier gewählt hat. Er erzählt das Geschehen nicht nur aus Sicht von Starbuck, sondern lässt noch weitere Protagonisten zu Wort kommen, wir erleben Kriegs- und Nebenschauplätze, während man manchmal einfach nur wissen möchte, was Starbuck jetzt gerade macht. Ich gestehe, das eine oder andere Kapitel habe ich nur überflogen, weil mich nicht jedes Geplänkel und auch nicht jedes Scharmützel so sehr interessiert hat. Diese „Zwischenhandlungen“ nehmen dem Roman das Tempo. Es ist ein legitimes Stilmittel, das man aber mögen muss.

Das gilt auch für die exzellent, aber wirklich sehr drastisch geschilderten Kriegshandlungen. Nicht umsonst heißt das Werk im Original „The bloody ground“ – auf dramatische Todeskämpfe muss man sich als Leser also einstellen. Bernard Cornwell gestaltete seine Recherchen manchmal zu detailverliebt, dafür aber auch immer lehr- und aufschlussreich.

Fazit zu Starbuck. Der Kämpfer von Bernard Cornwell:

Ein in meinen Augen würdiger Abschluss der Reihe um Nathaniel Starbuck, obgleich nicht alle offenen Fragen geklärt werden. Bernard Cornwall liefert eine historisch sehr akkurate, teils aber auch sehr „dreckige“ Darstellung des wohl blutigsten Kapitels des amerikanischen Bürgerkriegs. Das reduzierte Tempo verzeiht man gern, denn Authentizität, blühende Historie und Spannung überwiegen in „Der Kämpfer“. Starbuck ist als Charakter mit diesem Band absolut rund geworden, seine Sichtweise ist eindrücklich und macht nachdenklich.

Hier geht es zur Übersicht aller Romane und Serien von Bernard Cornwell

Starbuck. Der Kämpfer von Bernard Cornwell bestellen:

Starbuck. Der Kämpfer von Bernard CornwellProduktinfos:

Verlag: Rowohlt

Seiten: 496

Bei Amazon erhältlich als: Buch | eBook

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Ähnliche Beiträge

Rezension: Das Teufelsspiel vo... Inhalt von Das Teufelsspiel von Jeffery Deaver Als sie in der Bibliothek für Aufsatzrecherchen ist, wird die sechzehnjährige Geneva Settle von einem unbekannten Mann angegriffen. ...
Die Henkerstochter und der sch... Inhaltsangabe - Die Henkerstochter und der schwarze Mönch: Nicht mal ein Jahr ist vergangen, seit Jakob Kuisl, Simon Fronwieser und Kuisls Tochter Magdalena die Kindsmorde in Scho...
Die Brut von Ezekiel Boone in ... "Die Brut - Sie sind da" ist der Auftakt einer Serie und erschien am 24. Mai 2017. Band 2 "Die Brut - Die Zeit läuft" erschien am 24. August 2017 und der Abschlussband "Das Ende na...
Rezension: Die Gabe der Könige... Anmerkung: Bei dem Roman "Die Gabe der Könige" von Robin Hobb handelt es sich um den ersten Band der Fantasyserie "Die Chronik der Weitseher". Erstmal erschien der Roman 1999 in De...

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen