Im Mai erschien mit „Die dunklen Krieger“ der 9. Band der Uhtred-Saga von Bernard Cornwell. Hier ist nun unsere Rezension zu dem historischen Roman.

Inhalt zu „Die dunklen Krieger“ von Bernard Cornwell:

Die dunklen Krieger von Bernard CornwellDie dunklen Krieger“ ist Band 9 der Reihe um den mittelalterlichen Krieger Uhtred – und der führt den Leser praktisch direkt in die nächste Schlacht. Denn England droht neues Ungemach in Gestalt von Ragnall Ivarson. Der Name des nordischen Eroberers bringt selbst Uhtred zum Schaudern.

Aber nicht allein wegen seines grausamen Rufes: Seine Tochter ist die Ehefrau von Ragnalls Bruder Sigtryggr Einauge. Uthred muss daher nicht nur das zersplitterte Land verteidigen, sondern auch herausfinden, ob er in seinem Schwiegersohn einen neuen Feind hat. Auf seiner Suche nach Antworten und Verbündeten sieht Uhtred ein ums andere Mal dem Tod ins Auge, unternimmt eine gefährliche Reise und erleidet bittere Verluste.

Kritik zu Bernard Cornwells Die dunklen Krieger:

Erst schlagen, dann fragen: In „Die dunklen Krieger“ geht es wie gewohnt allen an den Kragen, die inner- und außerhalb des Landes den brüchigen Frieden bedrohen. Und das schildert Bernard Cornwell möglichst in allen Einzelheiten. Mit viel drumherum hält er sich nicht auf, obgleich er Uhtred durchaus zum Teil als Strategen und nicht nur als brutalen Kämpen zeichnet. Denn immerhin wird auch Uhtred älter. Es empfiehlt sich, die vorherigen Bände zu kennen, denn dann lässt sich Uhtreds Charakterentwicklung erst wirklich erfassen.

Doch auch, wer erst bei „Die dunklen Krieger“ in die Schlacht einsteigt, wird bestens unterhalten. Sogar ab und zu ohne Blut und Schweiß: Wie Uhtred beispielsweise einem Priester erklärt, die Christen hätten sich beim Osterfest der alten Mythen bedient, ist trockener Witz vom Feinsten. Wollte man Bernard Cornwell etwas vorwerfen, dann höchstens, dass sein Plot nicht mehr besonders originell ist. Es geht stets gegen die Bedrohung aus dem Norden.

Das ist vorhersehbar, die große Überraschung fehlt. Doch den meisten ist die spannungsreiche Erzählung der Kampfszenen wichtiger – und die sind Bernard Cornwell wie immer gelungen. Politische Ränkespiele fehlen nicht, doch sind sie schlichtweg umrahmender Hintergrund für die wie gewohnt drastischen, schmutzigen und blutreichen Kämpfe.

Fazit zu „Die dunklen Krieger“ von Bernard Cornwell:

Wer erst bei „Die dunklen Krieger“ in die Uhtred-Saga einsteigt, erlebt einen alternden Helden, der immer noch sowohl die Schlachten als auch alle Unbill seines historisch in vielen Teilen authentischen Lebens bezwingt. Für alle Fans ist der Roman ohnehin Pflicht. Auch nach Band 9 bleibt es spannend: Wird Bernard Cornwell die Reihe mit dem nächsten Buch abschließen, oder werden wir in Zukunft Uhtreds Sohn in den Krieg folgen? Immerhin: Bebbanburg ist noch nicht zurückerobert. Wir dürfen uns also auf weitere Schlachten freuen.

Hier geht es zur Übersicht der Uhtred-Saga von Bernard Cornwell.

Die dunklen Krieger von Bernard Cornwell bestellen:

Die dunklen Krieger von Bernard CornwellProduktinfos:

Verlag: Rowohlt

Seiten: 496

Bei Amazon erhältlich als: Buch | eBook | Hörbuch

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Ähnliche Beiträge

Rezension: Die Stille vor dem ... Inhalt von "Die Stille vor dem Tod" von Cody McFadyen: In ihrem - zumindest für uns Leser - nunmehr fünften Fall bekommt es Smoky Barrett in "Die Stille vor dem Tod" mit besonders...
Rezension zur Graphic Novel Am... Dieser Comic, der am 25. Oktober 2017 erschienen ist, basiert auf dem Buch American Gods von Neil Gaiman, zu dem es auch schon eine gleichnamige TV-Serie gibt. Um was geht es im C...
Rezension zu dem Roman „... Über Andreas Eschbachs "NSA - Nationales Sicherheits-Amt": Das Deutsche Reich im Jahr 1942. In Weimar arbeitet Helene Bodenkamp im Nationalen Sicherheits-Amt als Programmiererin. ...
Der Reverend-Comics von Christ... Die Comicserie "Der Reverend" von Christophe Lylian (Autor) und Augustin Lebon (Zeichnungen) ist eine Western-Reihe in zwei Teilen. Wir besprechen hier den ersten Band "Die Teufel ...

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen