Update: Am 30. August 2019 erscheint mit „Teufelskrone“ ein neues Buch aus der Waringham-Reihe.

Über die Autorin Rebecca Gablé:

Bis Ingrid Krane-Müschen zu der bekannten Autorin wurde, die sie heute ist, vergingen einige Jahre. Sie wurde am 25. September 1968 in einem kleinen Städtchen am Niederrhein geboren. Zu Rebecca Gablé wurde sie erst mit Beginn ihrer schriftstellerischen Karriere, als sie sich für das Pseudonym entschied. Als Ingrid besuchte sie die Schule und schloss diese 1984 erfolgreich mit dem Abitur ab. Danach wählte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau und arbeitet anschließend auch ein paar Jahre in diesem Beruf. Bei der Royal Air Force, wo sie als Bankkauffrau tätig war, wuchs ihr Interesse für englische Sprache und Kultur. Deshalb begann sie 1991 ein Studium der Literaturwissenschaften und Mediävistik und schloss es mit dem Magister ab.

Die Bücher von Rebecca Gablé:

Romane von Rebecca GabléIhre schriftstellerische Arbeit begann mit dem Verfassen einiger Kriminalromane, für deren Publikation sie lange nach einem Verlag suchen musste. Die Erträge aus dem Verkauf reichten nicht aus, um ohne andere Einnahmequellen den Lebensunterhalt zu bestreiten. Doch Rebecca Gablé gab längst nicht auf. Und ihre Hartnäckigkeit sollte sich 1997 endlich bezahlt machen. Sie konzentrierte sich auf das Schreiben von Mittelalter-Romanen. Diese Epoche verfolgte sie schon während ihres Studiums mit größter Leidenschaft. So gelang es der Autorin, endlich einen Volltreffer zu landen. Mit ihrer Waringham-Saga begab sie sich auf die absolute Erfolgsspur.

Historische Romane zu schreiben, bedeutet einen enormen Rechercheaufwand. Schließlich sollen alle Fakten plausibel ineinander greifen und den Leser in eine längst vergangene Zeit entführen. Rebecca Gablé geht dieser Aufgabe äußerst akribisch nach, was ihre Leser auch sehr zu schätzen wissen. Sie versteht es, mit Worten so zu jonglieren, dass der Leser das Mittelalter beinahe hautnah spürt. Die Autorin erarbeitet ihre Charaktere sehr genau, sodass sie fast schon lebendig wirken. Spannende Wendungen, eingebettet in historische Fakten und Geschehnisse, machen die Waringham-Saga zu einem großen Leseerlebnis mit einem gewissen Lerneffekt. Besonders interessant sind auch die Erläuterungen zu den Ereignissen in der Handlung, die die Autorin am Ende ihrer Romane beschreibt. So werden viele Dinge für den Leser noch verständlicher.

Rebecca Gablé hat es geschafft. Sie gilt als Spezialistin, wenn es um historische Romane geht. Im Laufe der Jahre sind einige Serien und Kriminalromane von ihr erschienen. Außerdem hat sie auch ein Sachbuch und verschiedene Kurzgeschichten herausgebracht. Die Autorin ist Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur. Außerdem trat sie dem Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis bei. Für ihren Mittelalter-Roman „Die Hüter der Rose“ wurde die Schriftstellerin mit dem Silbernen Lorbeer des Sir Walter Scott-Preises geehrt.

Die Waringham-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Bücher.de Hugendubel Booklooker

Die Waringham-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

 


Die Helmsby-Romane in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Bücher.de Hugendubel Booklooker

Die Helmsby-Romane in der richtigen Reihenfolge:

  1. Das zweite Königreich (2000) » bestellen
  2. Hiobs Brüder (2009) » bestellen

Otto der Große-Romane in der richtigen Reihenfolge:

  1. Das Haupt der Welt (2013) » bestellen
  2. Die fremde Königin (2017) » bestellen

Weitere historische Romane von Rebecca Gablé:

  • Der König der purpurnen Stadt (2002) » bestellen
  • Die Siedler von Catan (2003) » bestellen
  • Die sieben Häupter (2004, mit anderen Autoren) » bestellen
  • Der zwölfte Tag (2004, mit anderen Autoren) » bestellen

Kriminalromane von Rebecca Gablé:


Sachbücher von Rebecca Gablé:

  • Von Ratlosen und Löwenherzen (2008) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.