Über die Autorin Petra Mattfeldt:

Was genau dazu führte, dass Petra Mattfeldt zur Autorin wurde – darüber lässt sich nur ein wenig spekulieren. Vielleicht war es ihre Berufsausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten, die ihre Vorliebe für Kriminalromane zutage brachte. Vielleicht war es aber auch nur ihre Leidenschaft für Bücher, die ihre Phantasie zu kreativen Höchstleistungen anspornte. Die Schriftstellerin stammt aus Norddeutschland, wo sie am 30. November 1971 zur Welt kam. Schon bald begann sie, erste Geschichten zu schreiben und gelesene Geschichten nach ihren Wünschen umzugestalten. Großen Zuspruch erhielt sie dabei stets von ihrer Großmutter. Nachdem Petra Mattfeldt ein paar Jahre berufstätig war und auch als freie Journalistin tätig wurde, begann sie damit, in der Freizeit einige Ideen von früher aufzugreifen und niederzuschreiben. In ihrem Ehemann fand sie große Unterstützung. Dank seiner Überzeugungskraft ist sie inzwischen eine erfolgreiche Autorin geworden.

Die Bücher von Petra Mattfeldt:

Bücher von Petra MattfeldtAls sie mit dem Schreiben begann, entschloss sie sich dazu, unter Pseudonym zu veröffentlichen. Im Laufe der Jahre ließ sie dann zwei Autorinnen entstehen: Caren Benedikt und Ellin Carsta. Auch wenn sie anfangs nur unter Pseudonym publizierte, entstanden einige Jahre später erste Romane unter ihrem Namen Petra Mattfeldt. Sie bedient verschiedene Genres mit großer Begeisterung. Ihren eigenen Namen nutzt sie, um Kriminalromane und Jugendbücher zu veröffentlichen. Dies gelingt ihr außerordentlich erfolgreich. Ihre Pseudonyme stehen hinter Veröffentlichungen historischer Romane. Damit zeigt sich die Autorin außerordentlich facettenreich. Sie liebt es, akribisch zu recherchieren, was aus ihren Romanen sehr deutlich wird.

Ihre Leser sind begeistert von der großen Leidenschaft, die Petra Mattfeldt durch ihre Romane projiziert. Sie wissen die Liebe zum Detail zu schätzen und genießen jede einzelne geschriebene Seite der Autorin. In ihren Kriminalromanen beweist die Autorin ein geschicktes Händchen, wenn es darum geht, verschiedenste Puzzleteile nach und nach zu einem großen Ganzen zusammenzufügen. Gern nutzt sie Perspektivwechsel beim Schreiben, um ihren Lesern die Sichtweise verschiedener Protagonisten zu präsentieren. Sie schreibt lebendig und mit angenehmer Leichtigkeit, was ihre Leser besonders schätzen.

Ihre Kriminalromane sind sehr spannend und vielschichtig gestaltet. Sie setzt auf gut ausgearbeitete Charaktere und ein hohes Erzähltempo. Viele Wendungen und überraschende Entwicklungen lenken die Leser immer wieder in andere Richtungen. Die Romane von Petra Mattfeldt sind abwechslungsreich und interessant erzählt. Eine Prise Humor baut sie vor allem in den Jugendromanen auch gern ein. Ihre Leser freuen sich immer wieder über spannende Themen und neue Charaktere, die mit ihren Eigenheiten punkten und neugierig machen. Die Autorin konnte im Laufe der vergangenen Jahre in allen bedienten Genres überzeugen.

Multiversum in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Der Aufbruch (2015) » bestellen
  2. Die Rückkehr (2017) » bestellen

Falko Cornelsen-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Sekundentod (2014) » bestellen
  2. Tod und Spiele (2016) » bestellen

Jahrbuchcode (Jugend-Krimis) in der richtigen Reihenfolge:

  1. Der Jahrbuchcode (2014) » bestellen
  2. Der Jahrbuchcode – SOS EMILIA O. (2016) » bestellen

Weitere Bücher von Petra Mattfeldt:

  1. Eiskalte Seelen: Kalender-Thriller (2014) » bestellen
  2. Die letzte Fahrt (2018) » bestellen
  3. Apeiron – Der geheime Bund (2018) » bestellen