Über die Autorin Marie Lamballe:

Die Frankfurter Autorin Marie Lamballe hält sich mit ihrer Vita etwas bedeckt, sie dürfte in den späten 1950er bis frühen 1960er Jahren geboren worden sein. Bekannt ist über sie, dass sie Russisch und Französisch mit dem Ziel des Lehramts an einem Gymnasium studiert hatte und dann seinerzeit von einem absoluten Einstellungsstopp betroffen war. Aus der Lehrerin wurde nichts, stattdessen gründete sie eine Familie, der sie sich liebevoll widmete und nebenher Bücher schrieb. Das betrieb sie zunächst für die Schublade, bis sie wagte, einige kleine Geschichten an Literaturzeitschriften zu schicken, die sie auch veröffentlichten. Der Schritt zum Roman war getan, Marie Lamballe schrieb ab sofort Bücher und lebt davon. Ihre Freiheit genießt sie, Inspirationen holt sich die Autorin ihrem Lieblingscafé. Sie wohnt nicht direkt in Frankfurt, sondern in einem eher kleinen Ort der Frankfurter Umgebung – auch dessen Namen erfahren wir (genauso wie ihr Geburtsdatum) nicht. Damen dürfen so etwas.

Die Bücher von Marie Lamballe:

Romane von Marie LamballeVon Marie Lamballe ist unter anderem die Café Engel-Saga erschienen, die eine Familiengeschichte aus Wiesbaden behandelt. Als lokalen Background verwendet die Autorin – wen wundert’s – ein Wiesbadener Café, die Geschichte beginnt nach Kriegsende 1945. In jener Zeit übernimmt die junge Protagonistin Hilde Koch das Café Engel ihrer Familie, das den Krieg überlebt hat, und betreibt es mit dem Ziel, frühere große Traditionen aufleben zu lassen: Das Café war von jeher ein glanzvoller Treffpunkt von schillernden Wiesbadener Persönlichkeiten. Natürlich tauchen aber Konflikte und Geheimnisse aus dem Krieg auf, die der Story ihr Drama verleihen.

Es ist nicht das einzige Sujet von Marie Lamballe, sie schreibt auch Bretagne-Romane wie den “Hortensiengarten”, “Das tiefe Blau des-Meeres” und “Der Leuchtturm auf-den Klippen”. Im Horensiengarten verliebt sich die junge Giselle, von Beruf Steinmetzin, in die Landschaft der Bretagne, in der sie den Kreuzgang eines Klosters mit einem verwunschenen Garten restaurieren soll. Dieser Garten voller Hortensien verweist mit einer geheimnisvollen Grabinschrift auf dunkle Geheimnisse, die sich nicht ohne Weiteres lüften lassen. Das Drama um die Spurensuche wird mit einer Liebesgeschichte verknüpft, die wie immer das Salz in der Suppe der Geschichte ist.

Rezensionen:

Café Engel-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

ProduktBewertung
Café Engel: Eine neue Zeit. Roman (Café-Engel-Saga 1) 46 Bewertungen
Café Engel: Schicksalhafte Jahre. Roman (Café-Engel-Saga 2) 14 Bewertungen

Bretagne-Romane von Marie Lamballe:

ProduktBewertung
Das tiefe Blau des Meeres: Bretagne-Roman 24 Bewertungen
Der Leuchtturm auf den Klippen: Bretagne-Roman 17 Bewertungen
Der Hortensiengarten: Bretagne-Roman 18 Bewertungen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.