Über den Autor Lawrence Osborne:

Der britische Schriftsteller Lawrence Osborne erblickte im Jahr 1958 das Licht der Welt. Er absolvierte die Schule und entschloss sich dann für ein Studium verschiedener Sprachen am Fitzwilliam College, in Cambridge und in Harvard. Später ging er dann für zehn Jahre nach Paris und begann damit, eigene Romane zu verfassen. So entstand 1986 schließlich sein Debütroman. Wenig später ging er als Reporter an die Grenze zu Mexico. Danach arbeitete er längere Zeit für die New York Times. Besondere Aufmerksamkeit erregten die Reisereportagen von Osborne. Er ist dafür bekannt, große Bilder vor den Augen seiner Leser zu kreieren.

Die Romane von Lawrence Osborne:

Romane von Lawrence OsborneDer Autor schreibt gesellschaftskritische Romane, die manchmal fast sogar zu Thrillern werden. Es scheint, als hätte der Schriftsteller ein Händchen für brisante Themen. Dies hat er wahrscheinlich seiner früheren journalistischen Tätigkeit zuzuschreiben. Seine Leser profitieren von der Ausdrucksstärke seiner Romane. Sie tauchen tief ein in die Welt des Lawrence Osborne und lassen sich gern gefangen nehmen vom vollen Umfang seiner Geschichten. Oft spielen Politik, Gesellschaftskritik und Klassengesellschaft eine Rolle. Der Autor ist ein Mensch, der seine Ansichten in seine Werke einfließen lässt, ohne dabei jedoch aufdringlich zu erscheinen. Der Leser erhält dennoch die Gelegenheit, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Wer einen Lawrence Osborne Roman liest, wird innerhalb kürzester Zeit von der bildgewaltigen Darstellung des Autors gepackt. Die Erfahrung als Reisereporter kommt ihm hier ganz klar zugute. Mit ausdrucksstarken und äußerst detaillierten Beschreibungen wachsen Bilder vor dem Auge der Leser, die die Geschichte eindrucksvoll untermalen. Starke Charaktere runden das Gesamtbild wunderbar ab. Es gibt nicht viele Schriftsteller, denen es gelingt, ihre Leser so stark an ihre Romane zu binden, wie es bei Lawrence Osborne der Fall ist. Er hat bereits eine große Fangemeinde erobert.

Osborne nutzt seine Chance, mit seinen Werken zum Nachdenken anzuregen. Er greift Themen auf, die nichts an ihrer Aktualität verloren haben. Der Autor schreibt emotional und packend, sodass es für den Leser kaum möglich wird, sich der Geschichte zu entziehen. Gleichzeitig transmittiert er eine enorme Sachkenntnis, die an jedem Punkt der Story deutlich hervortritt. Wie es dem Schriftsteller gelingt, politische Gegebenheiten einzuflechten, ohne seine Bücher zu einem politischen Statement werden zu lassen, ist bewundernswert. Aber genau das macht einen guten Autor und Journalisten aus. Der Schriftsteller verlangt von seinen Lesern, dass sie sich in die Geschichten hineinversetzen, weiter darüber nachdenken und sich letztendlich eine eigene Meinung bilden. Dem kann sich auch kaum jemand entziehen.

Anmerkung: Es handelt sich bei den Romanen nicht um eine Serie!

Die Bücher von Lawrence Osborne in der Reihenfolge nach VÖ:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Denen man vergibt (2012) » bestellen
  2. Welch schöne Tiere wir sind (2017) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.