Inhalt von Das Zeichen des Sieges von Bernard Cornwell:

Das Zeichen des Sieges von Bernard CornwellWir schreiben den Beginn des 15. Jahrhunderts und der große Krieg zwischen Frankreich und England – der dereinst als hundertjähriger Krieg in die Geschichte der Menschheit eingehen soll – tobt noch immer. Auf Befehl des englischen Königs Henry V. gelangt der geächtete Nicholas Hook als Bogenschütze zunächst nach Soisson, wo er das Massaker der Franzosen überlebt um – nach einem kurzen Aufenthalt in England – mit dem König und seinem neuen Dienstherren erneut nach Frankreich verschifft zu werden.

Zusammen mit tausenden Soldaten belagert er Harfleur und muss erleben, wie die einst riesige Armee an der Ruhr immer mehr zugrunde geht. Als die Stadt endlich erobert ist, beschließt Henry V. mit den Überlebenden nach Calais zu ziehen – über Land, nicht über Wasser, um den Franzosen die Stirn zu zeigen – und gleichzeitig Richtung Heimat zu gelangen. Auf dem Weg dorthin jedoch müssen sie sich bei Azincourt einer übermächtigen französischen Armee stellen, die fünf Mal so viele – ausgeruhte – Männer hat, als die Engländer überhaupt noch aufbieten können. Der Kampf David gegen Goliath scheint bereits vorab entschieden, doch man sollte nie die Macht der Bogenschützen außer Acht lassen…

Kritik zu Das Zeichen des Sieges von Bernard Cornwell:

Sie rechneten mit ihrer Vernichtung und wurden zu Helden – Bernard Cornwell greift mit seinem Buch „Das Zeichen des Sieges“ auf eines der Heldenstücke Englands zurück, welches auch Meister wie Shakespeare zu literarische Meisterwerke inspirierte. Zwar ist Cornwell sicherlich kein Shakespeare, doch sind seine Bücher stets gut recherchiert und aufgearbeitet, so dass man sicher gehen kann, dass er mit ihnen nahe an der historischen Realität – soweit die Wissenschaft dies zulässt – bleibt. Dabei greift er auf einen Detailreichtum zurück, der hier die gnadenlose Brutalität von Schlachten widerspiegelt, die einem das Gefühl geben, direkt vor Ort zu sein. Sein Schreibstil ist flüssig und liest sich leicht, zudem behält er stets eine Grundspannung bei, die es einem schwer macht das Buch wieder aus der Hand zu legen. Dennoch wäre es sicher dem Buch nicht abträglich gewesen, wenn er noch etwas mehr Tiefe in die Charaktere und einen tieferen Einblick in das Leben der damaligen Zeit – auch und vor Allem im Feldlager – eingebracht hätte, was die Identifizierung mit den Protagonisten noch einmal intensiviert hätte. Dennoch kann man ohne Umschweife sagen, dass Cornwell mit diesem Band eines seiner Meisterwerke veröffentlicht hat, welches einmal mehr seinen hervorragenden Hang zur Authentizität unterstreicht. – Rezensentin Micky für Bücherserien.de

Das Zeichen des Sieges von Bernard Cornwell » bestellen

Das Zeichen des Sieges ist nicht Teil einer der Serien von Bernard Cornwell, sondern ein eigenständiges Werk. Das Thema der Schlacht von Azincourt behandelt Cornwell aber auch in seiner Serie Auf der Suche nach dem Heiligen Gral (The Grail Quest).

Alle Serien von Bernard Cornwell im Überblick

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen