Über den Autor Claus Cornelius Fischer:

Schon sehr frühzeitig wusste Claus Cornelius Fischer, dass er einmal schreiben möchte. Dennoch ahnte wohl niemand, dass er sich zu einem äußerst vielseitigen Schriftsteller entwickeln würde. Er wurde am 8. Juni 1951 in Berlin geboren und ging, wie jedes andere Kind auch, ganz normal zur Grundschule. Später kam er dann auf ein Jesuiteninternat, wo er eine religiös geprägte Schulbildung erhielt. Mit dem Abitur in der Tasche ging er anschließend zur Journalistenschule nach München. Nach dem Abschluss gelang es ihm, bei so großen Zeitungen wie „Die Welt“ und „Die Zeit“ als Freiberufler unterzukommen. Gleichzeitig beschäftigte er sich mit dem Übersetzen von amerikanischen Romanen. Wenig später begann er damit, Drehbücher zu schreiben und konnte sich damit einen Namen machen. Einige Tatort-Folgen und verschiedene Fernsehfilme wurden nach seinen Drehbüchern produziert.

Die Bücher von Claus Cornelius Fischer:

Bücher von Claus Cornelius FischerAnfangs mochte sich Claus Cornelius Fischer, der auch unter dem Pseudonym Noel Sanssouci schreibt, nicht auf ein einziges Genre festlegen. Er begann damit, neben den Drehbüchern auch Thriller, Kriminalromane und historische Romane zu veröffentlichen. Außerdem schreibt er auch Kinderbücher. Aber im Laufe der Jahre entwickelte der Autor eine zunehmende Begeisterung für den Kriminalroman. So entstanden einige sehr erfolgreiche Serien, die zahlreiche Leser begeistern. Einen besonderen Erfolg landete er mit seiner Bücherserie um den Ermittler Bruno van Leeuwen, der in Amsterdam ansässig ist und dort auf eindrucksvolle Weise die verschiedensten Fälle aufklären muss. Auch international erfreut sich diese Serie großer Beliebtheit.

Claus Cornelius Fischer schreibt seine Krimis so, dass dem Leser sofort klar wird, wie akribisch der Aufbau der Fälle vom Autor geplant ist. Es gelingt ihm immer wieder, auf falsche Fährten zu locken und durch überraschende Wendungen zu verblüffen. Seine Romane sprühen nur so vor rasantem Tempo und frischen Ideen. Auch mit seinem Schreibstil überzeugt der Autor. Die Kriminalromane lesen sich locker und lebendig und fesseln die Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Authentische Charaktere zählen ebenfalls zu den Stärken dieses Autors. Außerdem hat er ein sicheres Gespür für spannende Settings und eine kluge Umsetzung seiner Ideen.

In seinen Büchern wird deutlich, wie sehr er auch von der Psyche des Menschen fasziniert ist. Er zeichnet interessante Porträts, die tief in die psychischen Beweggründe seiner Protagonisten eindringen. Dadurch wirken seine Kriminalromane besonders authentisch. Da er auch gern auf außergewöhnliche Geschichten setzt, sind seine Leser immer wieder beeindruckt von der Ideenvielfalt dieses Autors. Als Belohnung für seine hervorragende Arbeit erhielt Claus Cornelius Fischer eine Nominierung für den aspekte-Literaturpreis.

van Leeuwens-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Commissaris van Leeuwens und die verlorene Frau (2007) » bestellen
  2. … und die Händler des Bösen (2010) » bestellen
  3. … und der Engel des Todes (2010) » bestellen
  4. … und der Mann mit dem eisigen Herzen (2010) » bestellen
  5. … und das Mädchen mit der Silbermünze (2018) » bestellen

Ella Bach-Serie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Erlösung / Das erste Opfer (2011) » bestellen
  2. Nukleus (2013) » bestellen

Kiefer Larsen-True-Crime-Thriller (mit Axel Petermann):

  1. Die Elemente des Todes (2018) » bestellen
  2. Die Diagramme des Todes (2019) » bestellen

Weitere Bücher von Claus Cornelius Fischer: