Update: Am 31. Oktober 2019 erscheint mit „Verborgen im Gletscher“ ein neuer Island-Krimi.

Über den Autor Arnaldur Indridason:

Arnaldur Indridason wurde die schriftstellerische Ader bereits mit seiner Geburt am 28. Januar 1961 in Reykjavik in die Wiege gelegt. Diese Gabe ist Teil seiner Familie. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass der Autor irgendwann in die Fußstapfen seines Vaters trat. Nachdem er die Schule beendet hatte, begann er mit der Arbeit als Filmkritiker. Dieser Tätigkeit ging er von 1986 bis 2001 nach. Gleichzeitig studierte er Geschichte an der Universität von Island. Das Studium beendete er erfolgreich im Jahr 1996. Danach arbeitete er zusätzlich auch als Journalist. Das Jahr 2001 brachte dann die endgültige Entscheidung für die Karriere als Schriftsteller. Dass diese Entscheidung richtig war, zeigen seine späteren Erfolge auf eindrucksvolle Weise. Inzwischen zählt der Autor zu den besten seines Landes und genießt auch international große Anerkennung.

Die Romane von Arnaldur Indriðason:

Krimis von Arnaldur IndridasonArnaldur Indriðason konzentriert sich hauptsächlich auf das Schreiben von Kriminalromanen. Neben seinen Krimiserien entstanden aber auch einige Thriller. Die Kriminalfälle gestaltet der Autor typisch isländisch – nicht zu blutig und grausam, dafür spannend und interessant bis zur letzten Seite. Die karge Landschaft spiegelt sich an vielen Stellen deutlich wieder. Dem Autor gelingt es, auch aktuelle Themen in seine Bücher einfließen zu lassen. Er lässt beispielsweise die Registrierung von Erbkrankheiten und die Registrierung aller Einwohner Islands in einer Gendatei zu großen Themenschwerpunkten werden. Vor allem mit seiner Erlendur-Sveinsson-Reihe gelang dem Autor ein gigantischer Erfolg. Der dritte Teil um den Ermittler Erlendur Sveinsson und seine Kollegen gilt als großer Durchbruch des Autors. Dieser wurde auch international überaus positiv angenommen und sorgte dafür, dass die gesamten Teile der Erlendur-Sveinsson-Reihe unter anderem auch in die deutschen Bücherregale kamen.

Der Schriftsteller versteht es, interessante Charaktere zu erschaffen und diese sehr genau darzustellen. Sie erhalten dank kleinerer Macken etwas Menschliches, mit dem sich die Leser gut identifizieren können. Arnaldur Indridason beschreibt auf seine ganz eigene Weise sehr detailliert und lässt dadurch einen Film vor dem inneren Auge seiner Leser entstehen. Außerdem lieben es seine Leser, neben der Story auch etwas über das typische Island zu erfahren.

Für den dritten Teil seiner Erlendur-Sveinsson-Reihe „Nordermoor“ bekam der Autor sogar eine Auszeichnung. Der Skandinavische Krimipreis Glasnyckel ziert nun die Vitrine des Schriftstellers. Der große Erfolg von „Nordermoor“ setzt sich auch mit der Verfilmung dieses Kriminalromans im Jahr 2006 fort. Der Film erhielt den Hauptpreis des 42. Filmfestivals in Karlsbad. Diesen Auszeichnungen und Preisen folgten noch zahlreiche weitere internationale Anerkennungen. Nicht umsonst gilt Arnaldur Indridason als Meister seines Faches.

Flovent & Thorson-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Der Reisende » bestellen
  2. Schattenwege » bestellen
  3. Graue Nächte » bestellen

Erlendur Sveinsson-Serie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Menschensöhne » bestellen
  2. Todesrosen » bestellen
  3. Nordermoor » bestellen
  4. Todeshauch » bestellen
  5. Engelsstimme » bestellen
  6. Kältezone » bestellen
  7. Frostnacht » bestellen
  8. Kälteschlaf » bestellen
  9. Frevelopfer * » bestellen
  10. Abgründe » bestellen
  11. Eiseskälte » bestellen
  12. Duell ** » bestellen

* „Frevelopfer“ ist kein echter Kommissar Erlendur-Krimi. In dem Roman spielt die Kommissarin Elínborg die Hauptrolle.

** In „Duell“ ermittelt Marian Briem, bereits bekannt aus den bisherigen Indiðason-Krimis.


Der junge Erlendur Sveinsson in der richtigen Reihenfolge:

  1. Nacht über Reykjavík » bestellen
  2. Tage der Schuld » bestellen

Weitere Bücher von Arnaldur Indridason:

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.