Über den Autor Andreas J. Schulte:

Jede Menge Phantasie und Kreativität zeigte Andreas J. Schulte bereits in Kindertagen. Der heutige Autor wurde 1965 in Gelsenkirchen geboren und ist ein echtes Ruhrpottgewächs. Schon als Jugendlicher entdeckt er das Schreiben für sich. Erste Erfolge hat er bereits als 15-Jähriger gemeinsam mit einem Freund. Die Beiden beginnen damit, Hörspiele zu schreiben und produzieren diese auch selbst. Der Hörfunk spielte auch viele Jahre lang eine wichtige Rolle im Leben von dem Schriftsteller. Neben dem Germanistik-Studium ist er als Redakteur und als Sprecher in der Branche tätig. Schnell bemerkt er, dass das Studium nicht das Richtige für ihn ist und konzentriert sich lieber auf den Bereich Kommunikation. Seine Ausbildung zum Kommunikationswirt beschert ihm schließlich eine Stelle als Etatdirektor für verschiedene Unternehmen. Während dieser Zeit beginnt Andreas J. Schulte auch damit, Kurzgeschichten zu schreiben und zu veröffentlichen.

Die Krimis von Andreas J. Schulte:

Eifel-Krimis von Andreas J. SchulteSchon bald wird klar, welches Genre zu dem Autor passt. Er schreibt besonders gern moderne Krimis und historische Kriminalromane, die ihm bereits eine beachtliche Fangemeinde eingebracht haben. Nachdem er 18 Jahre lang ein eigenes Redaktionsbüro betrieben hat, nimmt das Schreiben immer mehr Raum in seinem Leben ein. Mit seiner Paul David Reihe konnte er einen Volltreffer landen und viele Leser erreichen. Die Bücherserie punktet mit viel Lokalkolorit und starken Hauptprotagonisten. Vor allem Paul David, Militärermittler, verleiht der Krimiserie viel Authentizität. Obwohl er gehandicapt ist, gilt er als Fels in der Brandung und weiß stets, was zu tun ist.

Andreas J. Schulte hat völlig verschiedene Charaktere in seinen Eifelkrimis zusammengewürfelt, die sich gemeinsam geradezu perfekt ergänzen. Es darf aber auch kein Klischee fehlen. So gibt es den Militärermittler, den Nerd und den leicht trutschigen Kommissar. Dazu kommt eine Möchtegern-Sensationsreporterin. Obwohl sie so verschieden sind, sind sie gemeinsam unschlagbar. Dem Autor ist es gelungen, in einer idyllischen Umgebung einen rasanten Kriminalroman anzusiedeln, der sich ab und zu fast in einen Thriller verwandelt. Wer Abwechslung und aktuelle Themen mag, wird die Paul David Reihe lieben.

Dieser Autor zeigt in jedem seiner Romane viel Liebe zum Detail. Die Leser spüren seine Leidenschaft für das Schreiben in jedem einzelnen seiner Worte. Vor allem Leser, die die Eifelregion kennen, werden viele Namen und Plätze wiedererkennen. Die Romane der Paul David Reihe sind in sich abgeschlossen. Andreas J. Schulte ist Mitglied im SYNDIKAT und im Deutschen Journalisten Verband. Außerdem engagiert er sich in der Crime Writers‘ Association, einer britischen Vereinigung von Krimiautoren.

Paul David-Krimireihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Eifelfieber (2016) » bestellen
  2. Eifelrache (2017) » bestellen
  3. Eifeldeal (2019) » bestellen
  4. Eifelmord (2020) » bestellen

Ritter Konrad von Hohenstade (Historische Krimis) in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Toten des Meisters (2013) » bestellen
  2. Die Spur des Schnitters (2014) » bestellen
  3. Die Ehre der Zwölf (2015) » bestellen
  4. Das Blut des Kaisers (2016) » bestellen

Weitere Bücher von Andreas J. Schulte:

  • Wer mordet schon in der Eifel? (2016, 11 Krimis) » bestellen
  • Mörderisches Bonn (2017, 11 Krimis) » bestellen
  • Tiefenzone (2020, Thriller) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.