Über den Autor Tobias O. Meißner:

Tobias O. Meißner (das O. steht für Oliver) kam 1967 in Oberndorf zur Welt und wuchs in Berlin auf, wo er noch heute lebt. Er studierte Kommunikations- und Theaterwissenschaften. Danach jobbte er als Journalist und fing Mitte der 1990er Jahre an, schriftstellerisch tätig zu werden. Noch heute arbeitet er daneben in einer Fabrik.

Tobias O. Meißner schreibt Romane und Comics. Dabei lässt er sich ungern in ein Schema pressen, wenngleich er einer breiteren Leserschaft als Fantasy- und Horror-Autor bekannt ist. Darüber hinaus hat er unter anderem Bücher veröffentlicht, die dem Cyberpunk sowie den Alternativweltgeschichten zuzuordnen sind. Zu seinen bekanntesten Werken zählt die in Berlin spielende Horror-Reihe „Hiobs Spiel“, angelegt als gewaltiger Erzählzyklus, für dessen Gesamtveröffentlichung er einen Zeitraum von fünfzig Jahren vorgesehen hat.

Über die Werke von Tobias O. Meißner:

Romane von Tobias O. MeißnerSo individualistisch wie der Autor selbst, der beispielsweise darauf besteht, dass seine Werke möglichst wenig lektoriert werden, sind auch seine Romane. Bei „Paradies der Schwerter“ beispielsweise hat Tobias O. Meißner Handlungsverläufe ausgewürfelt – darin hat er als langjähriger Rollenspieler Erfahrung. Auch Computerspiele sind ihm wichtig, hierüber hat er Sachbücher verfasst, lange Jahre eine Kolumne für eine Zeitschrift darüber geschrieben und das Thema in einige seiner Romane einfließen lassen.

Gesellschaftskritik kommt bei ihm häufig im Gewand des Fantasy-Romans daher, auch zeitgenössische Themen wie Umweltverschmutzung streut Meißner gern in seine Werke ein. Mit dem Thema Krieg und dem Widerstand gegen Kriegshandlungen beschäftigt sich der Autor in mehreren Romanen, zuletzt in der Reihe „Sieben Heere“. Seine Fantasywelten bevölkert er gern mit originelleren Wesen als Zwergen oder Elfen, die Erzählweise ist trotz vieler kreativer Feinheiten häufig klassisch.

Stilistisch geht Meißner gern eigene Wege, erfindet – wie beim bereits erwähnten Werk „Sieben Heere“ – beispielsweise Wortzusammensetzungen oder nutzt in Dialogen Fachjargons. Sprache und Stil des Autors sind aber dennoch eingängig, treffend und lebendig; seine Romane unterhaltsam und erzählerisch raffiniert. „Hiobs Spiel“ bezeichnet Tobias O. Meißner selbst als stilistisch exaltiert, bei anderen Werken – vorrangig mit Themen, die ihm besonders wichtig sind – verzichtet der Autor auf Experimente und setzt auf Lesbarkeit. Dass er dabei trotz solcher Erfolge wie dem Auftauchen auf der Spiegel-Bestsellerliste nicht einfach dem Massengeschmack huldigt, wissen seine Leser zu schätzen.

Sieben Heere in der richtigen Reihenfolge:

  1. Sieben Heere (2015) » bestellen
  2. Revolution (2017) » bestellen
  3. Befreiung (2018) » bestellen

Hiobs Spiel in der richtigen Reihenfolge:

  1. Frauenmörder (2002) » bestellen
  2. Traumtänzer (2006) » bestellen
  3. Verlierer (2012) » bestellen
  4. Weltmeister (2018) » bestellen

Dämonen-Trilogie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Dämonen (2008) » bestellen
  2. Freiheit oder Finsternis (2010) » bestellen
  3. Am Ende der Zeiten (2011) » bestellen

Im Zeichen des Mammuts in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die dunkle Quelle (2005) » bestellen
  2. Die letzten Worte des Wolfs (2006) » bestellen
  3. Das vergessene Zepter (2006) » bestellen
  4. Brücke der brennenden Blumen (2007) » bestellen
  5. Der Mann, der nicht geboren wurde (2009) » bestellen
  6. Die Vergangenheit des Regens (2010) » bestellen

Weitere Bücher von Tobias O. Meißner:

  • Starfish Rules (1997) » bestellen
  • Gott ist tot, und es wäre doch schön, wenn jemand einen Plan hätte (1998) » bestellen
  • HalbEngel (1999) » bestellen
  • Todestag (2000) » bestellen
  • Neverwake (2001) » bestellen
  • Wir waren Space Invaders. Geschichten vom Computerspielen (2002) » bestellen
  • Das Paradies der Schwerter (2004) » bestellen
  • Ladezeit. Andere Geschichten vom Computerspielen (2008) » bestellen
  • Die Soldaten (2011, spielt in der Welt von „Im Zeichen des Mammuts“) » bestellen
  • Barbarendämmerung (2012) » bestellen
  • Klingenfieber (2013) » bestellen

Kurzgeschichten von Tobias O. Meißner:

  • Die Liebe in Neukölln. In: Romeo und Julia in Neukölln (2002) » bestellen
  • Die Tradition. In: Doppelpass (2004) » bestellen
  • Söldner. In: Fotosynthesen (2006) » bestellen
  • Der letzte Weinaxtmann. In: Das Fest der Zwerge (2007) » bestellen
  • Von draußen. In: Das Fest der Vampire (2008) » bestellen
  • Amatha. In: Dark Stories (2009) » bestellen
  • Man gab mir zwanzig Jahre. In: Gothic – Dark Lyrics (2009) » bestellen
  • Das Fest der Elfen (2009) » bestellen
  • Teenie Slasher. In: Gothic – Darker Stories (2010) » bestellen
  • Waldeslust. (mit Melanie Stumm) In: Wer kann für böse Träume – The Secret Grimm Files (2012) » bestellen

Berlinoir-Comics von Tobias O. Meißner und Reinhard Kleist:

  1. Scherbenmund (2003) » bestellen
  2. Mord! (2004) » bestellen
  3. Narbenstadt (2008) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Ähnliche Beiträge

Romane von Laura Kneidl in der... Update: Am 2. Juli 2019 erscheint mit "Magieflimmern" der 2. Band der Krone der Dunkelheit-Reihe. Und am 31. Juli 2019 startet mit "Bloodbound" die Elemente der Schattenwelt-Serie....
Romane von Ralph Gawlick in de... Über den Autor Ralph Gawlick: Ralph Gawlick, der vorwiegend im Bereich Fantasy tätig ist, wurde am 28. August 1970 im münsterländischen Ochtrup, einer Kleinstadt mit 20000 Einwohn...
Romane von Cornelia Funke in d... Update: Am 2. Juli 2019 erscheint mit "Das Labyrinth des Fauns" ein neuer Roman der Autorin nach dem oscarprämierten Meisterwerk "Pans Labyrinth" von Guillermo del Toro. Über die ...
Das Zeitalter der Wandlung von... Markolf Hoffmann, 1975 geboren, studierte Geschichte und Literaturwissenschaft, engagiert sich in Kurzfilmprojekten und schreibt phantastische Romane und Erzählungen. Der vielbeach...

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen