Inhaltsangabe von „The Missing“ – Staffel 2:

Elf Jahre nach ihrem Verschwinden taucht Alice Webster wieder auf: Sie wurde als Kind entführt und läuft plötzlich krank, verwirrt und verwahrlost durch das deutsche Städtchen Eckhausen. Dort waren seinerzeit ihre Eltern auf einer britischen Militärbasis stationiert. Mittlerweile ist Alice erwachsen. Das Wiedersehen wird zur Zerreißprobe für die Familie, die trotz aller Widerstände seit Alice‘ Verschwinden eng zusammen gewachsen ist. Die Militärpolizistin Eve Stone soll den Fall aufklären, aber die schwangere Ermittlerin braucht Hilfe: Sie wendet sich an Julien Baptiste. Denn Alice nennt den Namen eines Mädchens, das wie sie selbst vor etwa einem Jahrzehnt verschwand. Dieser Fall verfolgt den inzwischen pensionierten Julien Baptiste seit langer Zeit. Welche Verbindung besteht hier?

Kritik zu zur 2. Staffel der TV-Serie „The Missing“:

The Missing - Staffel 2 auf DVD und Blu-rayIn der ersten Staffel von „The Missing“ stand das Verschwinden eines Kindes im Mittelpunkt, die zweite Staffel beschäftigt sich nun mit der Rückkehr einer Vermissten. Allerdings behandelt die Serie einen komplett neuen Fall, zudem ist Alice erwachsen, als sie zurückkehrt. Eine neue Geschichte, andere Voraussetzungen und fast komplett neue Darsteller kennzeichnen die zweite Staffel der Serie, die in acht Episoden tief in die Psyche derjenigen eintaucht, die einst mit einem gewaltigen Verlust zurückblieben und nun mit einem für sie unbekannten Menschen neu anfangen müssen.

Einzig Tchéky Karyo als Julien Baptiste stellt eine Verbindung zur ersten Staffel her. Ein Fehler ist dieser ziemlich lose Anschluß an eine sehr erfolgreiche Serie nicht: Mit der zweiten Staffel übertrifft sich „The Missing“ selbst. Mit atemberaubender Dynamik erzählen die Erfinder der Serie, Harry und Jack Williams, eine Story auf zahlreichen Ebenen.

Da sind die Eltern, zerrüttet einerseits von dem unaufgeklärten Verlust ihrer Tochter, andererseits aufgewühlt durch die Rückkehr einer jungen Frau. Da sind die Ermittler, eine überfordert, einer von einer Vergangenheit geplagt, die ihn erneut einholt. Staffel 2 ist mehr Krimi als die erste Staffel es war, dringt aber dennoch tief in das Seelenleben von Menschen ein, die sowohl der Verlust als auch die Wiederkehr eines Kindes zutiefst trifft.

Mein Fazit zu „The Missing“ – Staffel 2:

Filmisch ist „The Missing“ – Staffel 2 ganz großes Kino. Angefangen mit Abigail Hardingham als die vollkommen traumatisierte Alice sind sämtliche Darsteller hervorragend besetzt und füllen ihre Rollen mit großer Spielfreude und sehr lebensecht aus. In Rückblenden wird nach und nach die Vergangenheit entschlüsselt, während sich zugleich die Gegenwart und damit die Auswirkungen von Alices Rückkehr auf ihr Umfeld spannend entwickelt. Das Spiel auf verschiedenen Zeitebenen erfordert allerdings auch die Aufmerksamkeit des Zuschauers. Die 2. Staffel von „The Missing“ ist nichts zum „nebenbei gucken“!

Die TV-Serie hat sich mit seiner zweiten Staffel zum nervenaufreibenden Thriller gesteigert. Ein erneut aufwühlender Fall erfährt an unterschiedlichen Schauplätzen zahlreiche Wendungen und überzeugt mit authentischen Darstellern. Kurz: Unbedingt anschauen, mitleiden, mitfiebern!

Die TV Serie The Missing – Staffel 2 auf DVD oder Blu-ray bestellen:

Produktinfos:
Regisseur: Ben Chanan
Region: Region 2
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Bildseitenformat: 16:9 – 1.78:1
Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Edel Germany GmbH
Erscheinungstermin: 29. September 2017
Spieldauer: ca. 472 Minuten

Bei Amazon erhältlich als: Blu-ray | DVD

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.