Über den Autor Steffen Jacobsen:

Was haben Medizin und Literatur gemeinsam? Die Antwort lautet: Steffen Jacobsen. Der Autor kam 1956 in Dänemark zur Welt und wie viele andere Kinder auch, hatte er schon sehr früh eine konkrete Vorstellung davon, wie sein berufliches Leben später aussehen sollte. Allerdings kam in dieser Vorstellung keine Tätigkeit als Schriftsteller vor. Er träumte davon, ein großer Chirurg zu werden und arbeitete konsequent daran, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Gleich nach dem Schulabschluss begann  Jacobsen mit einem Medizinstudium, das er erfolgreich beenden konnte. Er wurde Chirurg und spezialisierte sich auf den orthopädischen Fachbereich. Damit erfüllte sich der heutige Autor seinen Kindheitstraum.

Seine Leidenschaft für das Schreiben trat erst deutlich später zutage. Er begann damit, neben der Arbeit zu schreiben, hatte aber nicht sofort Ambitionen, seine Werke u veröffentlichen. Erst einige Jahre später wurde der erste Band seiner Lene Jensen und Michael Sander-Reihe veröffentlicht. Dass er damit einen Volltreffer landete, war eine echte Überraschung für Steffen Jacobsen. Inzwischen hat er sich als Krimiautor einen großen Namen gemacht.

Es ist ihm gelungen, zahlreiche Leser von sich zu überzeugen. Das liegt nicht zuletzt an den besonderen Charakteren und den originellen Plots. Der Autor reiht sich ein in die lange Schlange erfolgreicher, skandinavischer Krimiautoren. Und er erfüllt sämtliche Klischees, die dieses Genre auszeichnen. Die sogenannten Skandinavien-Krimis gelten als besonders düster und brutal. Oft werden äußerst grausame Einzelheiten sehr detailliert geschildert. Wer hier das richtige Mittelmaß findet, überzeugt seine Leser auf jeden Fall.

Jensen und Sander-Reihe von Steffen Jacobsen:

Romane von Steffen JacobsenBeim Lesen der Krimis dieses Autors entstehen häufig große Überraschungsmomente. Er liebt es, mit unerwarteten Wendungen zu spielen und seine Leser immer wieder aufs Neue zu fordern. Steffen Jacobsen hat mit Lene Jensen und Michael Sander ein Ermittlerduo geschaffen, das sehr tiefgründig angelegt ist. Beide Personen bringen eine ganz eigene Geschichte mit, die erst nach und nach hervortritt. Sie ergänzen sich geradezu perfekt, was während der Ermittlungsarbeit besonders wichtig wird. Gemeinsam lösen sie selbst verzwickteste Fälle. Der Autor schreibt sehr detailliert und anschaulich, sodass ganz klare Bilder beim Lesen entstehen.

Dass er einmal so erfolgreich werden würde, so ganz ohne Operations-Tisch, hätte der Erfolgsautor ganz sicher nicht gedacht. Aber er bedient das Genre des Skandinavien-Krimis auf seine ganz eigene Weise – und die scheint bei den Lesern hervorragend anzukommen. Sein Schreibstil schafft eine geradezu unerträgliche, spannende Atmosphäre und lässt so manches Mal einen Schauer den Rücken herunterrieseln. Oft überrascht die Auflösung am Ende und lässt Raum für eigene Gedanken. Kein Wunder, dass er schon so viele Leser von sich überzeugt hat.

Jensen und Sander-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Trophäe (2013) » bestellen
  2. Bestrafung (2014) » bestellen
  3. Lüge (2015) » bestellen
  4. Hybris (2016) » bestellen
  5. Sühne (2018) » bestellen

Weitere Romane von Steffen Jacobsen:

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.