Über die TV-Produktion „Hanna Svensson – Blutsbande“:

Die Serie beginnt mit einer schon recht ungewöhnlichen Szene, als die schwedische Polizistin Hanna Svensson ihren eigenen Sohn Christian wegen Drogenhandel verhaften lässt. Es folgt ein Zeitsprung von 2 Jahren in die heutige Gegenwart. Hier ist Christian nicht besonders gut auf Hanna zu sprechen und geht ihr nach seiner Haft-Entlassung aus dem Weg. Zusätzlich muss sich Hanna mit dem Verschwinden ihres Kollegen und Geliebten  Sven auseinandersetzen und findet heraus, dass die kroatische Mafia groß ins Drogengeschäft einsteigen will. Dass ausgerechnet ihr Sohn Christian der heimliche Informant ihres Partners war, ist schließlich eine große Überraschung für sie – aber längst nicht die größte für die Zuschauer.

Kritik zu „Hanna Svensson – Blutsbande“:

TV-Serie Hanna Svensson - BlutsbandeScandi Noir trifft Hollywood-Spannung: „Hanna Svensson – Blutsbande“ ist ein gelungener Mix aus Thriller, Action, skandinavischem Krimi-Flair und Familiendrama. Rund zehn Stunden lang lässt uns das ZDF diese aufregende neue Serie verfolgen und mit ihr die Ermittlungen von Hanna Svensson. In Schweden war die TV-Reihe ein Riesenhit und zählt zu den erfolgreichsten Fernsehproduktionen der letzte Jahre. Das liegt unter anderem an den authentisch wirkenden und mit interessanter Story versehenen Protagonisten, allen voran Hanna, die ihre tief verankerten moralischen Prinzipien bei ihrer Arbeit nicht selten hinterfragen muss. Darüber hinaus ist es aber vor allem die hoch komplexe, äußerst intelligent gestrickte Geschichte, die diese Serie vom übliche Krimi-Einheitsbrei – auch und gerade denen aus Skandinavien – unterscheidet.

Denn „Hanna Svensson – Blutsbande“ bietet spannende Unterhaltung mit einem tollen und nahezu unvorhersehbaren Plot-Twist. Eine überraschende Wendung der Geschichte, die im Nachhinein auch einige der bisweilen wenig logisch wirkenden Entscheidungen und Handlungen der Charaktere erklärt, sorgt für einen großen Aha-Effekt. Alles gipfelt schließlich in einem wahrhaftig bombastischen Finale, dem krönenden Abschluss einer sehr gut inszenierten Serie, die sich hinter aufwendigen Hollywood-Produktionen nicht verstecken muss.

Zu den durchweg überzeugenden Darstellern zählen Marie Richardson als Hanna Svensson sowie Adam Pålsson als ihr Sohn Christian. Marie Richardson ist eine bekannte Film- und Theaterschauspielerin und gehört zum Königlichen Dramatischen Theater in Stockholm. Auch Adam Pålsson hat hier schon seine Sporen verdient. Das ausgezeichnete Drehbuch stammt von Niklas Rockström, der unter anderem für die Folge „Vermisst“ aus Mankells Wallander-Serie verantwortlich zeichnet.

Wer Krimis mit intelligenter Story mag, wird „Hanna Svensson – Blutsbande“ lieben. Für Fans von Skandinavien-Krimis ist die Serie ohnehin ein Must Have auf der Fernbedienung – vielleicht auch gerade deshalb, weil sie sich wohltuend von anderen ihrer Art unterscheidet.

Hanna Svensson – Blutsbande bestellen:

Auf der Produktseite kannst du zwischen DVD und Blu-ray wählen.

Hanna Svensson - Blutsbande [4 DVDs]
12 Bewertungen
Hanna Svensson - Blutsbande [4 DVDs]
  • Edel Germany GmbH (22.03.2019)
  • DVD, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 585 Minuten
  • Marie Richardson, Adam Pålsson, Alexej Manvelov, Magnus Krepper, Sofia Ledarp
  • Deutsch, Schwedisch

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.