Um was geht es in „Blau ist eine warme Farbe“?

Blau ist eine warme Farbe von Julie MarohAls die 15-jährige Clementine (Im Film Adèle) auf der Straße eine flüchtige Begegnung mit der Kunststudentin Emma hat, verändert sich ihr Leben nachhaltig. Von diesem ersten, kurzen Aufflackern unbekannter Gefühle bis zur Selbsterkenntnis Clementines, dass sie offenbar lesbisch ist, vergeht einige Zeit.

Bis dahin erlebt Clementine widersprüchliche Gefühle bei sich selbst und Unbehagen bis offenen Widerstand bei Freunden und ihren eigenen Eltern. Clementine und Emma kommen schließlich zusammen. Doch ihr Happy End währt nur einige Jahre – ihre große Liebe endet tragisch …

Über „Blau ist eine warme Farbe“ von Julie Maroh:

2013 wurde die Graphic Novel verfilmt und „Blue is the Warmest Colour“ gewann, gerechtfertigt, wie ich meine, die Goldenen Palme in Cannes. Autorin und Zeichnerin Julie Maroh war war mit der Verfilmung dennoch nicht glücklich, ihrer Meinung nach legte der Film den Fokus zu sehr auf den sexuellen Akt. Tatsächlich nimmt die erste Liebesszene zwischen Clementine und Emma im Comic nur zwei Doppelseiten ein, die Regisseur Abdel Kechiche auf eine etliche Minuten dauende, mehr oder weniger explizite Sexszene ausdehnt. Dabei geht es in dieser, mit dem Prix du Public ausgezeichneten Graphic Novel nicht vordergründig um Sex.

Clementine und Emma in "Blau ist eine warme Farbe"

Der Comic erzählt im Grunde eine sehr einfache, aber dennoch bewegende Liebesgeschichte. „Blau ist eine warme Farbe“ handelt vom Erwachsenwerden, vom Entdecken der Liebe, von den Schwierigkeiten homosexueller Jugendlicher mit sich selbst und ihrer Umwelt. Erzählt wird in Rückblicken: Als die Geschichte beginnt, ist Clementine vor kurzem gestorben; sie hat ihrer großen Liebe Emma ihre Tagebücher hinterlassen. Diese hat sie seit ihrem 15. Lebensjahr geschrieben, und darin ist bereits die allererste Begegnung mit Emma aufgezeichnet. Es ist ein sehr trauriger Beginn, der das Ende der Erzählung vorwegnimmt und bereits hier die emotionaleren unter den Lesern einige Taschentücher kosten wird. Dieser Anfang hat aber auch das Potenzial, die Leser sofort in den Bann zu ziehen.

Szene aus der Graphic Novel "Blau ist eine warme Farbe"

Umso mehr, als nach wenigen Seiten das gestalterische Konzept des Bandes klar wird. Die Vergangenheit, mit er Julie Maroh die Geschichte beginnt, ist schwarz-weiß. Unterbrochen wird diese Farbgebung von blauen Akzenten: Hier sticht beispielsweise der Pullover des Freundes von Clementine hervor, der sich in sie verliebt, als sie selbst von ihrer sexuellen Orientierung noch nichts ahnt. Und natürlich sind da die blauen Haare von Emma, mit denen sie aus der Menge heraussticht und Clementine mitten auf der Straße allein durch ihre Erscheiung berührt. Blau ist die Farbe der Emotionen in dieser Graphic Novel, eben darum eine „warme“ Farbe. Die Gegenwart ist zwar farbig, doch durch den Verlust Clementines sind die Farben sehr gedämpft. Das strahlende Blau, das Clementine einst sah, ist für Emma nicht vorhanden – nur in der Erinnerung, in den Tagebüchern, wird es lebendig.

Szene aus dem Comic "Blau ist eine warme Farbe"

Mein Fazit zu „Blau ist eine warme Farbe“:

„Blau ist eine warme Farbe“ ist das bisher einzige Werk von Julie Maroh, in dem sie zum Teil autobiographische Anteile verarbeitet hat. Es ist eine beeindruckende, liebevolle, warmherzige, zugleich leidenschaftliche und zurecht preisgekrönte Graphic Novel mit Tiefgang – längst nicht nur die Geschichte eines Coming Outs in früher Jugend. In der gefühlvollen und in feinsinnigen Zeichnungen umgesetzten Story steckt zudem eine Menge Kritik an einer Gesellschaft, die homosexuelle Neigungen noch immer verurteilt.

Doch ist diese Gesellschaftskritik nicht als laute Anklage verpackt. Letztendlich ist „Blau ist eine warme Farbe“ die Geschichte einer jungen Liebe mit Hindernissen. Mit ihren realistischen und dennoch zarten Zeichnungen und ihren teils an Filmszenen erinnernden Panels legt Julie Maroh den Fokus auf Partnerschaft und Liebe, letzten Endes unabhängig von der sexuellen Orientierung. Ein wunderbare Graphic Novel!

Cover und Abbildungen © Splitter-Verlag.

Blau ist eine warme Farbe bestellen:

Produktinfos Buch:

Verlag: Splitter

Format: ca. 28 cm x 19,5 cm

Seiten: 160

Produktinfos Blu-ray:

Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)

FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Spieldauer: 179 Minuten

Bei Amazon erhältlich als: Buch | Blu-ray | DVD


Ähnliche Beiträge: