Der Roman „Harte Landung“ von der in Irland lebenden Autorin Ellen Dunne ist der Auftakt einer Serie mit der Ermittlerin Patsy Logan.

Inhalt von „Harte Landung“ von Ellen Dunne:

Ein Todesfall unter ungeklärten Umständen beschäftigt Patsy Logan. Die deutsch-irische Kommissarin soll herausfinden, ob Carolin Höller, Managerin von Skiller, einer bekannten Online-Tauschplattform, freiwillig aus ihrem Münchner Büro gestürzt ist – oder eben nicht. Denn die erfolgreiche Geschäftsfrau hatte zwei Kinder und scheinbar keinen Grund für einen Selbstmord. Schnell scheidet ein Suizid aus und es bleibt nur die Frage, ob der tödliche Sturz ein Unfall oder doch Mord war. Letzteres käme Skiller mehr als ungelegen, denn das Unternehmen steht kurz vor dem Börsengang und kann keine negative Presse gebrauchen.

Dank ihrer irischen Wurzeln (plus den dazugehörigen Englisch-Kenntnissen) muss Patsy nicht nur in München, sondern auch im irischen Hauptquartier des Online-Unternehmens ermitteln. Dublin ist wegen ihrer eigenen Vergangenheit allerdings nicht gerade die Lieblingsstadt der Kommissarin. Doch darauf nehmen die Ereignisse keine Rücksicht …

Kritik zu dem Roman „Harte Landung“:

Harte Landung von Ellen DunneEine mit guten Instinkten ausgestattete, blitzgescheite Ermittlerin mit einem Humor, den nicht jeder ihrer Kollegen versteht: Das ist Patsy Logan, eine ziemlich interessante neue Figur unter den Krimi-Kommissaren im deutschsprachigem Raum. Im Gegensatz zu vielen ihrer fiktiven Kollegen ist Patsy Logan weder schwer traumatisiert, noch Alkoholikerin oder Superwoman. Sie ist erfrischend „normal“ und führt sogar eine harmonische Ehe.

Doch ihr privates Glück wird durch ihre Kinderlosigkeit getrübt. Mit ihren 38 Jahren tickt die biologische Uhr. Dieser Nebenschauplatz – ihr Mann ist für eine künstliche Befruchtung, Patsy hadert noch damit – ist quasi der zweite „Fall“ der Ermittlerin, ein Problem, das es zu lösen gilt. Doch das Hauptaugenmerk gilt dem Tod der Managerin Carolin Höller. Mit Witz, Charme und einem wachen Verstand nimmt Patsy Logan die Ermittlungen auf. Und Ellen Dunne erweckt sie – wie schon die Figuren in ihren anderen Werken – mit viel Herzblut zum Leben.

Was Patsy erlebt, wird aus der Ich-Perspektive erzählt, was der Protagonistin zusätzlichen Tiefgang verleiht. Geschickt eingestreute Details und Rückblenden in ihre Jugend runden die Kommissarin ab. Sie mag teure Klamotten (welche Frau nicht?), neigt zu Frustkäufen, ist schlagfertig und wird gelegentlich aufgrund ihres hübschen Aussehens unterschätzt. Eine Identifikationsfigur, vor allem für Leserinnen, die Lust auf mehr macht. Und in der Tat ist „Harte Landung“ der Auftakt zu einer neuen Krimireihe.

Doch auch die Nebenfiguren können überzeugen, allen voran die junge, ehrgeizige und noch etwas unsichere Kollegin Kris Meyerhofer. Sie ist Patsys Schützling, liebenswert naiv und ich bin gespannt auf die Entwicklung dieser Figur. Ein weiterer dankbarer Sidekick für die Kommissarin ist ihr irischer Kollege DS Ben Ferguson – symphatisch, trinkfest und, zu Patsys Leidwesen, auch noch recht attraktiv.

Mein Fazit zu „Harte Landung“ von Ellen Dunne:

In diesem Roman zeigt Ellen Dunne, dass sie richtig gute Krimis schreiben kann. Auch der Schreibstil von Ellen gefällt: spannend, gut konstruiert, lebendig und flüssig – einfach unterhaltsam. Es bleibt zu hoffen, dass sich die interessante Kommissarin auch über weitere Bände trägt – und vor allem, dass die Autorin weiterhin abwechslungsreiche Geschichten erzählt. Aber schon in ihren anderen Werken hat sie ja unter Beweis gestellt, dass sie es versteht, ein breites Spektrum an Themen abzudecken.

Dass Ellen Dunne dabei stets nah an ihrer Wahlheimat Irland bleibt, könnte sich zu einem echten Markenzeichen entwickeln – eine gewisse Vorliebe dafür ist beim Leser allerdings Voraussetzung. Aber mal ehrlich, wer mag Irland nicht? Allerdings hat Ellen schon verraten, dass sich der nächste Fall der toughen Ermittlerin wahrscheinlich nur in München abspielen wird, aber die Irland-Connection wird wahrscheinlich auch wieder vertreten sein.

„Harte Landung“ ist ein Roman für Fans klassischer Ermittlungsarbeit, die dennoch modernen Themen wie dem Online-Business gegenüber aufgeschlossen sind und scharfe Charakterzeichnungen mögen. Ganz klare Leseempfehlung für alle, die intelligente Krimis mögen.

Die Bücher von Ellen Dunne im Überblick:

Harte Landung von Ellen Dunne bestellen:

Produktinfos:

Verlag: Insel Verlag

Seiten: 441

Bei Amazon erhältlich als: Buch | eBook

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.