Die TV-Serie „Vera – Ein ganz spezieller Fall“ basiert auf den Krimis der Vera Stanhope-Bücherserie von Ann Cleeves.

Inhaltsangabe von „Vera – Ein ganz spezieller Fall #7“:

Vera - Ein ganz spezieller Fall -Staffel 7Staffel 7 der beliebten britischen Serie bringt vier neue Fälle für DCI Vera Stanhope. Die „knubbelige“ (ihre eigenen Worte) Polizei-Inspektorin ist nach wie vor die kratzbürstige Frau mit dem eigenwilligen Humor, als die ihre Zuschauer*Innen sie kennen und lieben gelernt haben.

Ihre Fälle sind wenig komplex und folgen einem bewährten „Whodunnit“-Muster. Gleichwohl sind die Episoden von „Vera – Ein ganz spezieller Fall“ auch in Staffel 7 hinreichend spannend und so konstruiert, dass sie zum Mitraten einladen. Die Serie setzt gezielt auf bekannte Erzählweisen und erfüllt damit die Bedürfnisse und Erwartungen ihrer Fans.

Herausragend ist weiterhin die Leistung von Brenda Blethyn, die als schrullige Vera brilliert. Während die meisten ihrer Nebendarsteller eher blasse Randfiguren bleiben, schaut man der preisgekrönten Schauspielerin immer noch gerne dabei zu, wie sie Kollegen anblafft und Menschen daran erinnert, dass man sie besser nicht unterschätzen sollte. Denn an dem herausragenden Verstand und der Kombinationsgabe ihrer Filmfigur gibt es keinen Zweifel.

Vera löst ihre Fälle in klassischer Manier: Fragen, Schlussfolgerungen ziehen, Beweismittel in Bezug setzen. Sie bekommt es in Staffel 7 zu tun mit verschrobenen Ornithologen, mysteriösen Mordfällen der Vergangenheit, mit jungen Menschen, die das trübe Landleben leid sind und gar mit einem Internet-Blogger. Dass die Drehbuchautoren nicht mit der Zeit gehen, kann man ihnen also kaum vorwerfen; im Gegenteil ist man bemüht, auch bei dieser eher ruhigen und vom Tempo eher gemächlich verlaufenden Serie den Bogen zu spannen zu modernen und gesellschaftlich relevanten Themen.

Mein Fazit zu den DVDs:

Der Krimifaktor von „Vera – Ein ganz spezieller Fall“ ist insgesamt eher gemütlich. Die Serie ist etwas für Fans britischer Kriminalserien, die gerne in schöner Landschaft schwelgen, dabei aber auch ein etwas düster-nostalgisches Grundgefühl schätzen. Einsame Inseln und abgelegene, beinah vergessen wirkende Orte in Northumberland sind hier weniger ein Garant für Fernweh. Die Serie ist in mehrfacher Hinsicht „very british“ – das muss man mögen. Die Bildqualität der DVDs ist absolut in Ordnung. Als Tonspur liegt DD 2.0 vor, was bei dieser Art Krimiserie durchaus ausreicht.

Vera – Ein ganz spezieller Fall – Staffel 7 auf DVD bestellen:

Produktinfos:
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Edel Germany GmbH
Spieldauer: ca. 359 Minuten

Bei Amazon erhältlich als: DVD

 

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Ähnliche Beiträge

Rezension zur TV-Serie Modus –... Anmerkung: Die folgende Rezension entstand nach dem Anschauen der Serie auf dem Medium DVD. Deren Bildqualität ist durchaus in Ordnung. Über die Bildqualität der BDs kann ich keine...
Rezension: Die Blutritter von ... "Die Blutritter" ist nach "Die Blutschrift" der zweite Band der William Campbell-Trilogie von Robyn Young: Inhalt von Die Blutritter von Robyn Young: Outremer, Akkon, im letzten ...
Die belgische TV-Serie Clan au... TV-Serie Clan - Eine Fernsehserie mit ungewöhnlicher Dramaturgie: Die TV-Serie Clan ist eine belgische Fernsehserie, die 2012 produziert worden ist. Sie wird seit 2014 auch im deu...
Rezension zu dem Roman „... Der Thriller "Das Paket" von Sebastian Fitzek erschien am 26. Oktober 2016 und hier ist nun unsere Rezension zu dem neuen Roman von Fitzek. Inhalt von "Das Paket" von Sebastian Fi...