Über Renate Bergmann:

Torsten Rohde, geboren 1974 in Genthin, ist besser bekannt unter seinem Pseudonym: Renate Bergmann. Der studierte Betriebswirtschaftler erfand die Figur der Online-Omi während Familienfesten und ließ sie 2013 auf Twitter los. Renate Bergmann hat eine komplette, eigene Biografie, zu der unter anderem gehört, dass sie eine begnadete Hausfrau ist, vierfache Witwe und neugierig auf die Welt von Twitter & Co.

Die Bücher von Renate Bergmann:

Online-Omi von Renate BergmannTorsten Rohde alias Renate Bergmann hat mit diversen, pseudo-biografischen Werken seiner Figur mehrfach Preise gewonnen. 2020 befand sich „Dann bleiben wir eben zu Hause“ auf Platz 1 der Spiegel Bestsellerliste. Auch einen Film gibt es bereits, in dem die Figur der Renate von Anke Siefken verkörpert wird, die diese Rolle ebenfalls bei Lesungen einnimmt.

In den Büchern berichtet die fiktive Autorin mit viel Humor, wie es „früher“ so lief und warum sich die Menschen von heute davon ruhig das eine oder andere mal etwas abschauen könnten. Ob in ihrer Reihe von der „Online-Omi“ oder in den Einzelbänden, hier wird immer mit viel Augenzwinkern vom Alltag der älteren Generation erzählt – oder eben so, wie sich der reale Autor dies vorstellt.

Dabei wird ganz gern mal überzogen, was den Witz der Geschichten ausmacht. Denn für eine über 80-jährige Dame ist der Alltag von Renate Bergmann dann doch ziemlich aufregend. Mal befindet sich die alte Dame auf großer Kreuzfahrt, dann wieder hilft sie ihrem Neffen beim Hausbau und beschäftigt sich ganz nebenbei mit der Frage, wie man das, was vom Leben übrig bleibt, eigentlich am Besten gerecht verteilt.

Mit viel Wortwitz, flüssiger Sprache und interessanten Nebencharakteren hat Torsten Rohde hier eine Figur geschaffen, die sich durch viele lustige Bücher zieht und ganz nebenbei Wissen, Weisheit und Rezepte eingestreut, für die es schließlich sogar ein eigenes Buch gab. Die alte Dame aus dem Internet kann mittlerweile bereits eine stattliche Anzahl an Werken vorweisen – Fortsetzung folgt, zur Freude ihrer LeserInnen.

Anmerkung: Klick auf den Titel öffnet weitere Infos und Bestellmöglichkeiten.

Online-Omi-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker (2014)
  2. Das bisschen Hüfte, meine Güte (2015)
  3. Kennense noch Blümchenkaffee? (2015)
  4. Über Topflappen freut sich ja jeder (2015)
  5. Wer erbt, muss auch gießen (2016)
  6. Wir brauchen viel mehr Schafe (2016)
  7. Das kann man doch noch essen (2017)
  8. Besser als Bus fahren (2017)
  9. Ich seh den Baum noch fallen (2017)
  10. Ich habe gar keine Enkel (2018)
  11. Das Dach muss vor dem Winter drauf (2019)
  12. Die Reste frieren wir ein (2019)
  13. Dann bleiben wir eben zu Hause! (2020)
  14. Ans Vorzelt kommen Geranien dran (2020)
  15. Fertig ist die Laube (2021)

Begleitheft: