Über den Autor Ralf Gebhardt:

Ralf Gebhardt wurde 1968 geboren. Schon als Kind übten Bücher eine enorme Anziehungskraft auf ihn aus. Nachdem er die Schule beendet hatte, entschied er sich für ein Studium der Ökonomie. Im Anschluss daran fand der Schriftsteller eine Anstellung bei einer Bank. Der Tätigkeit als Banker geht er neben seiner Autorentätigkeit weiterhin nach. Sein fundiertes Wissen aus diesem Bereich lässt er gern in seine Werke einfließen, was ihnen zusätzliche Würze verleiht.

Ralf Gebhardt arbeitet, schreibt und gleichzeitig engagiert er sich für junge Kollegen im Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e. V. als aktives Mitglied. Er versucht, sie mit Rat und Tat zu unterstützen, indem er sie an seinen Erfahrungen teilhaben lässt. Außerdem ist er Mitglied der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur – SYNDIKAT. Er gilt als äußerst ambitionierter Schriftsteller mit viel Potenzial. Allein seine Richard-Störmer-Reihe beweist, wie viel Liebe zum Detail er in seine Romane legt. Seine Fangemeinde wächst mit jedem seiner Romane.

Die Richard Störmer-Reihe von Ralf Gebhardt:

Richard Störmer-Reihe von Ralf GebhardtSeit Ralf Gebhardt das Schreiben für sich entdeckt hat, haben es ihm vor allem Thriller und Krimis angetan. Außerdem verfasst er gern Kurzgeschichten. Mit seiner Richard Störmer-Serie hat er zahlreiche Leser in seinen Bann gezogen. Der Hauptprotagonist begeistert durch seine kleinen Macken und Alleingänge. Dadurch wird er menschlich, obwohl immer wieder Aktionen von ihm erst später nachvollziehbar erscheinen. Der Kommissar geht seinen Weg, ohne dabei an „normale“ Dienstwege zu denken. Die Romane von Ralf Gebhardt sind düster und liefern einen tiefen Einblick in die Abgründe der menschlichen Seele.

Der Autor schreibt Bücher, die aufregend und konstant spannend sind. Sie wecken eine gewisse Faszination für das Böse, das in den Romanen von allen Seiten betrachtet wird. Wer die Richard-Störmer-Reihe liest, braucht Zeit. Denn es fällt schwer, die Bücher vor dem Ende aus der Hand zu legen. Zu spannend ist die Aufklärung der Fälle, der Drang, die Ursachen für das Handeln der Täter zu verstehen. Ralf Gebhardt gelingt es immer wieder, ein unsichtbares Band zwischen Buch und Leser zu knüpfen, das kaum zu durchtrennen ist. Auch wenn ab und zu Personen wie aus dem Nichts zur Story hinzustoßen, bleibt der rote Faden stets erhalten. Der Leser fiebert mit dem Hauptkommissar mit bis zum Ende. Was die Bücher von Ralf Gebhardt noch so besonders macht, ist die deutlich spürbare Liebe zum Mansfelder Land. Jede Menge Lokalkolorit macht die Romane zu einem besonderen Leseerlebnis. Wer aus der Gegend stammt, sollte sich diese Bücher auf keinen Fall entgehen lassen.

Richard Störmer-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Ich schenke dir den Tod (2017) » bestellen
  2. Ich schenke dir den Schmerz (2018) » bestellen
  3. Ich schenke dir die Angst (2019) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.