Über den Autor Peter Berling:

Der Schauspieler und Autor Peter Berling kam 1934 in Meseritz-Obrawalde (Międzyrzecz) zur Welt, einer polnischen Kleinstadt. Die Stadt liegt nahe an der deutschen Grenze und gehörte zum damaligen Zeitpunkt zu Westpreußen. Nach dem zweiten Weltkrieg lebte er in Berlin und Osnabrück, lernte das Maurerhandwerk und versuchte sich kurz in der Architektur. Nach einigen Umwegen, unter anderem als Reiseleiter und Musikverleger, studierte er Grafik – und kam schließlich über die Werbegrafik zum Film. In mehr als hundert Filmen machte sich Peter Berling als Charakterdarsteller einen Namen, darunter waren bedeutende internationale Erfolge wie „Der Name der Rose“ oder „Die letzte Versuchung Christi“. Ab den 1990er Jahren war Berling zudem als Schriftsteller von Mittelalter-Romanen tätig. Darüber hinaus veröffentlichte er unter anderem seine Biografie und ein Sachbuch über Astrologie. Berling starb 2017 im Alter von 83 Jahren in Rom, wo er seit 1969 gelebt hatte.

Der Grals-Zyklus von Peter Berling:

Grals-Zyklus von Peter BerlingEine Geheimgesellschaft des 13. Jahrhunderts betrachtet die Kinder Roç und Yeza als Heil bringende zukünftige Herrscher eines vereinten Königreiches, das Christentum und Islam in Frieden verbinden soll. Von der katholischen Kirche als Ketzer verfolgt, reisen die Kinder mit dem Franziskanermönch William von Roebruk um die Welt.

Die Buchreihe beschäftigt sich mit mythologischen Darstellungen des Heiligen Grals, die der Autor in ein fundiert recherchiertes historisches Umfeld setzt und somit Geschichte und Fiktion geschickt vereint. Zwar sind Berlings Gral-Romane Unterhaltungsliteratur, aber dennoch keine leichte Kost: Die intelligent konstruierten, äußerst dichten Geschichten sind mitunter sehr komplex und verlangen von den LeserInnen einiges Durchhaltevermögen. Andererseits sind die Romane sprachlich und inhaltlich auf einem hohen Niveau und eignen sich besonders für anspruchsvolle Freunde des historischen Romans. Die Kinder des Grals ist eine Buchreihe für alle, die einer abenteuerlichen Reise ins Hochmittelalter nicht abgeneigt sind und denen folgende Stichworte Freude bereiten: Tempelritter, Inquisition, Assassinen, Kreuzzüge, Orient und Okzident – und das sind nur einige der Themen, die Peter Berlings Reihe streift.

Der Grals-Zyklus in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Die Kinder des Gral (1991) » bestellen
  2. Das Blut der Könige (1993) » bestellen
  3. Die Krone der Welt (1995) » bestellen
  4. Der schwarze Kelch (1997) » bestellen
  5. Der Kelim der Prinzessin (2005) » bestellen

Vorgeschichten zum Grals-Zyklus:

  • Franziskus oder Das zweite Memorandum (1990) » bestellen
  • Die Ketzerin (2000) » bestellen
  • Ritter zum heiligen Grab (2009) » bestellen

Weitere Bücher von Peter Berling:

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.