Über die Autorin Natasha Korsakova:

Natasha Korsakova wurde 1973 in Moskau in eine geschichtsträchtige Familie hineingeboren: Zu ihren Vorfahren gehört der Komponist Nikolai Rimski-Korsakow. Ihre Eltern waren ebenfalls Musiker – ihr Lebensweg schien daher vorgezeichnet, und folgerichtig wurde Korsakova eine erfolgreiche Violinistin. Die mehrfach ausgezeichnete Geigerin, die fünf Sprachen spricht, gab 2018 ihr Debüt als Romanautorin.

Die Bücher von Natasha Korsakova:

Bücher von Natasha KorsakovaEin so umfangreiches Repertoire wie in ihrem Leben als Musikerin kann Natasha Korsakova als Autorin zwar noch nicht vorweisen – sie beherrscht laut ihren eigenen Angaben immerhin rund 60 Violin- und Orchesterkonzerte und zahlreiche Kammermusik-Stücke. Dennoch erregte ihr Ausflug in die Welt der Kriminalromane Aufsehen – und da ihre ersten Romane als Serie angelegt sind, kann man wohl davon ausgehen, dass die Violinistin die Schriftstellerei als zweites Standbein etablieren wird.

In ihren Werken entfernt sie sich nicht weit von der Welt der Musik, ganz im Gegenteil. Die Autorin beweist ihre fundierte Kenntnis dieser Welt in ihren Romanen durch die Beschäftigung mit sündhaft teuren Instrumenten, alten Meistern und faszinierenden Einblicken in die Schattenseiten von Opernhäusern und ihren Stars. Geschickt verknüpft Natasha Korsakova dabei die Gegenwart mit der Vergangenheit und erzählt beinahe nebenbei die Geschichte eines der sagenumwobensten Instrumente unserer Zeit.

Mit ihren Geschichten hat die vielseitige Geigerin und Schriftstellerin schnell die Aufmerksamkeit von Krimi-LeserInnen erregt, und längst nicht nur von jenen, die sich mit klassischer Musik auskennen. Tatsächlich erleichtert ein gewisses Interesse daran zwar die Lektüre, genießen lassen sich die Romane der Autorin aber auch so – dank eines sympathischen, spannenden und mitreißenden Schreibstils. Eins ist leicht zu erkennen: Die Autorin hat ihren Geschichten ebenso viel Liebe und Sorgfalt gewidmet wie ihrer Musik. Darum gelingt ihr der bei manchen Autoren schwierige Spagat zwischen dem Spannungsbogen eines interessant aufgebauten Mordfalls und einer gleichzeitig nicht unter- oder überfordernden Sprache. Auch mit ihren Charakteren überzeugt Natasha Korsakova. Das Setting ist ein origineller und neuartiger Ansatz im Krimi-Genre – und hoffentlich ein wiederkehrendes Thema.

Commissario Di Bernardo-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia Bücher.de Hugendubel

  1. Tödliche Sonate (2018) » bestellen
  2. Römisches Finale (2019) » bestellen