Update: Am 16. Juni 2020 erscheint mit „Die vergessenen Geschichten“ der 3. Band der Lena und Dante-Reihe.

Über die Autorin Monika Peetz:

Wer den Namen Monika Peetz hört, weiß vielleicht nicht sofort, wer das ist. Wird dann aber über „Die Dienstagsfrauen“ gesprochen, ist schnell klar, dass es sich um die Autorin derselben handelt. Die Schriftstellerin wurde 1963 geboren und legte eine sehr vielseitige Karriere hin. Sie studierte nach dem Schulabschluss in München Kommunikationswissenschaften, Philosophie und Germanistik. Danach führte sie ihr Weg über eine Werbeagentur zu einem Verlag. Wenig später lockte das Fernsehen, wo sie beim Bayerischen Rundfunk als Dramaturgin und Redakteurin arbeitete. Neben dem „Tatort“ und dem „Polizeiruf 110“ betreute sie auch verschiedene Kinoproduktionen. Erst 1998 begann dann ihre Karriere als Drehbuchautorin hier in Deutschland und auch in den Niederlanden. Sie brachte zwei Reihen und einige Einzelromane auf den Markt.

Die Romane von Monika Peetz:

Romane von Monika PeetzMonika Peetz ist vielen nur als „Mutter“ der „Dienstagsfrauen“ bekannt. Doch die Autorin hat noch einige andere Romane geschrieben. Sie liebt die klassische Belletristik und schreibt sowohl Romane, die aus dem Alltag gegriffen sind als auch Fantasy-Bücher, die speziell für Jugendliche entwickelt sind. Vor allem ihre witzige Art und das sichere Gespür für interessante Themen aus dem täglichen Leben haben der Schriftstellerin eine große Fangemeinde beschert. Ihre Leser lieben die starken Hauptprotagonisten aus den Büchern von Monika Peetz und genießen die wunderbar flüssige Art zu schreiben. Die Autorin versteht es, mit Worten ein Ambiente zu kreieren, in das der Leser direkt mit eintaucht.

Am Beispiel der Dienstagsfrauen-Reihe wird deutlich, wie sehr sich die Leser mit den Problemen der Hauptprotagonistinnen identifizieren können. Die völlig unterschiedlichen Freundinnen tragen alle ihr eigenes Päckchen mit sich herum. Jede einzelne von ihnen verbirgt etwas vor den anderen, das erst nach und nach zutage tritt. Und obwohl sie so verschieden sind, verstehen sie sich gut und unterstützen sich gegenseitig. Die genau herausgearbeiteten Charaktere machen die beliebte Reihe so vielseitig und zeigen, dass sie einfach nur menschlich sind. Ihre Probleme sind Sorgen und Alltagsnöte, wie sie jeder Leser selbst schon erlebt haben könnte. Nicht umsonst wurden die Romane zu Spiegel-Bestsellern, die sich mehr als eine Million Mal verkauft haben. Inzwischen wurden die Bücher auch erfolgreich verfilmt.

Mit der Lena-und-Dante-Reihe wagt sich Monika Peetz in das Genre Fantasy hinein. Doch auch diesen Schritt hat sie bravourös gemeistert. Die Reihe richtet sich speziell an Jugendliche und zeigt eine phantasievolle Geschichte, in der auch die Liebe nicht fehlen darf. Zeitreisen, Parallelwelten und interessante Charaktere begeistern in dieser Reihe die Leser. Die Autorin zeigt damit, wie vielseitig sie tatsächlich ist. Sie spricht die jugendliche Zielgruppe mit einer spannenden Reihe an, die den Geist in eine völlig neue Umgebung schweifen lässt.

Lena und Dante-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Die unsichtbare Stadt (2019) » bestellen
  2. Die Nacht der Eulen (2019) » bestellen
  3. Die vergessenen Geschichten (2020) » bestellen

Dienstagsfrauen-Serie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Dienstagsfrauen (2010) » bestellen
  2. Sieben Tage ohne (2012) » bestellen
  3. Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben (2013) » bestellen

Weitere Bücher von Monika Peetz:

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.