Update: Am 25. Oktober 2022 erscheint mit Lichter über Luzern das 7. Buch der Cem Cengiz-Reihe.

Über die Autorin Monika Mansour:

Die Schweizerin Monika Mansour stammt aus dem Kanton Zürich, wo sie 1973 geboren wurde. Sie wuchs wohlbehütet auf einem idyllischen Bauernhof auf und fühlte sich in der Natur immer besonders wohl. Ihr außerordentlicher Ideenreichtum trat schon in der Grundschule beim Schreiben von Geschichten zum Vorschein. Die Kreativität wuchs stetig, ebenso der Wunsch, Neues kennenzulernen. Nachdem sie die Schule beendet hatte, entschied sie sich für eine bodenständige Berufsausbildung. Sie absolvierte eine vierjährige Ausbildung und wurde Augenoptikerin. Doch die Ferne lockte und sie ging für einige Monate nach Neuseeland. Es folgte eine Zeit in Australien, stets auf der Suche nach beruflicher Orientierung. Sie probierte sich in den unterschiedlichsten Bereichen aus, fand aber nirgends die ersehnte Berufung.

Die Bücher von Monika Mansour:

Bücher von Monika MansourNachdem Monika Mansour einige Jahre als Tätowiererin gearbeitet hatte, in der Gastronomie Erfahrungen gesammelt hatte und auch am Flughafen eine berufliche Neuausrichtung suchte, war klar, dass sie schreiben wollte. Inzwischen ist sie mehrspurig ausgerichtet und betreibt ein eigenes Nagelstudio, erledigt die Buchhaltung für ein Unternehmen und schreibt ihre Bücher. Im Laufe der Jahre konnte die Autorin mehrere spannende Krimiserien veröffentlichen. Vor allem ihre Reihe um den Ermittler Cem Cengiz erfreut sich großer Beliebtheit. Dass sie sich im Genre Kriminalroman besonders wohlfühlt, wird mit jedem einzelnen ihrer Bücher deutlich. Sie konstruiert komplexe Fälle zu brisanten und sehr präsenten Themen, die mit Hilfe starker Charaktere gelöst werden.

Eine besondere Stärke der Schriftstellerin ist ihr lebendiger Schreibstil. Immer wieder blitzt ein Fünkchen Humor hervor und entlockt den Lesern ein herzhaftes Lachen. Ihre Charaktere sind tiefgründig und facettenreich angelegt. Nicht immer wirken sie ausschließlich sympathisch, überzeugen aber durch ihre menschlichen Stärken und Schwächen. Monika Mansour schreibt flüssig und temporeich. Gleichzeitig nimmt sie sich genug Raum, um ihren Lesern interessante Details zu vermitteln. Ihre Fälle sind stets so konstruiert, dass sie in verschiedenste Richtungen verlaufen, bevor sie sich letztendlich vollständig aufklären und alle Fäden gekonnt zusammenlaufen. Die Krimis leben von authentischen Settings und interessanten Figuren.

Wer erstmals die Bücher von Monika Mansour liest, wird überrascht sein, wie viel Lokalkolorit ganz nebenbei einfließt. Ausdrucksstarke Charaktere und ein sicheres Gespür für spannende Fälle lassen die Krimis dieser Autorin zu einem ganz besonderen Leseerlebnis werden. Sie schreibt mit angenehmer Leichtigkeit und fesselt ihre Leser von der ersten Seite an. Im Laufe der Krimiserien gelingt es ihr, zwischen Lesern und Protagonisten eine Verbindung zu schaffen. Vor allem in der Cem Cengiz-Reihe erleben die Leser die Entwicklung eines unerfahrenen Ermittlers hautnah mit.

Cem Cengiz-Serie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Liebe, Sünde, Tod (2014)
  2. Himmel, Hölle, Mensch (2015)
  3. Luzerner Todesmelodie (2016)
  4. Luzerner Totentanz (2017)
  5. Die Tote vom Titlis (2019)
  6. Wenn der Glaubenberg schweigt (2021)
  7. Lichter über Luzern (2022)

Zuger-Reihe von Monika Mansour:

  1. Höllgrotten (2018)
  2. Wildspitz (2018)
  3. Zugersee (2022)

Weitere Bücher von Monika Mansour: