Update: Am 28. Oktober 2021 erscheint mit Aschespur der 13. Band der Darmstadt-Krimis.

Über den Autor Michael Kibler:

Nicht jeder erfolgreiche Autor wusste schon als Kind, was er einmal werden würde. Bei Michael Kibler, der am 24. Februar 1963 in Heilbronn geboren wurde, war es auf jeden Fall nicht der Traumberuf von Kindesbeinen an. Es scheint aber so, dass er schon in sehr jungen Jahren seine Liebe zu Büchern entdeckte. Wie sonst ließe sich sein Studiengang sonst erklären? Er entschied sich nach dem Abitur und anschließend absolviertem Zivildienst für ein Studium der Germanistik in Frankfurt am Main. Als Nebenfächer wählte er Psychologie und Filmwissenschaft, was ihm heute beim Schreiben seiner Romane sicher zugutekommt. Die Promotion erlangte er schließlich 1998. Seinen beruflichen Weg begann Michael Kibler in der Öffentlichkeitsarbeit. Später ging er dann als Texter in die Selbstständigkeit.

Die Bücher von Michael Kibler:

Michael KiblerErst 2005 veröffentlichte der Autor seinen ersten Roman. Für ihn begann damit ein neuer Lebensabschnitt. Das Genre des Kriminalromans liegt ihm und erlaubt es ihm, auch seine fachlichen Kenntnisse der Psychologie immer wieder ein wenig in seine Arbeit einfließen zu lassen. Mit seiner Darmstadt-Krimiserie um Steffen Horndeich gelang es Michael Kibler, zahlreiche Leser von seinen Qualitäten als Krimiautor zu überzeugen.

Er eroberte bereits mehrfach die Bestsellerlisten und erfreut sich einer großen Fangemeinde. Gleichzeitig gelingt es ihm, seine Heimatverbundenheit in seinen Krimis deutlich darzustellen. So sind im Laufe der Jahre Krimis entstanden, die hauptsächlich in Darmstadt angesiedelt sind, wo der Autor mit Herz und Seele zuhause ist. Allerdings hat er auch Sachbücher und Kurzgeschichten geschrieben und veröffentlicht.

Eine weitere Krimiserie soll zeigen, wie facettenreich der Autor tatsächlich ist. Darin konzentriert er sich nicht auf die übliche Ermittler-Täter-Konstellation, sondern lässt die Nachlasspflegerin Jana Welzer mit grandiosem Spürsinn eine der Hauptrollen einnehmen. Michael Kibler ist dafür bekannt, interessante Charaktere zu entwickeln, die den Lesern als Hauptprotagonisten ans Herz wachsen. Er zeichnet umfassende und tiefgründige Porträts seiner Helden und gibt Band für Band ein wenig mehr von ihnen preis. Sein Schreibstil ist packend und detailliert. Es gelingt ihm in seinen Büchern, den Spannungsbogen nahezu konstant hoch zu halten. Er liebt es, seine Leser in die Irre zu führen und überrascht gern mit plötzlichen Wendungen.

Als Krimiautor ist er Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur. Michael Kibler liebt die Nähe zu seinen Lesern. Er veranstaltet Lesungen und Schreib-Workshops in seiner Heimatstadt Darmstadt. Ein besonderes Highlight sind aber die von ihm geleiteten Führungen durch die Stadt, bei denen natürlich auch die bekannten Orte aus seinen Kriminalromanen aufgesucht werden.

Darmstadt-Krimis in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia Weltbild Hugendubel

  1. Madonnenkinder (2005) » bestellen
  2. Zarengold (2007) » bestellen
  3. Rosengrab (2008) » bestellen
  4. Schattenwasser (2010) » bestellen
  5. Todesfahrt (2011) » bestellen
  6. Engelsblut (2012) » bestellen
  7. Opfergrube (2013) » bestellen
  8. Totensee (2015) » bestellen
  9. Seelenraub (2016) » bestellen
  10. Treueschwur (2017) » bestellen
  11. Abendfrost (2018) » bestellen
  12. Zornesglut (2019) » bestellen
  13. Aschespur (2021)

Jana Welzer-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Fremder Tod (2020) » bestellen

Andere Bücher von Michael Kibler:

  1. Sterbenszeit (2014) » bestellen