Über den Autor Michael J. Sullivan:

Michael J. Sullivan stammt aus Detroit, wo er 1961 zur Welt kam. Schon als kleiner Junge sprühte er nur so vor Phantasie und begann schon mit acht Jahren, erste Geschichten zu schreiben. Dennoch wurde er nicht auf direktem Wege Autor. Seine Kreativität prägte aber von Beginn an seinen beruflichen Werdegang. Nachdem er die Schule beendet hatte, wurde er Illustrator und arbeitete außerdem als Künstler. Irgendwann hatte er aber so viele Ideen im Kopf, dass er wieder mit dem Schreiben begann. Er entschied sich, einen Versuch als Schriftsteller zu wagen.

Die Bücher von Michael J. Sullivan:

Bücher von Michael J. SullivanVon Beginn an war klar, dass er sich der Fantasy widmen würde. Dieses Genre bietet ihm die größtmögliche Freiheit, seine eigenen Welten zu gestalten und kreative Ideen einzubinden. Schnell zeigte sich, dass er sich in diesem Genre pudelwohl fühlt und seine Leser mit sehr komplexen Geschichten begeistern kann. Eine besondere Stärke von Michael J. Sullivan liegt darin, eigene Welten, magische Figuren und vielschichtige Handlungen zu entwickeln.

Es lohnt sich für jeden Leser, sich auf das Abenteuer seiner Romane einzulassen und die Welten in all ihren Facetten zu entdecken und hautnah kennenzulernen. Der Autor legt großen Wert auf kleinste Details, die er gekonnt präsentiert, um seine Geschichten noch lebendiger zu gestalten.

 

Er arbeitet seine Figuren sehr genau aus, um seinen Lesern ein eindrucksvolles Porträt der Romanhelden bieten zu können. Vor allem in seinen Riyria-Chroniken zeigt Michael J. Sullivan, dass Charaktere mit unterschiedlichsten Backgrounds wunderbar zueinander finden können und sogar Sympathien wecken. Diese Reihe war der erste große Erfolg des Autors. Nicht weniger bekannt ist seine The First Empire-Serie. Darin beweist er, dass er seine literarischen Welten auf direktem Wege in die heimischen Wohnzimmer seiner Leser transportieren kann. Er lässt sie teilhaben an allen Abenteuern, die seine Romanhelden zu bestehen haben. Dank des lebendigen und temporeichen Schreibstils fällt es schwer, die Bücher vorzeitig beiseite zu legen. Der Schriftsteller packt seine Leser von der ersten Seite an. Michael J. Sullivan lässt sie zu engen Begleitern seiner Protagonisten werden und bietet ihnen tiefe Einblicke in seine ganz eigene Fantasy-Welt.

Seine bekannten Riyria-Chroniken publizierte der Schriftsteller anfangs im Eigenverlag. Erst nachdem sich bereits größere Erfolge eingestellt hatten, erhielt er Angebote von US-Verlagen, die seine Bücher veröffentlichen wollten. Inzwischen ist der Fantasy-Autor auf der ganzen Welt bekannt. Seine Romane erscheinen in verschiedenen Sprachen und werden von seiner Fangemeinde sehnsüchtig erwartet. Er schreibt unterhaltsam, spannend und sehr phantasievoll. Gleichzeitig gelingt es ihm, immer wieder, mit überraschenden Wendungen zu punkten. Ein hoher Spannungsbogen sorgt dafür, dass die Bücher einen regelrechten Sog entwickeln, dem sich kaum jemand entziehen kann.

Ryria-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Der Thron von Melengar (2014)
  2. Der Turm von Avempartha (2014)
  3. Der Aufstieg Nyphrons (2015)
  4. An Bord der Smaragdsturm (2015)
  5. Das Fest von Aquesta (2016)
  6. Die verborgene Stadt Percepliquis (2016)

Riyria-Chroniken (Vorgeschichte der Serie):

  1. Im Schatten des Kronturms (2013)
  2. Das Geheimnis der Dornigen Rose (2013)
  3. Der Anschlag auf Dulgath (2015)
  4. Das Verschwinden der Wintertochter (2017)

Zeit der Legenden (The First Empire) in der richtigen Reihenfolge:

  1. Rebellion (2016)
  2. Zeitenfeuer (2017)
  3. Göttertod (2018)
  4. Heldenblut (2019)
  5. Drachenwinter (2020)
  6. Age of Empyre (2020, noch nicht übersetzt)

Weitere Romane von Michael J. Sullivan: