Über die Autorin Mel Wallis de Vries:

Wenn jemand so sicher weiß, was er werden will und seinen Weg so geradeaus verfolgt, dann kann eigentlich nur Erfolg dabei herauskommen. Mel Wallis de Vries wurde am 8. Februar 1973 in den Niederlanden geboren. Sie entwickelte schon in ihrer Kindheit eine große Vorliebe für Geschichten. Eigentlich war schon immer klar, dass sie einmal mit dem Schreiben Geld verdienen würde. Nach dem Schulabschluss entschied sie sich für ein Studium an der Universität in Groningen. Sie wählte die Fächer Biologie und Journalismus und schloss diese erfolgreich ab. Im Anschluss arbeitete sie als freie Journalistin und wechselte wenig später ins Marketing. Erst mit der Geburt ihres ersten Kindes entstand der Entschluss, das kreative Schreiben zur Erwerbsquelle zu machen. Sie begann damit, Jugendromane zu schreiben und startete überaus erfolgreich durch.

Die Bücher von Mel Wallis de Vries:

Bücher von Mel Wallis de VriesMit ihrer deVries-Serie gelang Mel Wallis de Vries ein Geniestreich. Die Thrillerserie brachte der Autorin große Anerkennung und viel Erfolg. Das Genre scheint wie für sie gemacht zu sein. Allerdings hat sie es ein wenig auf eine jüngere Altersgruppe angepasst. Jugendliche Leser kommen hier voll auf ihre Kosten und werden teilweise auch zum Nachdenken angeregt. Die Autorin verpackt spannende Themen in ihren Romanen. Sie strickt Fälle, die gar nicht so abwegig erscheinen, aber dennoch so viele Überraschungen bereithalten, dass es zu keiner Sekunde langatmig wird. Dabei benutzt sie eine Ausdrucksweise, die dem erwachsenen Leser manchmal vielleicht ein wenig unpassend erscheint, aber voll und ganz auf die eigentliche Zielgruppe zugeschnitten ist. Dennoch werden die Bücher auch gerne von Erwachsenen gelesen.

Typisch für die deVries-Serie ist die Erzählung aus unterschiedlichen Perspektiven. Dabei erhält der Leser Einblicke in die Geschehnisse aus völlig verschiedenen Blickwinkeln. Obwohl es manchmal scheint, dass die Lösung nahe liegt, entwickeln sich die Thriller immer wieder in eine andere Richtung. Die Autorin benutzt detaillierte Beschreibungen, um dem Leser konkrete Bilder zu liefern. Dabei wird es keinesfalls langatmig – im Gegenteil. Es tut der Story gut und lässt sie lebendiger wirken. In den Niederlanden gilt Mel Wallis de Vries als „Queen of crime“.

Aber auch international genießt sie hohes Ansehen. Ihre Jugendthriller sind in verschiedenen Sprachen erhältlich. Für ihre Thriller erhielt die Autorin bereits zahlreiche Preise. Unter anderem bekam sie sieben Mal den Preis der Jungen Jury. Außerdem sind ihre Bücher regelmäßig weit oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Ihre Leser lieben ihre unkomplizierte Art zu schreiben und die interessanten Themen, die Mel Wallis de Vries in ihren Romanen verarbeitet.

Anmerkung: Klick auf den Titel öffnet weitere Infos und Bestellmöglichkeiten.

deVries-Thriller-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Da waren’s nur noch zwei (2015)
  2. Eins, zwei, drei – vorbei (2021, eBook-Kurzgeschichte)
  3. Schnick, schnack, tot (2016)
  4. Mädchen versenken (2018)
  5. Mädchen, Mädchen, tot bist du (2018)
  6. Wer sich umdreht oder lacht (2018)
  7. Ich sehe was, was du nicht siehst (2020)
  8. Himmel oder Hölle? (2021)

Weitere Bücher von Mel Wallis de Vries: