Über die Autorin Mechtild Borrmann:

Die deutsche Schriftstellerin Mechtild Borrmann wurde 1960 in Köln geboren und wuchs im niederrheinischen Kleve auf. Vor ihrer schriftstellerischen Karriere durchlief Frau Borrmann eine Reihe von Ausbildungen, darunter als Groß- und Außenhändlerin, Erzieherin und Gestalttherapeutin. Sie arbeitete als Regieassistentin, als Leiterin einer Einrichtung für verhaltensauffällige Kinder und besaß ein Restaurant – und das ist nur ein kleiner Teil ihrer beruflichen Biografie.

Mechtild Borrmann schreibt Kriminalromane. „Wer das Schweigen bricht“ war ihr viertes veröffentlichtes Buch und gleichzeitig ihr Durchbruch als Autorin. Das Buch wurde mit dem Deutschen Krimi Preis 2012 ausgezeichnet. Die Schriftstellerin ist Mitherausgeberin des Literaturmagazins „Tentakel“. Die Schriftstellerin lebt und arbeitet in Bielefeld.

Die Romane von Mechtild Borrmann:

Romane von Mechtild BorrmannKriminalfälle versetzt sie gern in historische Kulissen, die Aufklärung erfolgt dann in der Gegenwart: Mechtild Bormann legt sich ungern fest auf Zeit und Ort, hingegen spielen Familien und ihre häufig komplizierten Geschichten meist eine relevante Rolle in ihren Romanen.

An ihren Büchern arbeitet die Autorin sehr intensiv, teils dauern Recherchen und Umsetzung Jahre. Dass Mechtild Borrmann trotz ihrer Erfolge nicht den Druck verspürt, möglichst viel in kurzer Zeit zu veröffentlichen, merkt man ihren Werken wohltuend an. Ihre spezielle Art, einen Roman aufzubauen, beschreibt mancher Kritiker als effizient. Abwertend ist das keineswegs gemeint: Der Autorin gelingt, komplexe Themen in klaren Worten auf wenig Raum unterzubringen – sie muss nicht unnötig abschweifen oder ausschmücken.

Nicht nur die Themenwahl, auch die Eindringlichkeit der Geschichten, die Mechtild Borrmann erzählt, machen häufig betroffen. Es ist die Kunst guter Autoren, die Leser innerlich zu berühren. Das erreicht die Bielefelderin mit interessant-kontroversen Charakteren, spannenden Fällen und einem zügigen Schreibstil, der mit wechselnden Perspektiven und mehreren strukturierten, intelligent konstruierten Erzählsträngen zu überzeugen weiß.

Darauf muss man sich einlassen, denn man kann Mechtild Borrmann nicht vorwerfen, dass sie sich im Fiktiven verliert. Im Gegenteil, allzu realistisch empfindet mancher Leser ihre teils beklemmenden Stories – eine echte Empfehlung für Liebhaber des intelligenten Kriminalromans.

Die Romane von Mechtild Borrmann in der Reihenfolge nach Veröffentlichung:

  1. Wenn das Herz im Kopf schlägt (2006) » bestellen
  2. Morgen ist der Tag nach gestern (2007) » bestellen
  3. Mitten in der Stadt (2009) » bestellen
  4. Wer das Schweigen bricht (2011) » bestellen
  5. Der Geiger (2012) » bestellen
  6. Die andere Hälfte der Hoffnung (2014) » bestellen
  7. Trümmerkind (2016) » bestellen
  8. Grenzgänger (2018) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Ähnliche Beiträge

Romane von Christine Lehmann i... Über die Autorin Christine Lehmann: Christine Lehmann wurde 1958 in Genf geboren und wuchs ab ihrem fünften Lebensjahr in Stuttgart auf. Nach dem Abitur und während ihres Studiums...
Romane von Petra Hammesfahr in... Über Petra Hammesfahr: Die deutsche Schriftstellerin Petra Hammesfahr wurde am 10. Mai 1951 in Titz geboren und lebt heute in Kerpen, in der Nähe von Köln. Die Autorin unternahm s...
Heidelbergkrimis von Christoph... Über die Heidelbergkrimis von Christoph Wagner: In der Serie „Heidelbergkrimi“ von Christoph Wagner ermittelt Hauptkommissar Joseph Travniczek mit seinem Team in diffizilen Mordfä...
Romane von Thomas Thiemeyer in... Update: Am 1. April 2019 erscheint mit "Korsische Gezeiten" der 2. Band der Eric Marchand-Reihe. Über den Autor Thomas Thiemeyer: Geboren wurde Thomas Thiemeyer 1963 in Köln. Hie...