Update: Am 25. November 2020 erscheint mit „88 Namen“ ein neuer Roman.

Über den Autor Matt Ruff:

Der US-Amerikaner Matt Ruff wurde am 8. September 1965 in New York geboren und wusste schon sehr früh, wohin ihn sein Weg einmal führen würde. Er selbst sagt von sich, dass er schon mit fünf Jahren den Entschluss für sein Leben gefasst hat, einmal ein großer Schriftsteller zu werden. Seiner eigenen Legende zufolge soll er auch direkt mit der Umsetzung seines Vorhabens begonnen haben. Nach dem Schulabschluss begann er ein Studium an der Cornell University. Im Jahr 1987 gelang es ihm, das Studium erfolgreich zu beenden. Mit seiner Magisterarbeit gelang ihm ein besonderer Coup. Er schrieb einen Roman, der sich irgendwo zwischen einer Parodie und einem Science Fiction Roman mit viel Fantasy bewegte.

Die Bücher von Matt Ruff:

Romane von Matt RuffDamit gelang Matt Ruff der Durchbruch. Er landete quasi mit dem ersten Werk einen echten Volltreffer. Auch mit den folgenden Romanen konnte der Autor an diesen großartigen Erfolg anknüpfen. Er liebt es, tief in die menschliche Psyche einzudringen, um die Besonderheiten und auch die Abgründe deutlich zu machen. Geschickt verpackt er seine Erkenntnisse in aufregenden und äußerst interessanten Geschichten. Der Schriftsteller möchte wachrütteln und an die Toleranz seiner Leser appellieren. Gern wagt er sich auch an große, schwierige Themen und konstruiert spannende Geschichten drum herum.

Matt Ruff begeistert die Leser mit seiner charmanten Art. Er schreibt humorvoll und sehr detailliert. Dadurch fühlt sich der Leser sofort als Teil der Geschichte. Dank der offenen Art, mit der Ruff die Themen anpackt, gelingt es ihm, dem Leser mehrere Sichtweisen nahe zu bringen. Dieser Autor möchte sich nicht auf ein einziges Genre festlegen. Das würde auch nicht zu seinem Wesen passen. Er schreibt, worauf er Lust hat und probiert sich gern in neuen Bereichen aus. Dabei scheut er sich auch nicht, auf Missstände aufmerksam zu machen. Besonders erfolgreich ist sein Roman „Ich und die Anderen“, der sich mit einer Persönlichkeitsstörung auseinandersetzt.

Für seine Arbeit wurde Matt Ruff bereits mehrfach ausgezeichnet. So erhielt er 1989 den Readercon Award, 2004 den James Tiptree Jr. Memorial Award und 2017 den Endeavour Award. Dieser Autor überrascht immer wieder mit neuen Facetten. Jedes Buch ist eine neue Herausforderung, der er sich gern stellt. Inspiration findet er im alltäglichen Leben und lässt die eigene Phantasie mit diesen Erlebnissen verschmelzen. Dass dieses Rezept gut funktioniert, beweisen seine Erfolge. Viele seiner Romane wurden bereits in mehrere Sprachen übersetzt, einige davon sogar verfilmt.

Anmerkung: Bei den Romanen handelt es sich nicht um eine Serie und die Bücher können beliebig gelesen werden.

Die Bücher von Matt Ruff in der Reihenfolge nach VÖ:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.