Über die Autorin Martina Kempff:

Das Leben der Schriftstellerin Martina Kempff war schon immer aufregend und interessant. Da ihr Vater als Diplomat tätig war, lernte sie schon frühzeitig die unterschiedlichsten Orte kennen. Geboren wurde die Schriftstellerin am 17. Mai 1950 In Stuttgart. Berlin, Helsinki und San Francisco waren nur einige der Stationen, wohin sie der Beruf ihres Vaters verschlug. Sie erlangte ihre Hochschulreife und wählte den Beruf einer Redakteurin. Nach dem Abschluss ihres Volontariats bekam sie Stellen bei verschiedenen Tageszeitungen. Erst später wurde sie dann Autorin und konnte damit beginnen, ihre eigenen Ideen zu Papier zu bringen. Sie schreibt besonders gern historische Romane und Krimis mit viel Lokalkolorit. Diese siedelt sie meist in der Eifel an.

Katja Klein-Eifelkrimis von Martina Kempff:

Eifelkrimis von Martina Kempff Im kleinen Eifel-Kaff Kehr werden so viele Menschen getötet, als gelte es, dort einen Mord-Rekord aufzustellen. Merkwürdig, dass sich das Grauen erst über das deutsch-belgische Grenznest gesenkt hat, nachdem Katja Klein, die Hauptprotagonistin in den Eifelkrimis von Martina Kempf, zugezogen ist. Mehr als einmal gerät die ehemalige Moderedakteurin in Verdacht, mit den Taten etwas zu tun zu haben. Aber sie ist keine kaltblütige Mörderin, sondern eine eher heißblütige Möchtegern-Ermittlerin, die sich hemmungslos in die Polizeiarbeit einmischt. Was dabei herauskommt, ist nachzulesen in den bislang fünf erschienenen Katja Klein-Krimis.

Das winzige Kehr gibt es wirklich, und Martina Kempff kennt es genau. Die vor allem durch ihre hoch gelobten historischen Romane (u.a. „Die Königsmacherin“, „Die Welfenkaiserin“) bekannt gewordene Autorin hat nach langen Auslandsaufenthalten selbst einige Jahre in dem Örtchen gelebt. Erzählungen der Einheimischen und eigene Fantasie fließen in ihren oft skurrilen Figuren und raffiniert konstruierten Fällen zusammen. „Ich bin den Bewohnern sehr dankbar, dass sie mich ihren friedlichen Flecken in ein Mördernest haben umwandeln lassen und mich dabei auch noch rat- und tatkräftig unterstützen“, hat sie einem Interview erklärt.

Wie ihre Schöpferin Martina Kempff, so ist auch Katja Klein gelernte Journalistin. Die eigenwillige Protagonistin der ereignisreichen Eifelkrimis hat aber nicht nur Berlin, sondern auch ihrem Beruf abgeschworen. In Kehr verwirklicht die leidenschaftliche Hobbyköchin endlich ihren Traum vom Restaurant. Doch der Weg dorthin ist dornig – und erstaunlicherweise mit so mancher Leiche gepflastert. Das geht schon schaurig damit los, dass Katja Klein ihren bis dato unbekannten Bruder treffen will und diesen leblos in einer Blutlache liegend entdeckt. Kennenlernen ausgeschlossen.

Allein der Familiensinn gebietet es, dass die Herdkünstlerin und künftige Unternehmerin sich sofort in die Suche nach dem Täter einschaltet. Einmal redensartlich Blut geleckt und nicht nur in der Gastronomie auf den Geschmack gekommen, entfaltet die Pfundsfrau als Fahnderin ungeahnte Talente und Kondition. Martina Kempff hat ihrer literarischen Laienkriminalistin eine Fülle kruder Fälle auf den üppigen Leib geschrieben. Und sie lässt ihr in Gestalt von Marcel Langer auch einen Mann in die Arme laufen, der Liebesfreud und -leid ins Spiel bringt.

Doch die Herzkomponente kann und darf den etwas drögen Polizeiinspektor Langer nicht davon abhalten, die pfiffig-scharfsinnige Katja Klein gelegentlich zurückzupfeifen. Sie wildert quasi in seinem Revier und bringt sich dabei nicht nur einmal in Lebensgefahr. So erlebt der Leser die (über-) eifrige Neu-Eifelerin als Wuchtbrumme mit großer Klappe, aber auch als ganz kleinlaute Katja Klein.

Martina Kempff, die inzwischen im Bergischen Land zu Hause ist, räumt der Beschreibung ihres ehemaligen Lebensumfelds recht viel Raum ein. „Ich betrachte meine Krimis tatsächlich als Transportmittel, um von der Eifel zu erzählen“.

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

Katja Klein-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Einkehr zum tödlichen Frieden (2009) » bestellen
  2. Pendelverkehr (2010) » bestellen
  3. Kehraus für eine Leiche (2011) » bestellen
  4. Knochen im Kehricht (2013) » bestellen
  5. Bekehrung (2014) » bestellen
  6. Wiederkehr (2015) » bestellen
  7. Kehrblechblues (2015) » bestellen
  8. Umkehrschuss (2017) » bestellen
  9. Messer, Gabel, Kehr und Mord (2019) » bestellen

Historische Romane von Martina Kempff:

Welfen-Saga in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Königsmacherin (2005) » bestellen
  2. Die Beutefrau (2006) » bestellen
  3. Die Welfenkaiserin (2008) » bestellen

Weitere historische Romane:

  • Die Marketenderin (1998) » bestellen
  • Die Rebellin (auch „Die Rebellin von Mykonos“, 2002) » bestellen
  • Die Schattenjägerin (2002) » bestellen
  • Die Kathedrale der Ketzerin (2010) » bestellen
  • Die Gabe der Zeichnerin (2013) » bestellen
  • Die Teufelsbraut zu Aachen (2015) » bestellen

Andere Bücher von Martina Kempff:

  • Die Frau, die nichts tut (auch als “ Die Eigensinnige“, 2003) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.