Über den Autor Magnus Lassgard:

Skandinavien und Krimis werden immer gern in einen Topf geworfen. Und das zu Recht. Aus dem hohen Norden stammen zahlreiche, äußerst erfolgreiche Krimi- und Thrillerautoren, die auch auf internationalem Niveau viel Anerkennung bekommen. Auch Magnus Lassgard darf sich hier einreihen. Der schwedische Autor kam 1977 in Västerås zur Welt. Er kam viel herum, lebte mal in Stockholm, in Warschau, in Utrecht und in Saarbrücken. Inzwischen pendelt er zwischen Schweden und Deutschland hin und her. Der Autor fand seine Inspiration beim Schreiben von Polizeiberichten. Er erhielt damals Gelegenheit, praktisch hinter die Kulissen zu blicken und entwickelte erste Ideen für eigene Kriminalfälle.

Die Bücher von Magnus Lassgard:

Bücher von Magnus LassgardMit seinen starken Ermittlerinnen Alva Bergqvist und Majken Lund gelang es Magnus Lassgard, die Krimiwelt auf sich aufmerksam zu machen. Er startete seine Bergqvist und Lund-Reihe und überzeugte viele Leser von sich. Seine Fälle sind zum Teil durch echte Fälle inspiriert. Da der Autor immer wieder pensionierte Kriminalkommissare interviewt, besitzt er viel Fachwissen, um seine Krimis besonders realitätsnah zu gestalten. Vor allem die Ermittlungsarbeit schildert er sehr detailliert und authentisch. Es ist deutlich spürbar, dass sich der Schriftsteller gut auskennt. Magnus Lassgard hat sich bewusst für Nordic Noir entschieden. Schweden bietet viel Inspiration für entsprechende Romane. Hier kennt er sich aus und kann auch die typisch schwedischen Eigenheiten einbinden.

Die Bergqvist und Lund-Reihe ist von starken Charakteren geprägt. Die beiden Ermittlerinnen wirken authentisch und sehr kompetent. Dennoch bringen sie Ecken und Kanten mit, die sie zunehmend interessanter werden lassen. Auch das anfangs unerfahrene Ermittlerteam schlägt sich wacker und schafft es, nach und nach zu überzeugen. Magnus Lassgard schreibt angenehm flüssig und manchmal sehr ausführlich. Er wählt Themen, die sich ganz allmählich zu einem großen komplexen Thema ausdehnen. Was anfangs als schlichtweg brutaler Mord erscheint, entwickelt sich durchaus auch mal in eine interessante politische Richtung. Die Leser erhalten mit jedem Lassgard-Krimi abwechslungsreiche und spannend konstruierte Fälle, die mit den klassischen Mitteln der Ermittlungsarbeit gelöst werden.

Mit Magnus Lassgard erleben die Leser einen Autor, der all seine Erfahrungen in seine Kriminalromane einfließen lässt. Für jeden Krimi recherchiert er akribisch, um ein komplexes und rundes Leseerlebnis zu schaffen. Wie viele seiner Kollegen setzt er auf die unverblümte Darstellung grausamer Details. Aber auch das Ambiente kommt nicht zu kurz. Es gelingt ihm immer wieder, seine Leser in die typisch schwedischen Landschaften und düsteren Wälder zu entführen. Dadurch wirken seine Kriminalromane besonders eindrucksvoll.

Anmerkung: Klick auf den Titel öffnet weitere Infos und Bestellmöglichkeiten.

Alma Bergqvist & Majken Lund-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Toten der Wälder (2020)
  2. Das Blut eines Winters (2021)