Über den Autor Mads Peder Nordbo:

Die Länder des hohen Nordens haben schon so manchen hervorragenden Thrillerautor hervorgebracht. Auch Mads Peder Nordbo darf sich einreihen. Er stammt aus Dänemark, wo er am 6. Mai 1970 geboren wurde. Im Laufe seines Lebens verbrachte er viele Jahre im Ausland. Er lebte unter anderem in Deutschland, in Schweden und in Grönland. In der grönländischen Hauptstadt Nuuk fand der heutige Autor eine neue Heimat. Schon als Kind war er begeistert von der Literatur. So entschied er sich nach dem Schulabschluss für ein Studium der nordischen Sprachen, der Literatur und der Philosophie. Durch das Studium schuf er sich die fachliche Basis für eine erfolgreiche Tätigkeit als Schriftsteller und als Texter.

Die Bücher von Mads Peder Nordbo:

Bücher von Mads Peder NordboSchon immer war Mads Peder Nordbo von Kriminalromanen angetan. Er selbst empfindet es als Herausforderung, kluge Kriminalfälle zu konstruieren, deren Handlungsstränge in verschiedene Richtungen weisen, sich aber am Ende perfekt zusammenfügen. Er hat sich dem Arctic-Noir zugewandt. Seine Thriller sind düster, kühl und brutal. Hinzu kommen Geheimnisse, die sich erst ganz allmählich auftun. Mit seiner Matthew Cave-Reihe hat der Autor spannende Grönland-Thriller entwickelt, die viele Leser faszinieren. Er zeigt darin das geheimnisvolle Land mit all seinen Eigenheiten und seiner Kultur. Beim Lesen wird schnell klar, warum der Autor so schwärmt von der Weite und der Einsamkeit, die Grönland seinen Gästen und seinen Einwohnern bieten kann.

Mit Matthew Cave hat Mads Peder Nordbo einen Protagonisten kreiert, der sich von den gängigen Ermittlern abhebt. Er ist Journalist und gerät eher zufällig in einen Kriminalfall. Allerdings ist sein journalistischer Jagdinstinkt geweckt, sodass er sich selbst auf die Suche nach dem Täter und der vollständigen Geschichte macht. Unterstützung erhält er von einer nicht weniger interessanten Figur, die der Autor sehr tiefgründig angelegt hat. Er kombiniert Einblicke in die Kultur der Inuit mit der neugierigen Spurensuche des Journalisten und lässt seine Leser das eindrucksvolle Land in all seinen Facetten erleben. Gleichzeitig nutzt er die Gelegenheit, um auch auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen.

 

Seine Grönland-Thriller treffen den Zahn der Zeit. Die Leser wollen das Ambiente des eisigen Landes beim Lesen spüren. Und genau dies gelingt Mads Peder Nordbo mit seiner Serie. Er zeichnet ein interessantes Bild seiner Wahlheimat und entführt seine Leser in eine völlig andere Kultur. Der Autor schreibt temporeich und sehr lebendig. Dadurch werden seine Romane zu einem abwechslungsreichen Leseerlebnis. Bis zum Schluss ist schwer zu erahnen, was sich tatsächlich zugetragen hat und wie die Protagonisten zueinander stehen.

Matthew Cave-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Eisrot (2017)
  2. Eisgrab (2018)