Über die Autorin Liza Cody:

Am 11. April 1944 wurde Liza Cody, bzw. Liza Nassim, wie die Schriftstellerin mit bürgerlichem Namen heißt, in der britischen Hauptstadt London geboren. Dort wuchs sie auch auf. Sie entdeckte schon frühzeitig ihre Leidenschaft für jegliche Form kreativer Hobbys. So war es dann auch kein Wunder, dass sie sich für ein Kunststudium entschied. Dieses absolvierte sie an der London Art School und an der Royal Academy of Arts. Im Anschluss an das Studium begann Liza Cody ihre berufliche Laufbahn als Fotografin. Aber auch das Malen hatte es ihr angetan, sodass sie sich entschloss, auch als Malerin zu arbeiten. So konnte sie unter anderem auch zahlreiche Wachsfiguren für Madame Tussauds restaurieren.

Die Bücher von Liza Cody:

Romane von Liza CodyIm Jahr 1980 war es dann endlich soweit, dass die Autorin ihren ersten Kriminalroman herausbringen konnte. Sie entschied sich, unter dem Pseudonym Liza Cody zu schreiben. Ihre Anna Lee Reihe um eine Ex-Polizistin wurde zu einem großen Erfolg. Erste Preise belohnten sie für ihre hervorragende Arbeit. So erhielt die Schriftstellerin den John Creasey Memorial Award für ihr gelungenes Krimidebüt. Anfang der 90er Jahre wurden die Romane der Anna Lee Reihe für das britische Fernsehen verfilmt.

Liza Cody setzte ihre Karriere als Schriftstellerin erfolgreich fort. Dabei hält sie die Leidenschaft für Kriminalromane weiterhin gefangen. Auch ihre Eva Wiley Serie konnte große Erfolge verbuchen. Besonders interessant daran ist die Hauptprotagonistin, für die die Autorin einen echten Underdog gewählt hat. Liza Cody gelingt es, den Leser in ihre Romane hineinzuversetzen. Sie lässt ihn in die Rollen ihrer Hauptprotagonisten schlüpfen und schafft auf ihre einzigartige Weise eine Verbindung zwischen beiden. Dadurch werden ihre Geschichten lebendig und nehmen den Leser mit auf eine spannende Reise durch die kriminalistische Gedankenwelt der Autorin.

Mit ihren Romanen greift Liza Cody auch gern Themen mit aktuellem Bezug auf. Sie scheut sich nicht, Gesellschaftskritik anzubringen und auf Missstände hinzuweisen. Oft wählt sie außergewöhnliche Charaktere, die auf ihre Weise ein bestimmtes Milieu wiederspiegeln. Gleichzeitig versucht sie, in ihren Kriminalromanen Auswege zu finden und Sympathien für ihre „Außenseiter“ zu wecken. Mit Liza Cody begibt sich der Leser oftmals auf eine Reise durch schwieriges Terrain. Aber dank ihrer kurzweiligen Art zu schreiben, erreichen ihre Romanhelden die Herzen der Leser. Mit ihren originellen Schreibideen konnte Liza Cody bereits zweimal einen zweiten Platz beim Deutschen Krimi Preis belegen. Ihre Kriminalromane „Lady Bag“ und „Miss Terry“ begeisterten die Jury besonders. Mit jedem einzelnen ihrer Krimis gelingt es der Autorin, eine konstant hohe Spannung zu erzeugen. Im Mittelpunkt steht nur selten die Aufklärung des Falles. Diese erfolgt fast nebenbei. Das Denken und Handeln der Hauptprotagonisten liegt weitaus deutlicher im Fokus der Romane.

Eva Wylie-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Bücher.de Hugendubel Booklooker

  1. Schweres Geschütz / Was sie nicht umbringt (1992) » bestellen
  2. Schwesternkrieg / Eva sieht rot (1994) » bestellen
  3. Blüten für Mama / Eva langt zu (1997) » bestellen

Anna Lee-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Video-Piraten / Ein Spiel für Narren (1980) » bestellen
  2. Schlechte Gesellschaft (1982) » bestellen
  3. Jäger-Latein (1983) » bestellen
  4. Kopf kaputt (1985) » bestellen
  5. Ungesetzlich geschützt (1986) » bestellen
  6. Doppelte Deckung (1991)

Weitere Romane von Liza Cody:

  • Rift (1988, nicht übersetzt)
  • Gimme more (2000) » bestellen
  • Lucky Dip and other stories (2003, nicht übersetzt)
  • Ballade einer vergessenen Toten (2011) » bestellen
  • Miss Terry (2012) » bestellen
  • Lady Bag (2013) » bestellen
  • Krokodile und edle Ziele (2017) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.