Update: Am 28. Januar 2022 erscheint mit Muse of Nightmares eine Neuauflage vom 2. Band (ursprünglich Band 3 und 4) der Strange the Dreamer-Reihe.

Über die Autorin Laini Taylor:

Wenn jemand schon frühzeitig weiß, was er werden möchte, dann kann kaum noch etwas schiefgehen. So ungefähr muss es bei Laini Taylor gewesen sein. Die US-amerikanische Schriftstellerin wurde am 11. Dezember 1971 in Kalifornien geboren und erfreute sich schon von klein auf an Büchern. Schon bald war klar, dass sie unbedingt Autorin werden wollte. Nach dem normalen Schulabschluss studierte sie Englisch an der UC Berkeley, wo sie auch ihren Abschluss machen konnte. Obwohl ihre Ambitionen schon sehr frühzeitig klar waren, dauerte es recht lange, bis sie ihren Traum von einer Karriere als Autorin verwirklichen konnte. Schließlich erschien ihr erster Roman, als sie bereits 35 Jahre alt war.

Die Bücher von Laini Taylor:

Bücher von Laini TaylorWer bereits etwas von Laini Taylor gelesen hat, weiß, warum sie als besondere Young-Adult-Fantasy-Autorin gilt. Dieses Genre hat es ihr angetan, denn hier kann sie ihre gesamte Phantasie einfach zu Papier bringen. Sie liebt es, ungewöhnliche Welten zu erschaffen und einzigartige Charaktere zu kreieren. Mit ihrem Schreibstil gelingt es ihr auf einfache Weise, ihren Lesern genaue Bilder ihrer Vorstellungen zu vermitteln. Wer ein Buch von ihr in die Hand nimmt, muss sich darauf vorbereiten, von ihm gefangen genommen zu werden. Einmal eingetaucht, fällt es schwer zu entfliehen. Laini Taylor versteht es, lebendig zu schreiben. Egal wie märchenhaft oder realitätsfremd ihre erdachten Wesen auch sein mögen – mit Hilfe von bildhaften Schilderungen erweckt die Autorin sie zum Leben.

Sie scheint ein Händchen dafür zu haben, neue Welten zu konstruieren. In ihren Serien lässt sie die Leser an ihren phantasievollen Abenteuern teilhaben und bringt ihnen ihre akribisch entwickelten Hauptprotagonisten auf ihre ganz eigene Weise näher. Mit der Bücherserie „Strange the Dreamer“ zeigt sie, dass eigentlich jeder die Chance hat, aus dem täglichen Einerlei auszubrechen. Der Hauptheld Lazlo Strange führt ein armseliges Leben und lebt eigentlich nur in seinen Bücherwelten auf. Als sich ihm die Gelegenheit ergibt, an einen anderen Ort zu gelangen, nutzt er die Chance und erfährt, wie er wirkliche Abenteuer erleben kann.

Warum ausgerechnet der Hauptprotagonist Lazlo Strange so gut bei den Lesern ankommt, lässt sich unschwer erraten. Wahrscheinlich liegt es daran, dass viele Menschen den Wunsch haben, aus ihren gewohnten Strukturen auszubrechen und sich ins Abenteuer zu stürzen. Außerdem stellt die Autorin Laini Taylor ihn sehr sympathisch dar. Neben verschiedenen anderen, deutlich spektakuläreren Charakteren mag Lazlo vielleicht wenig aufregend wirken. Dennoch ist genau er derjenige, der über ein besonders einnehmendes Wesen verfügt. Die Schriftstellerin beweist mit dieser Fantasy-Serie einmal mehr, wie viel Potenzial in ihr schlummert. Sie sprudelt quasi über vor lauter Phantasie und gibt ihren Lesern gern davon ab.

Anmerkung: Klick auf den Titel öffnet weitere Infos und Bestellmöglichkeiten.

Elfen von Dreamdark in der richtigen Reihenfolge:

  1. Krähenmädchen (2007)
  2. Seidensänger (2009)

Zwischen den Welten in der richtigen Reihenfolge:

  1. Daughter of Smoke and Bone (2011)
  2. Days of Blood and Starlight (2012)
  3. Night of Cake and Puppets (2013, Kurzgeschichte)
  4. Dreams of Gods and Monsters (2014)

Strange the Dreamer in der richtigen Reihenfolge:

  1. Strange the Dreamer (2017)
  2. Muse of Nightmares (2018)

Anmerkung: Die Bücher erschienen zuvor schon gesplittet in 4 Bänden unter folgenden Titeln:

  • Der Junge, der träumte
  • Ein Traum von Liebe
  • Das Geheimnis des Träumers
  • Das Erwachen der Träumerin

Weitere Bücher von Laini Taylor: