Über den Autor Jan Seghers:

Jan Seghers ist das Pseudonym des deutschen Schriftstellers und Journalisten Matthias Altenburg. Er wurde 1958 in Fulda geboren, wuchs in Baunatal (Hessen) auf und lebt heute in Frankfurt am Main. Matthias Altenburg studierte Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte und veröffentlichte 1992 seinen ersten Roman.

Altenburg ist als Kritiker und Autor von Theaterstücken und Essays bekannt; seine Werke beschreibt er selbst stilistisch als „neuen Realismus“. Unter seinem Künstlernamen Jan Seghers schreibt er Kriminalromane, die häufig mit denen von skandinavischen Autoren verglichen werden. Die Reihe um Kommissar Marthaler wurde bereits für das Fernsehen verfilmt. Der Schriftsteller ist ein bekennender Fahrrad-Fan, der die Schauplätze seiner Romane gern selbst abfährt.

Die Marthaler-Reihe von Jan Seghers:

Marthaler-Serie von Jan SeghersDer Protagonist dieser Krimi-Reihe ist Hauptkommissar in Frankfurt, ein eigenbrötlerischer Typ, etwas verschroben und ziemlich konservativ. Robert Marthaler ist kein Charakter, mit dem man leicht warm wird. Einer wachsenden Leserschaft ist es dennoch gelungen, sich mit dem traditionell gezeichneten Ermittler von Band zu Band anzufreunden. Denn Jan Seghers treibt auch das Innenleben des Kommissars im Laufe der Serie voran, macht die Figur nachvollziehbarer. Der psychologische Hintergrund seiner Charaktere ist dem Autor ebenso wichtig wie ihre Authentizität.

Die Fälle sind komplex und vielschichtig, sie beschäftigen sich nicht selten mit schwierigen gesellschaftspolitischen Themen. Die Geschichten sind häufig gespickt mit Anspielungen auf tatsächliche Begebenheiten oder Personen des öffentlichen Lebens, bei denen sich Seghers auch in der Namensgebung kaum Mühe gibt, den realen Bezug zu verschleiern. Manche Figuren beruhen auch auf Begegnungen des Autors.

Jan Seghers‘ Bücher werden gern als anspruchsvoll bezeichnet, seine in klarem Stil verfassten, intelligenten Kriminalgeschichten enthalten meist diverse Handlungsstränge. Die Storys entwickeln sich auf vielen Nebenschauplätzen und mit zahlreichen Wendungen. Gleichzeitig sind die Marthaler-Romane voll von atmosphärisch dichtem Lokalkolorit, mit teils liebevollen, vor allem aber authentischen Beschreibungen. Dazu gehört auch der Polizeialltag, den Seghers lebendig, akribisch und gut recherchiert darlegt.

Anmerkung: Die Marthaler-Romane sind als Bücher und eBooks erhältlich.

Marthaler-Serie in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:
Thalia Hugendubel eBook.de

  1. Ein allzu schönes Mädchen (2006) » bestellen
  2. Die Braut im Schnee (2007) » bestellen
  3. Partitur des Todes (2008) » bestellen
  4. Die Akte Rosenherz (2009) » bestellen
  5. Die Sterntaler-Verschwörung (2014) » bestellen
  6. Menschenfischer (2017) » bestellen

Die ersten vier Romane der Reihe wurden mit Matthias Koeberlin für das ZDF verfilmt. Die drei ersten Filme haben die gleichen Titel wie die Romane und Band vier lief im TV unter dem Namen „Kommissar Marthaler – Engel des Todes“. Die ersten drei Filme sind in einer Box auf DVD erhältlich.

  • Kommissar Marthaler – Teil 1-3 auf DVD » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Ähnliche Beiträge

Romane von Barbara Krohn in de... Neapel-Krimis von Barbara Krohn: Inhaltsangabe des ersten Commissario Gentilini und Sonja Zorn-Krimis von Barbara Krohn: Die neunzehnjährige Luzie Zorn reist nach einem heftigen ...
Romane von Jürgen Seibold in d... Über den Autor Jürgen Seibold: Jürgen Seibold, 1960 in Stuttgart geboren, begann seine Karriere in den Medien klassisch als Journalist. Nach einem Volontariat und einer darauf fol...
Romane von Stefan Limmer in de... Über den Autor Stefan Limmer: Stefan Limmer kam 1964 in Regensburg zur Welt. Der vielseitige bayrische Autor ist Heilpraktiker, Baubiologe und Schamane und beschäftigt sich seit 1...
Romane von Claus Cornelius Fis... Über den Autor Claus Cornelius Fischer: Claus Cornelius Fischer wurde 1951 in Berlin geboren und lebt heute in München. Er schrieb unter anderem für "Die Welt" und "Die Zeit" und ...