Über den Autor Jack McDevitt:

[Update: 15.11.2015] Jack McDevitt (* 1935 in Philadelphia (Pennsylvania), USA) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Autor, der 1935 in Philadelphia geboren wurde. McDevitt wurde in Deutschland mit seiner Priscilla Hutchins-Serie bekannt. Wir stellen hier diese Priscilla Hutchins- und die Alex Benedict-Reihe von Jack McDevitt vor. Darunter sind dann noch weitere SF-Romane von dem Autor aufgeführt.

Priscilla Hutchins von Jack McDevitt:

Inhaltsangabe von Band 1 der Priscilla Hutchins-Romane von Jack McDevitt:
Priscilla Hutchins-Romane von Jack McDevittEinsam steht sie auf einem Mond des Saturn: die riesige Statue eines außerirdischen Wesens, mit einer Inschrift, die allen Entschlüsselungsversuchen trotzt. Sie ist nicht das einzige Relikt. Nach Entwicklung des überlichtschnellen Antriebs entdecken Forscher weitere geheimnisvolle Bauwerke – und alle auf Welten, die von kosmischen Katastrophen heimgesucht wurden.

Die Archäologen von der Erde stehen vor einem Rätsel. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den fremden Wesen und dem Untergang so vieler Zivilisationen? Und wohin sind die Monument-Erbauer verschwunden? Doch es bleibt ihnen nicht mehr viel Zeit, Antworten zu finden, denn die Erde, die sich selbst am Rande einer ökologischen Katastrophe befindet, kann keine weiteren Gelder für Forschungen bereitstellen – selbst wenn in ihnen der Schlüssel für das Überleben der ganzen menschlichen Rasse liegen könnte …

Ein fesselnder, außergewöhnlicher SF-Roman aus der Feder des Philip-K.-Dick-Award-Preisträgers Jack McDevitt.

„Interstellare Archäologie mit erstaunlichen Ideen, einer beeindruckenden Atmosphäre und der Spannung eines ausgeklügelten Krimis. Unwiderstehlich!“
Gregory Benford

Priscilla Hutchins-Romane von Jack McDevitt in der richtigen Reihenfolge:

  1. Gottes Maschinen » bestellen
  2. Die Sanduhr Gottes » bestellen
  3. Chindi » bestellen
  4. Omega » bestellen
  5. Odyssey » bestellen
  6. Hexenkessel » bestellen
  7. Starhawk (noch nicht übersetzt) » bestellen

Alex Benedict von Jack McDevitt

Inhaltsangabe von Band 1 der Alex Benedict-Romane von Jack McDevitt:
Alex Benedict von Jack McDevittJedes Kind im Universum kennt die Heldenlegende von Christopher Sim. Vor zwei Jahrhunderten war er es, der die Menschheit vor dem sicheren Untergang bewahrte.

Mit einer Handvoll Ausgestoßener gelang es ihm, die Raumflotte einer außerirdischen Rasse zu vernichten.

Doch bei den Nachforschungen über den mysteriösen Tod eines Angehörigen kommt Alex Benedicteiner ganz anderen Wahrheit auf die Spur.

Wenn die Information stimmt, die er in einem alten Computer findet, dann war Christopher Sim nichts anderes als ein großer Betrüger.

Die Suche nach der Wahrheit treibt Alex Benedict II eine fremde Galaxie – und was erdort erfährt, ist so phantastisch, daß er es kaum glauben kann …

Alex Benedict von Jack McDevitt in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Legende von Christopher Sim » bestellen
  2. Polaris » bestellen
  3. Die Suche » bestellen
  4. Das Auge des Teufels » bestellen
  5. Echo » bestellen
  6. Firebird » bestellen
  7. Apollo » bestellen

Weitere SF-Romane von von Jack McDevitt

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Ähnliche Beiträge

Romane von Margaret Weis in de... Über die Autorin Margaret Weis: Die amerikanische Schriftstellerin Margaret Weis wurde 1948 in Independence geboren und wuchs in ihrem Heimatstaat Missouri auf. Ihre lesebegeister...
Der Gateway-Zyklus von Frederi... Über den Gateway-Zyklus von Frederik Pohl: Auf dem Asteroiden Gateway liegen seit mehreren hunderttausend Jahren die verlassenen Schiffe der Hitschi. Sie werden von wagemutigen ”P...
SF-Romane von Jack Campbell in... Update: Am 31. Januar 2019 erscheint mit "Neue Verbündete" der 2. Band der Ethan Stark-Reih. Über die Serie "Die Verschollene Flotte" von Jack Campbell: Die Romanserie „Die Ver...
Honor Harrington von David Web... Über die Honor Harrington-Reihe von David Weber: Honor Harrington hat einen Fehler begangen: Sie hat sich ihren Vorgesetzten zum Feind gemacht. In Unehren wurde sie daraufhin auf ...