Über die Autorin Hilary Mantel:

Hilary Mantel kam 1952 in der kleinen Stadt Glossop östlich von Manchester zur Welt. Sie studierte zunächst Rechtswissenschaften, doch schon ein Jahr nach ihrem Abschluss Anfang der 1970er Jahre begann sie mit dem Schreiben. Nach ihrem Abschluss arbeitete die britische Schriftstellerin zunächst in einem Krankenhaus, dann in einem Kaufhaus, bevor sie mit ihrem Ehemann mehrere Jahre ins Ausland ging. Ab den späten 1980er Jahren schrieb sie Filmkritiken für die englische Zeitschrift Spectator. Ihr erster Roman erschien 1985.

Das Gesamtwerk der Autorin umfasst mehr als ein Dutzend Kurzgeschichten, historische Romane sowie persönliche Memoiren. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Walter Scott Prize, einem der größten britischen Literaturpreise, oder den Booker Prize, den sie als eine der wenigen Vertreterinnen ihrer Zunft gleich dreimal erhielt.

Die Romane von Hilary Mantel:

Tudor-Trilogie von Hilary MantelHilary Mantel wuchs in ihren ersten sechs Lebensjahren bei ihrer Großmutter auf. Ihre Eltern trennten sich früh. Dies und die Tatsache, dass sie in einer irisch-katholischen Familie aufgezogen wurde, beeinflussten viele ihrer Werke ebenso wie spätere Aufenthalte in islamischen Ländern.

Am bekanntesten ist die Autorin für ihre Tudor-Trilogie, in der sie sich mit dem britischen Reformer Thomas Cromwell beschäftigt. Diese preisgekrönte Reihe wurde international millionenfach verkauft, fürs Fernsehen verfilmt und als Bühnenstück verarbeitet. Bei Mantel wird aus Cromwell eine schillernde Gestalt, der seiner Zeit voraus ist und der Tudor-Roman – in Film und Literatur ziemlich überstrapaziert – wieder ein spannendes Stück Historie.

Kirche und Glauben, aber auch deren krasses Gegenteil, eine übersinnliche Welt voller Sinneswahrnehmungen wie Gespenstern und Teufel, sind bestimmend für einen Großteil der Romane von Hilary Mantel. Darüber hinaus haftet vielen ihrer Werke eine deutliche Form der Sozialkritik an, die ebenfalls ihrem eigenen Hintergrund entspringt – während ihres Studiums war Mantel bekennende Sozialistin. Auch wenn die Autorin für ihre üppigen historischen Romane bekannt wurde, zeigt sie anhand zahlreicher Kurzgeschichten, dass sie auch eine Meisterin der knappen Worte sein kann – und das auch in der Gegenwart.

Tudor-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Wölfe (2009) » bestellen
  2. Falken (2013) » bestellen
  3. Spiegel und Licht (2020) » bestellen

Weitere Bücher von Hilary Mantel:

  • Jeder Tag ist Muttertag (1985) » bestellen
  • Eight Months on Ghazzah Street (1988, nicht übersetzt) » bestellen
  • Im Vollbesitz des eigenen Wahns (1986) » bestellen
  • Der Hilfsprediger (1989) » bestellen
  • Brüder (1992) » bestellen
  • Reizklima / Regen über der Wüste (1994) » bestellen
  • Ein Liebesexperiment / Carmels Suche nach Liebe (1995) » bestellen
  • Der riesige O’Brien (1998) » bestellen
  • Von Geist und Geistern (2003) » bestellen
  • Learning to Talk (2003, nicht übersetzt) » bestellen
  • Beyond Black (2005, nicht übersetzt) » bestellen
  • Die Ermordung Margaret Thatchers (2014) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.