Update: Am 15. Februar 2021 erscheint mit „Inspektor Takeda und die stille Schuld“ der 5. Band der Inspektor Takeda-Reihe.

Über den Autor Henrik Siebold:

Dass Japan einmal eine entscheidende Rolle in seinem Leben spielen würde, ahnte wahrscheinlich noch niemand, als Henrik Siebold unter seinem bürgerlichen namen Daniel Bielenstein am 31. Juli 1967 in Bonn geboren wurde. Nachdem er die Schule absolviert hatte, entschied er sich, Journalist zu werden. Diese Tätigkeit erschien ihm faszinierend, weil sie so abwechslungs- und facettenreich ist. Er sammelte internationale Erfahrungen, indem er bei einer großen japanischen Tageszeitung arbeitete. Einige Jahre war Tokio sein Zuhause. Irgendwann reichte ihm die Arbeit als Journalist nicht mehr aus, sodass er beschloss, sich auch als Schriftsteller einen Namen zu machen. Und das ist ihm tatsächlich gelungen.

Inspektor Takeda-Reihe von Henrik Siebold:

Takeda-Reihe von Henrik SieboldDaniel Bielenstein entschied sich für das Pseudonym Henrik Siebold und begann damit, Kriminalromane zu verfassen. Selbstverständlich sind diese von den starken Einflüssen seiner Zeit in Japan geprägt. Der Autor hat mit seiner Inspektor Takeda-Serie eine interessante Mischung aus japanischer Kultur und hanseatischem Lokalkolorit geschaffen. Seine Leser haben diese gern angenommen und genießen sie in vollen Zügen.

Inspektor Kenjiro Takeda hospitiert aktuell in Hamburg und wird in verschiedenen Fällen hinzugezogen. Eigentlich ist er in der Mordkommission Tokio tätig. Obwohl er von den deutschen Kollegen Neues lernen soll, scheint er oft die treibende Kraft zu sein. Besonders interessant ist die Konfrontation der unterschiedlichen Gewohnheiten, sodass den Leser ein kurzweiliges Vergnügen erwartet.

Henrik Siebold profitiert von seinen eigenen Erfahrungen in Japan und kann diese auf wunderbare Weise in seine Reihe um Inspektor Takeda einfließen lassen. Er hat für diese Serie interessante Charaktere geschaffen, die sich von Fall zu Fall entwickeln. Der Autor schreibt auf angenehme Weise flüssig und bildhaft. Dadurch tauchen seine Leser von der ersten Seite direkt ein in die spannenden Geschichten. Mit dem Ermittlerteam aus einem japanischen Inspektor und einer deutschen Hauptkommissarin ist es dem Schriftsteller gelungen, eine etwas andere Konstellation in seinen Krimis zu schaffen. Für seine Leser zählen vor allem der Ideenreichtum und die abwechslungsreiche Gestaltung seiner Fälle.

Wie facettenreich der Autor ist, zeigen auch seine Unterhaltungsromane und die Bücher für Kinder und Jugendliche. Diese veröffentlicht er zum Teil unter seinem wirklichen Namen oder unter weiteren Pseudonymen. Zweifellos ist die Inspektor Takeda-Reihe sein größter Erfolg bislang. Das liegt sicherlich auch daran, dass Henrik Siebold gern aktuelle Themen aufgreift und diese auf seine Art präsentiert. Seine schnörkellose Art, die Dinge beim Namen zu nennen, kommt bei seinen Lesern sehr gut an. Für seine Werke wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet.

Inspektor Takeda-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Inspektor Takeda und die Toten von Altona (2016) » bestellen
  2. … und der leise Tod (2017) » bestellen
  3. … und der lächelnde Mörder (2018) » bestellen
  4. … und das doppelte Spiel (2019) » bestellen
  5. … und die stille Schuld (2021) » bestellen

Bücher von Daniel Bielenstein:

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.