Über die Autorin Helga Glaesener:

Helga Glaesener stammt aus einer Großfamilie. Sie wurde am 19. November 1955 in Oldenburg geboren. Mit ihren fünf Geschwistern wuchs sie in Niedersachsen auf. Während ihrer Schulzeit entwickelte sie ein starkes Interesse an Mathematik und Informatik. Mit dem Abitur in der Tasche ging sie an die Universität nach Hannover, wo sie diese beiden Studiengänge belegte. Allerdings beendete sie es vorzeitig und verließ die Universität ohne den angestrebten Abschluss. Schon bald wurde sie Mutter von fünf Kindern und entdeckte eine neue Leidenschaft für das kreative Schreiben.

Die Bücher von Helga Glaesener:

Bücher von Helga GlaesenerSie entwickelte erste Ideen, die sie dann in einem Roman umsetzen konnte. Obwohl Helga Glaesener anfangs nicht überzeugen konnte und von verschiedenen Verlagen Ablehnung erfuhr, setzte sie ihre Arbeit hartnäckig fort. Mit ihrem vierten Manuskript landete sie schließlich einen echten Erfolg und konnte sich in die Herzen ihrer Leser schreiben. Die Autorin ist äußerst vielseitig. Auf ein einziges Genre lässt sie sich nicht festlegen. Ihre Arbeit umfasst historische Romane, Kriminalromane und Fantasy-Geschichten. Vor allem mit ihren historischen Romanen hat sie bislang viel Aufmerksamkeit erregt. Dabei konzentriert sie sich gern auf das tiefste Mittelalter und stellt die damaligen Lebensumstände mit Hilfe starker Protagonisten eindrucksvoll dar.

Grundsätzlich legt Helga Glaesener viel Wert auf eine umfangreiche Recherche. Ihre Romane sind stets klug konstruiert und werden gern von realen Fakten untermauert. Besonders gern stellt die Autorin eine besonders starke Figur in den Mittelpunkt ihrer Geschichten. Sie schreibt tiefgründig, aber dennoch mit enormer Leichtigkeit. Gleichzeitig bietet sie ihren Lesern ein spannendes und sehr unterhaltsames Lesevergnügen, das es kaum erlaubt, das Buch vor dem Ende zur Seite zu legen. Das Mittelalter scheint ein besonderes Steckenpferd von Helga Glaesener zu sein. In dieser Epoche kennt sie sich hervorragend aus.

Ihre Romane transportieren die Atmosphäre der damaligen Zeit. Anhand kämpferischer und couragierter Frauen zeigt sie ein authentisches Bild der Lebensweise und der vorherrschenden Gegebenheiten. Mit Hilfe von spannenden Plots gelingt es der Schriftstellerin immer wieder, ihre Leser regelrecht gefangen zu nehmen. Dabei setzt sie gern auf unvorhersehbare Wendungen, die den Spannungsbogen weiter ansteigen lassen. Ihre Leser erhalten ausreichend Raum, um eigene Überlegungen anzustellen.

Neben ihrer Tätigkeit als Autorin unterrichtet Helga Glaesener kreatives Schreiben an der Volkshochschule in Ostfriesland und an einer Fernakademie. Mittlerweile ist sie in Ostfriesland zuhause. Obwohl sie beruflich stark eingespannt ist, steht ihre Familie stets im Vordergrund.

Hamburgs erste Kommissarinnen in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia Weltbild Hugendubel

  1. Die stumme Tänzerin (2021) » bestellen

Die Toskana-Trilogie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Wespensommer (2006) » bestellen
  2. Wölfe im Olivenhain (2007) » bestellen
  3. Das Findelhaus (2009) » bestellen

Die Thannhäuser-Trilogie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Der indische Baum (2002) » bestellen
  2. Der Stein des Luzifer (2003) » bestellen
  3. Der falsche Schwur (2005) » bestellen

Die Safranhändlerin-Saga in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Safranhändlerin (1996) » bestellen
  2. Safran für Venedig (2004) » bestellen

Weitere Bücher von Helga Glaesener:

  1. Die Rechenkünstlerin (1998) » bestellen
  2. m Kreis des Mael Duin (1998) » bestellen
  3. Der singende Stein (1999) » bestellen
  4. Du süße, sanfte Mörderin (2000) » bestellen
  5. Der schwarze Skarabäus (2000) » bestellen
  6. Wer Asche hütet (2002) » bestellen
  7. Der Weihnachtswolf (2003) » bestellen
  8. Die Vergolderin (2011) » bestellen
  9. Die Hexe und der Leichendieb (2012) » bestellen
  10. Die Beutelschneiderin (2015) » bestellen
  11. Die Postmeisterin (2016) » bestellen
  12. Die Tote im Fechtsaal (2018) » bestellen
  13. Das Seehospital (2019) » bestellen
  14. Das Erbe der Päpstin (2020) » bestellen