Über die Autorin Helena Marchmont:

Helena Marchmont stammt aus Schottland, wo sie in Edinburgh geboren wurde. Der Name ist das Pseudonym von Olga Wojtas. Als Tochter einer Englisch-Lehrerin fand sie früh Gefallen an der Literatur und am Schreiben von Geschichten. Mehr als ein Hobby war es aber nicht. Nach dem Schulabschluss wurde sie Journalistin. Erst später entschied sie sich dafür, einen Kurs für kreatives Schreiben zu belegen. Sie fand einen Platz an einer offenen Universität und entdeckte während des Kurses, dass das Schreiben eine echte Leidenschaft für sie ist. Sie lernte interessante Kommilitonen kennen und fand viel Inspiration. So dachte sie erstmals darüber nach, beruflich Geschichten zu schreiben.

Die Bücher von Helena Marchmont:

Bücher von Helena MarchmontVor allem der Kriminalroman hat es Helena Marchmont angetan. Allerdings schreibt sie keine blutrünstigen, grausamen Krimis, sondern eher sanfte Cosy-Krimis. Diese Kriminalfälle sind angenehm lesbar und begeistern durch authentische Figuren und realitätsnahe Schilderungen. Mit ihrer Alfie McAllister-Reihe hat sie zahlreiche Krimifans in ihren Bann gezogen. Darin begibt sich ein Freizeit-Ermittler-Trio auf Spurensuche, um verschiedenste Verbrechen auf seine ganz eigene Weise aufzuklären. In den Krimis dieser Autorin liegt der Schwerpunkt eindeutig auf dem Unterhaltungsfaktor. Sie schafft dennoch eine spannende Atmosphäre und fesselt ihre Leser mit sehr unterhaltsamen Geschichten, in denen das Ermittler-Team eine entscheidende Rolle spielt.

Helena Marchmont schreibt mit angenehmer Leichtigkeit und lässt immer wieder ein Fünkchen Humor durchblitzen. So entlockt sie ihren Lesern oft ein Schmunzeln. Diese Schriftstellerin hat ein sicheres Gespür für ausdrucksstarke Figuren. Sie arbeitet diese akribisch aus und lässt die Leser auch gern an deren Vergangenheitsbewältigung teilhaben. Mit all ihren Ecken und Kanten wecken sie Sympathien und wachsen den Lesern mit der Zeit wirklich ans Herz. Amüsant und sehr lebendig beschreibt die Autorin ihre Fälle und bietet ihren Lesern Raum, um eigene Überlegungen zu den Spuren anzustellen. Falsche Fährten gehören auf jeden Fall dazu. Erst zum Ende gestaltet sie eine rundum schlüssige Lösung, die zwar manchmal zu erahnen ist, aber dennoch zufrieden stimmt.

Die Schriftstellerin hat für ihre Arbeit bereits einige Auszeichnungen erhalten. Dazu zählt auch der Scottish Book Trust New Writers Award, den sie 2015 bekam. Neben ihren zahlreichen Cosy-Krimis hat Helena Marchmont in der Vergangenheit über 30 Kurzgeschichten veröffentlicht. Ihre Leser lieben die hingebungsvolle Art, mit der sie ihre Krimis schreibt. Der Schreibstil sorgt für abwechslungsreiche und sehr unterhaltsame Lesestunden. Die meisten ihrer Krimis wurden auch als Hörbücher umgesetzt.

Bunburry-Reihe (Ein Idyll zum Sterben) in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia Weltbild Hugendubel

  1. Vorhang auf für einen Mord (2018) » bestellen
  2. Oldtimer sterben jung (2018) » bestellen
  3. Schlechter Geschmack ist tödlich (2019) » bestellen
  4. Tod eines Charmeurs (2019) » bestellen
  5. Zu tot, um schön zu sein (2019) » bestellen
  6. Mord in guter Gesellschaft (2019) » bestellen
  7. Rache ist süß (2020) » bestellen
  8. Nur das Schaf war Zeuge (2020) » bestellen
  9. Lesen kann tödlich sein (2020) » bestellen
  10. Der heilige Sünder (2021) » bestellen
  11. Mord im Magnolienhaus (2021) » bestellen
  12. Die Schwarze Witwe (2021) » bestellen
  13. Gefährliche Nähe (2022) » bestellen