Update: Am 27. Dezember 2022 erscheint mit Die Verbrechen der anderen der 2. Band der Kriminaldauerdienst-Reihe.

Über den Autor Frank Goldammer:

Frank Goldammer zählt zu denjenigen, die ihre Leidenschaft zwar früh erkennen, sie aber erst spät wirklich leben. Er stammt aus Dresden, wo er 1975 geboren wurde. Nachdem er die Schule beendet hatte, wählte er einen Handwerksberuf. Er absolvierte eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. Einige Jahre später bildete er sich zum Meister weiter. Dabei begleitete ihn stets der Wunsch danach, kreativ tätig zu sein. Er widmete sich der Malerei, fand aber darin nicht seine eigentliche Passion. Wenig später begann er mit dem kreativen Schreiben.

Die Bücher von Frank Goldammer:

Bücher von Frank GoldammerFür seine ersten Romane fand er keinen Verlag. So kam es, dass Frank Goldammer die Bücher als Self-Publisher herausbrachte. Erst später entdeckte er den Kriminalroman für sich. Da er sich schon in der Vergangenheit für geschichtliche Themen interessiert hatte, kombiniert er nun beide Gebiete miteinander und schreibt vorzugsweise historische Krimis.

Dabei konzentriert er sich vor allem auf seine Heimatstadt Dresden in der Zeit der letzten Kriegsjahre und der Nachkriegszeit. Seine Geschichten leben von der akribischen Recherche, die der Autor vorab betreibt und von den authentischen Figuren. Es gelingt dem Autor, die damals vorherrschende Stimmung eindrucksvoll in Worte zu fassen. Diese Atmosphäre nimmt seine Leser regelrecht gefangen.

Frank Goldammer konstruiert komplexe Fälle an historischen Settings. Er gestaltet interessante Figuren, die er sehr facettenreich darstellt. Seine Ermittlerfiguren sind wenig klischeebehaftet. Sie gehen in ihrer Arbeit auf, haben aber immer wieder mit der eigenen Vergangenheit zu kämpfen. Die Fälle sind so gestaltet, dass sie sich auf mehreren Ebenen bewegen und erst zum Ende hin vollständig aufgeklärt werden können. Der Schriftsteller lenkt seine Leser gern auf falsche Fährten und serviert viele kleine Puzzleteile, die erst ganz allmählich zu einer plausiblen Lösung zusammengesetzt werden können. Der Schreibstil des Autors ist schnörkellos und prägnant. In kurzen Sätzen gelingt es ihm, seine Leser in die damalige Zeit zurück zu versetzen und an der Aufklärung des Falles teilhaben zu lassen.

Durch seine Krimis hat Frank Goldammer einen Ausgleich zu seinem handwerklichen Beruf gefunden, der ihm neue Perspektiven eröffnet. Im Laufe der Zeit hat er zahlreiche Leser für sich gewonnen und ihnen spannende Lesestunden geschenkt. Da es sich bei seinen historischen Kriminalromanen um erdachte Geschichten handelt, die mit tatsächlichen Fakten angereichert sind, bieten sie den Lesern sehr lebendige Ausflüge in die Vergangenheit.

Max Heller-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Der Angstmann (2016)
  2. Tausend Teufel (2017)
  3. Vergessene Seelen (2018)
  4. Roter Rabe (2018)
  5. Juni 53 (2019)
  6. Verlorene Engel (2021)
  7. Feind des Volkes (2021)

Felix Bruch-Serie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Bruch: Ein dunkler Ort (2022)

Kriminaldauerdienst: Team Ost-West in der richtigen Reihenfolge:

  1. Im Schatten der Wende (2022)
  2. Die Verbrechen der anderen (2022)

Falk Tauner-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Abstauber (2012)
  2. Revierkampf (2013)
  3. Schrammstein (2015)

Feldwebel-Reihe (Endzeit-Thriller) in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die elfte Plage (2013)
  2. Der schwarze Fluss (2014)

Lars Pulster und Thomas Blüher Bücher

  1. Vergissmeinnicht (2006)
  2. Blätterrausch (2008)

Andere Bücher von Frank Goldammer:


Kurzgeschichten:

  • Seitenwechsel – in dem Band „Grenzenlos ermitteln“ (2013)
  • Die Tiefe des Raums – in dem Band „Urlaubslesebuch“ (2015)
  • Die Möglichkeiten eines Schneeballs – in dem Band „Schneefrei“ (2015)