Über die Autorin Christine Brand:

Von der Lehrerin zur bekannten Krimiautorin – eine derartige Karriere erahnte am Tage ihrer Geburt, dem 11. April 1973, sicherlich noch niemand. Christine Brand stammt aus der Schweiz und kann einen interessanten Lebenslauf vorweisen. Sie wuchs im schönen Emmental auf und absolvierte die Schule, wie alle Kinder. Sie fand Gefallen an den Aufgaben, die ihre Lehrer in der Schule hatten und entschloss sich, selbst auch Lehrerin zu werden. Sie besuchte das Lehrerinnen- und Lehrerseminar in Langenthal und schloss die dortige Ausbildung erfolgreich ab. Anschließend nahm sie ein Angebot für ein Volontariat bei der Berner Zeitung an und übernahm später die Aufgaben einer Redakteurin. In den folgenden Jahren arbeitete sie für verschiedene Zeitungen. Im Jahr 2005 bildete sie sich weiter zur Fernsehjournalistin. Diese Tätigkeit konnte sie sehr erfolgreich ausführen.

Die Milla Nova-Bücher von Christine Brand:

Milla Nova-Bücher von Christine BrandSchon beim Fernsehen war ganz klar erkennbar, dass sich Christine Brand besonders für Gerichtsfälle interessiert. Dafür erhielt sie sogar Auszeichnungen. Erst 2018 entschloss sie sich, selbstständig als Autorin zu arbeiten. Sie unterrichtet in der Erwachsenenbildung einen Journalismus-Lehrgang. Die Schriftstellerin hat  den Kriminalroman für sich entdeckt. Sie startete mit ihrer Milla-Nova-Reihe sehr erfolgreich und konnte bereits eine treue Fangemeinde von sich überzeugen. Es war keine Überraschung, dass sich die Autorin für das Genre der Kriminalromane entschied. Sie hatte schon immer eine entsprechende Vorliebe.

Mit ihrer Milla Nova-Reihe gelang Christine Brand ein echter Volltreffer. Starke Charaktere und eine sehr spannende Handlung sind inzwischen zu ihrem Markenzeichen geworden. Hauptprotagonistin ist Milla Nova, eine Journalistin, die ständig auf der Suche nach einer besonderen Story ist. Sie ist neugierig und hat ein sicheres Gespür für Aufregung. Dass sie sich das eine oder andere Mal dabei in Gefahr begibt, ist für den Leser ein sehr spannender Nebeneffekt. Ihrem Lebensgefährten Sandro Bandini kommt sie dabei immer wieder in die Quere. Er ist Polizeichef und wird von Milla nicht selten in Schwierigkeiten gebracht. Beziehungskrisen sind nicht selten bei den Beiden.

Die Autorin versteht es, die Leser mit authentischen Schilderungen zu fesseln. Sie schreibt angenehm flüssig und äußerst spannend. Kein Wunder also, dass ihre Fangemeinde stetig wächst. Ihr Erfolg hat dazu geführt, dass sie sich voll auf das Schreiben konzentrieren kann. Außerdem engagiert sie sich als aktives Mitglied im Syndikat – der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und arbeitet in der Vereinigung Autorinnen und Autoren der Schweiz mit. Mit der Milla Nova-Serie hat Christine Brand bereits bewiesen, dass sie das Storytelling exzellent beherrscht und sich in der Kriminalistik zu Hause fühlt.

Milla Nova-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Todesstrich (2009) » bestellen
  2. Das Geheimnis der Söhne (2010) » bestellen
  3. Kalte Seelen (2013) » bestellen
  4. Stiller Hass (2015) » bestellen
  5. Blind (2019) » bestellen
  6. Die Patientin (2020) » bestellen

Weitere Bücher von Christine Brand:

  • Schattentaten: Wahre Kriminalgeschichten (2008) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.